{} }
Zum Inhalt springen

Toleranz hat Grenzen - FCSP und congstar gemeinsam gegen Diskriminierung

Der FC St. Pauli und sein Partner congstar haben im vergangenen Frühjahr gemeinsame Sache gemacht. An insgesamt fünf Spieltagen haben wir unsere Kanäle freigemacht, damit Menschen und Organisationen, die sich gegen Rassismus engagieren, dort Raum bekommen, um sich und ihre Arbeit vorzustellen und damit Opfer von Rassismus gehört werden. Doch der Kampf gegen Diskriminierung geht weiter. Auch bei uns.

Zum Tag der Toleranz blicken wir mit unserem Partner congstar auf erfolgreiche Motto-Tage zurück. Gleichzeitig möchten wir klarstellen, dass Toleranz in unserer Gesellschaft ein wichtiges und hohes Gut ist. Ohne Toleranz kann keine freie Gesellschaft funktionieren. Ein gesellschaftlicher Diskurs ist nur möglich, wenn wir andere Meinungen und Ansichten tolerieren. Doch auch hier gibt es Grenzen, denn Toleranz ist nicht endlos. Sie endet unter anderem da, wo Menschen diskriminiert werden. Deswegen machen der FC St. Pauli und congstar weiter und setzten sich gemeinsam gegen Diskriminierung ein. In den kommenden Tagen erzählen unsere Mitarbeiter*innen, wo bei ihnen Toleranz endet.

 

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick