{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Nach 6:1 in Niendorf: U15 feiert Staffel-Meisterschaft

Toller Erfolg für unsere U15! Am letzten Spieltag siegte diese beim Niendorfer TSV mit 6:1 und sicherte sich damit die Meisterschaft in der Nord-Staffel der Regionalliga Nord. Bereits zur Pause lagen die Kiezkicker dank der Treffer von Max Stüven (20.) und Marcel Zym (34.) auf Kurs Staffel-Meisterschaft, nach dem Seitenwechsel legte Noah Palapies (41., 44.) zwei schnelle Treffer nach. Nachdem Niendorf verkürzen konnte (47.), schnürten auch Zym (61.) und Stüven (65.) einen Doppelpack und sorgten so für den am Ende souveränen 6:1-Erfolg.

Mit zwei Zählern Rückstand auf den spielfreien SV Werder Bremen waren unsere Kiezkicker mit dem Ziel in die Partie in Niendorf gestartet, den 14. Sieg im 16. Ligaspiel einzufahren und mit drei Punkten die Meisterschaft in der Nord-Staffel der Regionalliga Nord zu feiern. Und das gelang dank einer von der ersten Minute an starken Leistung. Allerdings vergab die Elf von Coach Thorben Sahs in den ersten 20 Minuten etliche gute Torchancen. Max Stüven war es dann in Minute 20, der den Ball endlich im NTSV-Gehäuse unterbringen konnte. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Marcel Zym mit einem Volleyschuss in die rechte untere Ecke dann zur absolut verdienten 2:0-Halbzeitführung nach (34.).

Die Kiezkicker gaben sich mit dem Zwei-Tore-Vorsprung aber nicht zufrieden und spielten weiter nach vorne. Noah Palapies erhöhte zunächst auf 3:0 (41.) und wenig später dann auch auf 4:0, als er dem Niendorfer Keeper den Ball stiebizte und ihn im leeren Tor unterbrachte (44.). Die Gastgeber konnten dank eines von Lennart Baade direkt verwandelten Freistoßes zwar noch mal verkürzen (47.), in der Schlussphase sorgten erneut Zym (61.) und Stüven (65.) dann aber für einen am Ende auch in der Höhe verdienten 6:1-Erfolg.

"Wir sind sehr gut ins Spiel gekommen, hatten gefühlt Chancen im Minutentakt, haben diese aber nicht genutzt. Dann gelingen uns vor der Pause noch die beiden Treffer und nach dem Seitenwechsel sind wir auch wieder gut im Spiel gewesen. Es war ein Spiel, in dem es für beide Teams noch mal um alles ging. Meine Jungs haben das sehr gut angenommen und so kann ich sehr zufrieden damit sein, wie die Jungs das heute gemacht haben", freute U15-Cheftrainer Thorben Sahs nach dem Sieg in Niendorf.

Dank des Gewinns der Staffel-Meisterschaft verlängert sich die Saison unserer U15 noch mal um eine Woche. Am kommenden Sonntag (22.5.) treffen die Sahs-Schützlinge im Spiel um die Norddeutsche Meisterschaft auf den VfL Wolfsburg, der sich die Meisterschaft in der Süd-Staffel gesichert hatte.

_____

FCSP U15

Weitze – Yanda (45. Degbe), Petri (53. Lauterbach), Schmitz, Zym, Schmidt, Herrmann, Amaniampong, Adu-Yeboah, Palapies (53. Rosowski), Stüven (61. Kiridzić)

Cheftrainer: Thorben Sahs

 

Tore: 0:1 Stüven (20.); 0:2 Zym (34.), 0:3 Palapaies (41.), 0:4 Palapies (44.), 1:4 Baade (47.), 1:5 Zym (61.), 1:6 Stüven (65.)

SR: Maximilian Ermisch

 

(hb)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick