{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

U17 verliert letztes Saisonspiel gegen Fürth - U16 unterliegt HSV im Derby

Die U17 hat das letzte Spiel der aktuellen Saison mit 0:2 gegen die SpVgg Greuther Fürth verloren. Auch die U16 musste sich mit 1:3 gegen den HSV geschlagen geben. 

FCSP U17 - SpVgg Greuther Fürth 0:2 (0:1)

U17-Sonderspielrunde JBL - Hauptrunde Liga B, Gruppe E

 

Im letzten Spiel der aktuellen Saison hat die U17 mit 0:2 gegen die SpVgg Greuther Fürth verloren. Die Partie startete sehr ausgeglichen. In der 21. Minute hatten die Braun-Weißen dann eine gute Chance über die rechte Seite, Tim Jonas Hoffmann lief auf den Fürther Keeper zu, doch der wehrte den Schuss gekonnt ab. Die Young Rebels spielten mannschaftlich weiterhin gut zusammen und kreierten immer wieder Chancen. Doch auch die Gäste aus Franken zeigten, dass sie Fußball spielen können und hatten ihre Momente. Kurz vor der Halbzeitpause baute das Kleeblatt ihr Spiel gut auf. Nach einem Pass auf die linke Seite erzielte Jonah Schildbach den Führungstreffer für die Gäste.

In der zweiten Halbzeit kam das Team von FCSP-Trainer Malte Schlichtkrull direkt gut ins Spiel. Zwei Freistöße wurden rausgeholt, aber beide gingen knapp übers Tor. Nach einem Ballverlust der Boys in Brown war erneut Jonah Schildbach hellwach und lief alleine auf Torwart Juri Behr zu und erhöhte auf 0:2 für die Gäste. Doch auch nach dem Gegentreffer glaubten die Kiezkicker weiterhin an sich und machten erneut Druck nach vorn. Gute zehn Minuten vor Abpfiff kam der Ball nach einem schöner Lupfer gefährlich in den Strafraum, doch ein Treffer wollte am letzten Spieltag einfach nicht gelingen. Somit mussten die B-Junioren eine 0:2 Niederlage hinnehmen. 

Cheftrainer Malte Schlichtkrull: „Wir haben es heute nicht geschafft, die Energie rauszubringen und aus uns selbst heraus dieses Spiel maximal zu gestalten. Gegen eine sehr aktive Fürther Mannschaft waren wir zu häufig reaktiv unterwegs, haben bisschen geschaut was der Gegner macht und uns angepasst. Dann sind wir sicherlich in Summe deutlich weniger effizient als die Fürther. So gehen wir leider mit einem Spiel, in dem wir unter unseren Möglichkeiten geblieben sind, aus der Saison raus .“

___

FCSP U17

Behr - Spieckermann, Schöning (67. Adjege), Hoffmann, Mbodje, Yanda, Archard, Zschätzsch, Gierth (81. Rai), Santos Thomaz (58. Politz), Alimov (67. Naji Khaljan)

 

Tore: 0:1 Schildbach (39.), 0:2 Schildbach (65.)

Gelbe Karten: Mbodje, Zschätzsch / Schildbach, Sahin, Barisic, Steinheil

Schiedsrichter: Adrian Hintze (VFL Bienrode)

Fans: 31

Über lange Strecken war es ein sehr ausgeglichenes Spiel der U17

Über lange Strecken war es ein sehr ausgeglichenes Spiel der U17

Hamburger SV - FCSP U16 3:1 (2:0)

B-Junioren Regionalliga Nord

 

Im kleinen Derby hat unsere U16 in der Liga mit 1:3 gegen den HSV verloren. Das Spiel startete leider mit etwas Pech für die Braun-Weißen: In der 2. Spielminute war es ein Eigentor, das den Hamburger SV zum Jubeln und somit in Führung brachte. Im Duell gegen den direkten Tabellennachbarn konnten unsere Braun-Weißen nicht die guten Leistungen aus den vergangenen Trainingseinheiten auf den Platz bringen. Gute 20 Minute später baute der HSV die Führung weiter aus, Mario Jeremy Ade traf für die Rothosen. 

Nach der Pause kamen die Kiezkicker deutlich besser ins Spiel. Die Leistung und der neue Mut zahlten sich aus, der eingewechselte Farid Maboa Dibamba erzielte für die Young Rebels den Anschlusstreffer. Die Boys in Brown gaben sich alle Mühe, um noch etwas rauszuholen, kreierten dabei mehrere Chancen. Doch für das gute Zusammenspiel belohnten sie sich nicht. Am Ende traf David Damala noch mal für den HSV, sodass sich das Team von Trainer Martin Stawowski mit 1:3 geschlagen geben musste.

Cheftrainer Martin Stawowski: „Der Start in das Spiel war denkbar unglücklich. Danach haben wir zu lange gebraucht, um mutiger im Pässe attackieren und in den persönlichen Duellen zu sein, um mehr Ballgewinne zu erzeugen. In der zweiten Halbzeit haben wir eine gute Reaktion gezeigt, ohne schlussendlich belohnt zu werden.“

___

FCSP U16

Finner - Aseidu, Seidi, Schmitz, Schmidt, Nzontcha (54. Stüven), Bensch, Adu-Yeboah, Herrmann (41. Palapies), Raubold (54. Maboa Dibamba), Zander (60. Rybka)

Gelbe Karten: Adu-Yeboah / Djamanca, Müller (Doping-Beauftragter HSV), Johlten (Mannschaftsverantwortlicher HSV)

Tore: 1:0 Schmitz (2., Eigentor), 2:0 Ade (24.), 2:1 Maboa Dibamba (59.), 3:1 Damala (70.)

Schiedsrichter: Folke Thomas Regenbogen (Harburger TB)

Fans: 150

(lj)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY