{} }
Zum Inhalt springen

5:1 in Braunschweig: U15 kann am letzten Spieltag noch Meister werden

Die U15 hat sich ihr Bonusspiel um die Meisterschaft in der C-Junioren Regionalliga Nord verdient. Mit einem 5:1-Erfolg über Eintracht Braunschweig kann die Elf von Cheftrainer Baris Tuncay am letzten Spieltag bei den "Rothosen" Meister werden, wenn parallel der SV Werder Bremen überraschend patzt.

Die Boys in Brown führten eine herausragende Kür auf und erspielten sich deutliche Feldvorteile. Schließlich bewies Jannis Hinz einmal mehr seine starke Schusstechnik und beförderte das Leder ins Kreuzeck (11.). Zwischenzeitlich scheiterte Niklas Pietruschka noch am Aluminium, ehe Don Richert nach einer Hinz-Ecke erhöhte (15.). Kurz danach bedienten sich auch die Niedersachsen einer Standardsituation, sodass die Hausherren nach einer Ecke überraschend verkürzten und den Boys in Brown einen kurzen Dämpfer verpassten.

Die Braun-Weißen fanden dann die passende Antwort. Nach einer Hereingabe von Tom Rothe war Maximilian Baafi zur Stelle und drückte das Spielgerät über die Linie (31.). Der Treffer hatte vorentscheidenden Charakter, da die Kiezkicker das Geschehen komplett im Griff hatten und das Spiel sich fast ausschließlich in die Braunschweiger Hälfte verlagerte. Nach einer Baafi-Ecke machte Innenverteidiger Lennart Appe den Deckel endgültig drauf (52.). Daraufhin legte der eingewechselte Samed Skrijelj auf eine Vorarbeit von Silas Rathay noch den 5:1-Endstand nach (58.). Damit könnten die Boys in Brown am letzten Spieltag, wenn Werder Bremen in Lübeck patzen sollte noch Meister werden.

"Wir haben heute bis auf eine kurze Phase ein überragendes Auswärtsspiel gemacht. Bis auf ein oder zwei Konter haben wir nichts zugelassen und tolle Tore erzielt. Wir waren permanent in deren Hälfte mit gefühlt 80 Prozent Ballbesitz. Der Gegner stand hinten drin. Wir hätten bei zwei Pfostentreffern vielleicht noch mehr Tore schießen können – der Sieg war komplett verdient", resümierte Cheftrainer Baris Tuncay.

 

FCSP U15

Rieseler – Dorra, Rothe, Rathay, Baafi (60. Hayford), Hinz, Richert (52. Vörtmann), Blechschmidt (36. Skrijelj), Pietruschka (48. Dammann), E. Aktürk, Appe

Cheftrainer: Baris Tuncay

 

Tore: 0:1 Hinz (11.), 0:2 Richert (15.), 1:2 (21.), 1:3 Baafi (31.), 1:4 Appe (52.), 1:5 Skrijelj (58.)

SR: Mirko Wendt

 

(ms)

Foto: Stefan Groenveld 

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick