{} }
Zum Inhalt springen

"Ein fantastisches Gefühl, auf dem Rasen zu stehen"

Nach dem Abpfiff kannte die Freude über den Heimsieg gegen Holstein Kiel keine Grenzen – sowohl bei unseren Kiezkickern auf dem Rasen als auch bei den FCSP-Fans auf den Tribünen. Auch Neuzugang James Lawrence war nach dem Spiel natürlich überglücklich. Sein Debüt in Braun-Weiß hätte kaum besser laufen können.

"Ich bin gekommen, um mein Bestes zu geben und dem Team zu helfen. Das habe ich vor ein paar Tagen auch schon gesagt", erzählte James Lawrence zunächst. "Und so ist es heute auch gekommen", fügte der Innenverteidiger mit einem Strahlen im Gesicht hinzu. In der Tat fügte sich der vom RSC Anderlecht gekommene Abwehrspieler super ein, in seinem ersten Spiel zeigte er eine starke Leistung.

Kurz nach dem Seitenwechsel kam sein großer Moment. Nach einem Freistoß von Mats Møller Dæhli stieg der aufgerückte Innenverteidiger am höchsten und köpfte zur 1:0-Führung ein. "Das war ein super Ball von Mats in Richtung zweiter Pfosten", so Lawrence. "Ich war glücklicherweise einen Tick schneller als der Kieler Keeper und habe den Ball reingeköpft." Erstes Spiel und gleich getroffen – mehr geht nicht. Am Ende sorgte der 1,88 m große Abwehrspieler gemeinsam mit seinen Team-Kollegen dafür, dass die drei Punkte am Millerntor geblieben sind.

"Wir hatten das Selbstvertrauen in unsere Stärke. Jeder hat gesagt, wir können Spiele gewinnen. Wir mussten gerade in der zweiten Halbzeit in der Defensive richtig hart arbeiten und viel laufen. In der ersten Hälfte hatten wir mehr Kontrolle über das Spiel, da waren die Räume größer. Es war eine harte Partie für alle von uns, am Ende waren wir einfach nur platt. Wir haben es aber geschafft, den Sieg nach Hause zu bringen", freute sich der 27-Jährige.

Nach seinem ersten Spiel am Millerntor war er auch voll des Lobes, was den Support von den Rängen angeht: "Es war ein fantastisches Gefühl, auf dem Rasen zu stehen. Unsere Fans haben das ganze Spiel über gesungen. Das war unglaublich. Der Sound kam von allen Seiten. Und nach dem Abpfiff haben alle gestanden und applaudiert."

Auf dem Heimsieg wollen sich die Kiezkicker nun aber natürlich nicht ausruhen, wie Lawrence betonte: "Es war heute ein sehr wichtiger erster Schritt. Wir müssen diesen Weg nun weitergehen." Und wie geht’s für Lawrence weiter? Muss er nach seinem Debüt-Treffer einen ausgeben? "Ich kenne die Regeln hier nicht. Ich werde mal nachfragen und wenn’s so ist, dann stört es mich nicht", so der Abwehrspieler, der sich – mit einem Augenzwinkern – sogar einen noch besseren Einstand hätte vorstellen können. "Zwei Tore schießen und zu Null spielen", sagte der zufriedene Debütant und verschwand im Kabinentrakt.

 

(hb)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's