{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

U19 trotz Unterzahl mit 1:1 beim HSV - auch U17 mit Remis im Derby

+++ Trotz Roter Karte in der 48. Minute hat unsere U19 beim HSV 1:1 gespielt +++ Auch unsere U17 hat sich im Derby die Punkte geteilt +++ U16 verliert gegen Tabellenführer aus Wolfsburg +++ U15 ebenfalls mit Remis gegen Osnabrück +++

Hamburger SV - FCSP U19 1:1 (1:0)

Unsere U19 konnte im Derby trotz Unterzahl einen 0:1 Rückstand aufholen und beendete die Partie bei den Rothosen mit 1:1. Vor gut 250 Zuschauer*innen kamen beide Mannschaften gut ins Spiel und hatten ihre Chancen. Tempo, aber auch viele Fouls und Verletzungsunterbrechungen prägten das Derby. In der 31. Minute konnte der HSV kontern und Noah Wallenßus brachte die Gastgeber in Führung. Aber unsere Kiezkicker ließen nicht locker, hatten weiterhin ihre Chancen und spielten mutig nach vorne. Nach dem Seitenwechsel ging es dann schnell: Unser Verteidiger Selcuk Rinal foulte als letzter Mann und der Schiedsrichter zückte die Rote Karte. Doch die Elf von Trainer Benny Hoose zeigte eine sehr starke Reaktion und konnte in Unterzahl spielerisch sogar noch einen drauflegen. Doch auch FCSP-Keeper Kevin Jendrzej wurde weiterhin gefordert. Der Ausgleich kurz vor Schluss in der 85. Minute fiel etwas überraschend. Laut Spielbericht war es der HSV-Verteidiger Lukas Leonard Bornschein, der ein Eigentor erzielt hatte. Am Ende ein gerechtes Unentschieden mit einer sehr starken Mannschaftsleistung der Young Rebels. Weil Werder Bremen sein Spiel gegen Holstein Kiel gewann, stehen unsere Kiezkicker nach dem dritten und letzten Spieltag auf Platz 3. 

___

FCSP U19

Jendrzej - Rinal, Freese (70. Oguazu), Merke, Ampofo, Seibt (46. Dahaba), da Silva Moreira,Wagner, Jahraus (88. Jovanovic), Marie (60. Gramberg), Winter

Tore: 1:0 Wallenßus (31.), 1:1 Bornschein (85., ET)

Rote Karte: Selcuk Rinal (48.)

Schiedsrichter: Björn Behrens

Fans: 250

 

_____

FCSP U17 - Hamburger SV 2:2 (2:0)

Auch unsere U17 hat im Derby gegen den HSV unentschieden gespielt, die Partie zuhause am Königskinderweg endete 2:2. Die Braun-Weißen starteten gut ins Spiel, hatten viele Spielanteile. In der 21. Minute war es dann Oluwaseun Ogbemudia, der zur verdienten 1:0-Führung traf. Nur sechs Minuten später konnte FCSP-Kapitän Tom Politz nachlegen und auf 2:0 erhöhen. Nach der Halbzeit machte der HSV mehr Druck, konnte sich in der 71. Minute mit einem Tor belohnen. Das Spiel wurde in der Schlussphase hitziger. Am Ende konnte der HSV in der Nachspielzeit noch den Ausgleichstreffer erzielen, sodass die wirklich gute Leistung von Malte Schlichtkrulls Team sich am Ende nicht im Ergebnis widerspiegelte.  

Cheftrainer Malte Schlichtkrull: „Wir haben es über weite Strecken der Partie geschafft, die Aktivität und Eigenverantwortung aus der Trainingswoche in das Spiel zu transportieren und uns auch folgerichtig mit zwei Toren belohnt. Im Laufe des Spiels schwanden dann sichtlich unsere Kräfte und unser leidenschaftlicher Auftritt wurde dann nicht vollständig auch aus Ergebnissicht belohnt.“

___

FCSP U17

Tempel - Ogbemudia (71. Gierth), Reiners, Spieckermann, Schöning (90. Stalf), Politz, Agyemang (71. Rai), Archard, Santos Tomaz (58. Hoffmann), Zschätzsch, Alimov

 

Tore: 1:0 Ogbemudia (21.), 2:0 Politz (27.), 2:1 Buljubasic (71.), 2:2 Nandja (90.+1.)

Schiedsrichter: Florian Buß

Fans: 150

_____

FCSP U16 - VfL Wolfsburg 0:2 (0:1)

Unsere U16 hat mit 0:2 gegen den Tabellenführer VfL Wolfsburg verloren. Bereits in der ersten Minuten konnten die Gäste in Führung gehen. Danach waren die Jungs von Trainer Martin Stawowski aber hellwach und kamen besser ins Spiel. Besonders die Abwehr stand sehr kompakt, sodass sie das Ergebnis mit in die Halbzeit nehmen konnten. Auch nach der Pause zeigten die Jungs eine gute Mannschaftsleistung. In der 70. Minute kassierten sie dennoch den zweiten Gegentreffer und verloren trotz guter Leistung gegen die Wölfe.

Cheftrainer Martin Stawowski: „Wir haben heute gut und kompakt verteidigt und dem Gegner sehr wenig Torchancen ermöglicht. Die beiden entscheidenen Duelle konnten wir aber nicht für uns gewinnen. Wir haben viele gute Ballgewinne erzeugt und daraus auch aussichtsreiche Situationen kreiert, diese aber nicht konsequent und zielstrebig genug zu Ende gespielt. Die Mentalität der Jungs hat gestimmt. Darauf wollen wir aufbauen.“

___

FCSP U16

Finner - Aseidu Addo (69. Herrmann), Seidi (56. Lemcke), Maboa Dibamba, Schmitz, Schmidt, Adjege (56. Bensch), Adu-Yeboah, Palapies, Yanda, Raubold (69. Schmidtner)

Tore: 0:1 Igwesi (1.), 0:2 Crimaldi (70.)

Schiedsrichter: David Tim Kerber

Fans: 80

 

_____

VfL Osnabrück - FCSP U15 2:2 (2:0)

Auswärts in Osnabrück trennt sich unsere U15 mit 2:2. In der 9. Minute gingen die Gastgeber in Führung. Kurz vor der Pause konnten sie auf 2:0 erhöhen. In der Pause musste Trainer Max Janta genau die richtigen Worte gefunden haben, in der zweiten Hälfte konnten unsere Young Rebels durch Larthey Koffi den Anschlusstreffer in der 46. Minute erzielen. Sie waren wieder dran und hatten sichtlich Spaß am Spiel. Keine zehn Minuten später war es erneut Larthey Koffi, der dieses Mal den Ausgleichstreffer für die Braun-Weißen erzielte. 

___

FCSP U15

Schröder - Kaba (45. Agyemang), Schultz, Ibrahimovic, Kasami (65. Alinejad), Kitoko, Koffi, Mohamad, Afriyie, Eboh, Heiduk

 

Tore: 1:0 Zünkler (9.), 2:0 Schramm (36.), 2:1 Koffi (46.), 2:2 Koffi (54.)

Schiedsrichter: Mirko Eggers

Fans: 50

 

(lj)

Foto: FC St. Pauli

 

Anzeige

Congstar