{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

U19 unterliegt in Dresden - Keine Tore bei der U17 - U16 jubelt in Meppen

Drei Teams waren aus unserem Nachwuchsleistungszentrum am vergangenen Wochenende im Einsatz. Die U19 musste eine knappe Niederlage bei Dynamo Dresden hinnehmen (0:1). Das Heimspiel unserer U17 endete mit einem torlosen Remis gegen Hannover 96, die U16 durfte einen 2:1-Auswärtserfolg in Meppen bejubeln. 

SG DYNAMO DRESDEN - FCSP U19  1:0 (0:0)

19. Spieltag - A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Am 19. Spieltag ging es für unsere U19 zum Tabellennachbarn aus Dresden. Nicht nur tabellarisch, sondern auch auf dem Platz war es ein Duell auf Augenhöhe, wobei unsere U19 über weite Teile die Partie klar beherrschte, was einzig fehlte, war das erlösende Tor. Die 53 Fans in Dresden sahen dafür in der 74. Minute den einzigen Treffer des Tages - allerdings auf Dresdener Seite. Dynamos Luca Krause erzielte per Strafstoß den 1:0-Siegtreffer für die Hausherren. 

Unsere U19 bleibt weiterhin in der Tabelle der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost auf dem siebten Platz - die Dresdener schlossen durch die drei Punkte auf unsere Braun-Weißen auf.

Benny Hoose:Wir haben mit und gegen den Ball ein dominantes Spiel gezeigt und hatten das Spiel unter Kontrolle. Das Gegentor fällt unglücklich und stellt den Spielverlauf etwas auf den Kopf. Es fehlt uns aktuell noch die Klarheit und irgendwo Lockerheit im letzten Drittel, um unsere Überlegenheit in Toren zu zeigen. Ich bin überzeugt davon, dass wir in den kommenden Aufgaben die paar Prozente für das Tor drauflegen und sich dann die guten Spielleistungen in entsprechenden Ergebnissen niederschlagen werden.“

FCSP U19

Jendrzej - Schmitz, Kretschmar (88. Alimov), Mahnel, Dahaba, Backhaus, Nzontcha (70. Yanda), Politz, Baraze Adam, Stüven (46. Hoffmann), Maboa Dibamba (46. Hense) 

Tore: 1:0 Krause (74./FE)

Schiedsrichter: Florian Lukawski (PSV Zehlendorf)

______

FCSP U17 - HANNOVER 96 0:0

21. Spieltag – B-Junioren-Bundesliga Nord/Nordost

 

Unsere U17 empfing am Brummerskamp Hannover 96. Die Gäste aus Niedersachsen, die zuletzt gegen Union Berlin eine 1:2-Niederlage hinnehmen mussten, begannen in der Anfangsphase druckvoll, sodass die Elf von Cheftrainer Steffen Harms vor allem defensiv gefordert war. Doch die Young Rebels kämpften sich in die Partie und erspielten sich im Laufe des Spiels auch die eine oder andere Tormöglichkeit - ein Treffer auf braun-weißer Seite sprang allerdings nicht heraus.

Dabei spielte die U17 ab der 50. Minute in Überzahl, als Schiedsrichter Willem Smakman 96-Keeper Tom Lange nach einem Foulspiel mit glatt Rot vom Platz schickte. Mit einem Mann mehr war die Harms-Elf zwar am Drücker, allerdings auch in einigen Situationen nicht präzise genug, um am Ende sogar als Sieger vom Platz zu gehen. Stattdessen blieb es beim torlosen Remis.

Cheftrainer Steffen Harms: „Wir haben nach schwierigen ersten Minuten die Intensität des Gegners angenommen und konnten so ein offenes Spiel gestalten. Leider ist es uns zu selten gelungen stabile Ballbesitzphasen herzustellen. Trotzdem konnten wir uns über eine gute Vernetzung die ein oder andere Torchance erspielen. Nach der roten Karte für den Gegner waren wir zu hektisch und unpräzise im Spiel nach vorne. So konnten wir die Überzahl leider in zu wenige Torchancen ummünzen.“

 

FCSP U17

Finner - Schmidtner, Aseidu Addo, Seidi, Schmidt, Bensch, Adu-Yeboah, Herrmann (72. Walter), Dilerim (80. Stalf), Raubold, Najmi

Tore: -

Rote Karte: Lange (grobes Foulspiel)

Schiedsrichter: Willem Smakman (SV Borussia Bresegard-Moraas)

 

______

SV MEPPEN  - FCSP U16 1:2 (0:1)

15. Spieltag – B-Junioren-Regionalliga Nord

 

Großer Jubel bei unserer U16: Das Team von Cheftrainer Malte Schlichtkrull schaffte eine kleine Überraschung und gewann beim Tabellenführer der Regionalliga Nord SV Meppen mit 2:1 (1:0). Bereits vom Anstoß weg war die U16 voll drin in der Partie und ging nach einer guten Viertelstunde folgerichtig mit 1:0 durch Mikail Savk in Führung.

Mit dem 1:0 im Rücken, ging es dann in die zweite Halbzeit, zwar mussten die Braun-Weißen in der 57. Minute das 1:1 durch Louis Thöle hinnehmen, fünf Zeigerumdrehungen vor dem Ende gelang der Schlichtkrull-Elf aber das entscheidende 2:1 dank des eingewechselten Samir Ouro-Bang'Na. 

Unser U16 belohnte sich durch eine couragierte Leistung in allen Mannschaftsteilen gegen einen starken Gegner und brachte die viel umjubelten drei Zähler mit zurück in die Hansestadt.

Cheftrainer Malte Schlichtkrull: „Die Jungs haben von Minute eins an eine tolle Mischung aus intensivem Spiel gegen den Ball und Ruhe und Mut in Ballbesitz gefunden. Um so schöner, dass diese homogene Teamleistung dann auch durch eine Co-Produktion unserer beiden Joker zum späten Siegtreffer geführt hat.“

 

FCSP U16

Hagemann - Schultz, Höcker, Kaba, Ibrahimovic, Mohamad (65. Ouro-Bang'Na), Quasi, Savk (66. Agyemang), Serindag, Kitoko, Grabovac, 

Tore: 0:1 Savk (16.), 1:1 Thöle (57.), 1:2 Ouro-Bang'Na (75.)

Schiedsrichter: Ansar Maqsoodi (ATS Buntentor)

 

(ch)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige Traumpass fürs Agentur-Hosting - Mittwlad proSpace. Kostenlos testen!

Congstar