{} }
Zum Inhalt springen

U15 wird Fünfter, U14 feiert Pokalsieg

+++ U15 beendet mit 7:1-Kantersieg die Saison auf dem fünften Platz +++ U14 feiert mit 6:1-Erfolg den Pokalsieg im Endspiel gegen den USC Paloma +++ 

JLZ Emsland im SV Meppen - FCSP U15 1:7 (0:5)

C-Junioren Regionalliga Nord

 

Die U15 hat sich mit einem tollen Erfolg in die Sommerpause verabschiedet. Nachdem die Kiezkicker im Hinspiel gegen das JLZ Emsland im SV Meppen noch jede Menge Chancen ausließen, machten die Boys in Brown am letzten Spieltag von Beginn an Druck, um sich für die damalige 0:1-Niederlage zu revanchieren. Zwar gehörte die erste Gelegenheit der Begegnung noch den Niedersachsen, doch im Anschluss dominierten die Braun-Weißen das Geschehen und münzten ihre Überlegenheit in Zählbares um.

Im zweiten Durchgang schalteten die St. Paulianer einige Gänge zurück, nachdem sie bereits mit einer 5:0-Pausenführung in die Kabine gegangen waren. Meppen kam daher zwischenzeitlich zum Anschlusstreffer, der insgesamt einen tollen Auftritt unserer U15 jedoch nicht trübte. Die Boys in Brown kombinierten ansehnlich und Bjarne Fedkenhauer (2x), Tom Kankowski (2x), Buhr, Jarmes und Duah trafen stellvertretend für eine herausragende Mannschaftsleitung. Die U15 beendet die Saison nach einer überragenden Rückrunde auf dem fünften Platz.

Cheftrainer Baris Tuncay: „Das war ein würdiger Abschluss nach einer tollen Rückrunde. Die Jungs haben eine rundum gute Leistung bezahlt, weswegen ich sehr stolz auf sie bin. Meppen hatte zwar in der ersten Minute eine Gelegenheit, doch danach haben wir das Spiel in die Hand genommen und uns die Tore super herausgespielt. Die Jungs haben zuletzt eine überragende Entwicklung hingenommen und sich für eine großartige Rückrunde belohnt.“

 

Tore: 2x Fedkenhauer, 2x Kankowski, Buhr, Jarmes, Duah, 

SR: Muhammed Yasin

Zuschauer: 50 


FCSP U14 - USC Paloma 6:1 (3:1)

Hamburger Pokalfinale

 

Nach der Vize-Meisterschaft in der Liga hat sich unsere U14 am Sonnabend mit dem Pokalsieg zusätzlich belohnt. Die St. Paulianer erwischten einen herausragenden Start und gingen nach Treffern von Don Richert aus Umschaltaktionen heraus früh in Führung (4., 14.). Anschließend kam der Kontrahent vom USC Paloma aber kurzzeitig zurück in die Begegnung und arbeitete nach dem Anschlusstreffer sogar am Ausgleichstreffer (25.). Stattdessen war es allerdings erneut Richert, der vor der Pause wieder auf eine komfortable 3:1-Führung erhöhte (35.+1).

Nach dem Seitenwechsel blieben die Kiezkicker fokussiert und legten direkt nach durch Emilian Schiano (40.). Im zweiten Durchgang erspielten sich die Boys in Brown eine Vielzahl von Gelegenheiten und versäumten sogar eine deutlich höhere Führung. Durch einen weiteren Treffer von Viererpacker Richert (52.) und einem Joker-Tor von Niklas Pieteuschka (55.) war die Begegnung endgültig entschieden. Schließlich konnten die Braun-Weißen völlig verdient den Pokal in die höhe strecken. Glückwunsch!

Cheftrainer Benjamin Olde: „Das war ein super Spiel von den Jungs. Meine Mannschaft hat sich die beste Saisonleistung für den Schluss aufbewahrt. Wir sind früh in Führung gegangen und haben die Tore super herausgespielt. Nach dem Anschlusstreffer haben wir kurz ein wenig zittern müssen, doch haben die passende Antwort gefunden. In der zweiten Halbzeit haben wir tolle Kombinationen gespielt und hätten sogar deutlich höher gewinnen können. Deswegen bin ich rundum zufrieden, weil die Jungs das taktisch super umgesetzt und sich für eine tolle Saison belohnt haben.“

 

 

FCSP U14

Große – Dorra, Baafi, Golpon, Gerland, Ludwig, Schiano, A. Aktürk, E. Aktürk, Richert, Vörtmann

Bank: Rieseler, Wagner, Hayford, Pieteuschka, Möller, Okeke, Cetin

Cheftrainer: Benjamin Olde

 

Tore: 1:0 und 2:0 beide Richert (4., 14.), 2:1 (25.), 3:1 Richert (35.+2), 4:1 Schiano (40.), 5:1 Richert (52.), 6:1 Pieteuschka (55.)

SR: Frederik Sattler


 

(ms)

Foto: FC St. Pauli 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's