{} }
Zum Inhalt springen

U17 beendet Saison auf 6. Platz, U16 weiterhin in Form

Am Sonntagnachmittag hat die U17 des FC St. Pauli ihr letztes Saisonspiel bestritten. Zum Abschluss einer erfolgreichen Saison unterlagen die Kiezkicker mit 1:5 gegen den Überflieger vom SV Werder Bremen. Damit beendet die Elf von Cheftrainer Timo Schultz auf dem sechsten Rang. In einer tollen Spielzeit befindet sich ebenfalls die U16. Die Elf von Malte Schlichtkrull festigte mit dem 2:0-Erfolg durch einen Doppelpack von Lasse Sortehaug (14., 65.) den fünften Platz in der Regionalliga Nord.

FCSP U17 - SV Werder Bremen 1:5 (0:3)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

Im letzten Saisonspiel trafen die Kiezkicker auf den unangefochtenen Meister vom SV Werder Bremen. Da die Bremer nur eine ihrer 25 Partien nicht für sich entscheiden konnten, war die Favoritenrolle klar an die Gäste verteilt. Dennoch hatten sich die Braun-Weißen eine Menge vorgenommen und wollten die gute Saison mit einem Sieg abrunden. Allerdings bewiesen die Gäste in vielerlei Hinsichten ihre Qualität und dass sie nicht grundlos eine solche Bilderbuch-Saison gespielt haben.

Die Braun-Weißen hielten zwar gut dagegen und kamen selber auch zu ihren Torchancen, doch konnten diese nicht in einen Torerfolg ummünzen. Vor dem Seitenwechsel stich der Meister dann eiskalt zu und ging durch die Treffer von Louis Poznanski (28.), David Philipp (36.) und Leon Sitz (39.) mit einer deutlichen 3:0-Führung in die Kabine. Im zweiten Durchgang belohnte sich Akagne Gohoua für ein tolles Spiel und eine tolle Saison als er eine Lenz-Ecke verwertete (53.). Doch auch danach ließ der Ligaprimus keine Hoffnung zu und besiegelte durch die Tore von Fred MC Mensah Quarshie (59.) und Sitz (76.) den 1:5-Endstand.

Cheftrainer Timo Schultz: „Man muss schon sagen, dass Werder sich den Sieg absolut verdient hat. Wir haben zwar versucht dagegen zu halten und sind auch selber zu unseren Chancen gekommen. Die Bremer haben allerdings in allen Belangen eine richtig gute Mannschaft, die nicht zufällig mit 25 Siegen aus 26 Spielen aus der Saison geht. Wir wären natürlich gerne Dritter geworden, nachdem wir so nah dran waren und haben es damit verpasst aus einer guten, eine sehr gute Saison zu machen.“

 

FCSP U17

Schmidt - Santos Teixeira, Münzner, Nadj (64. Döhling), Protzek (64. Voigt), Karim Mohamed, Kuyucu, Gohoua (70. Omar), Giwah (41. Mierow), Lenz, Becker 

Cheftrainer: Timo Schultz

 

Tore: 0:1 Poznanski (28.), 0:2 Philipp (36.), 0:3 Sitz (39.), 1:3 Gohoua (53.), 1:4 Mc Mensah Quarshie (59.), 1:5 Sitz (76. FE)

SR: Patrik Feyer

 


 

FCSP U16 - JFV Bremerhaven 2:0 (1:0)

B-Junioren Regionalliga Nord

 

Die U16 hat ihr Saisonziel bereits einen Spieltag vor dem Ablauf der B-Junioren Regionalliga-Saison erreicht. Im Heimspiel gegen den JFV Bremerhaven verdienten sich die Braun-Weißen einen 2:0-Erfolg. Die Gäste aus Bremerhaven wollten mit einem Sieg die letzten Restchancen auf den Klassenerhalt wahren, doch leisteten letztlich zu wenig Gegenwehr, um Zählbares mit in die Heimat zu nehmen. Wie schon in der Vorwoche war es Lasse Sortehaug, der seine Mannschaft durch ein Freistoßtor in Front brachte (15.).

Insgesamt verfügten die Boys in Brown die Kontrolle über die Begegnung und hatten nur wenig Mühe ihren Vorsprung zu verteidigen. Schließlich war es erneut Sortehaug, der in der Schlussphase mit dem zweiten Versuch das Leder im Netz unterbrachte (64.). Damit haben die Kiezkicker ihr Saisonziel erreicht und sind mit 44 Zählern die beste U16 des FC St. Pauli in der Regionalliga Nord aller Zeiten.

Cheftrainer Malte Schlichtkrull: „Der Sieg heute ist etwas schwierig einzuordnen, weil der Gegner viel zu wenig gemacht hat. Mit der Mannschaftsleistung bin ich über die gesamte Saison gesehen absolut zufrieden. Wir haben unser Ziel erreicht und wollen am letzten Spieltag noch den fünften Platz verteidigen, um mit einem positiven Erfolgserlebnis aus der Saison zu gehen.“

 

FCSP U16

Preisler - Pichelmann, Oelkers, Weber, Philipp, Sortehaug (70. Wenzel), Rieckmann, Kneller (61. Jarchow), Loubongo-M`Boungou, Bornemann (53. Dieckmann), Flach

Cheftrainer: Malte Schlichtkrull

 

Tore: 1:0 und 2:0 beide Sortehaug (15., 64.)

SR: Liam Draf

 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's