{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

U17 mit Last-Minute-Sieg gegen Meppen - U19 verpasst Heimsieg gegen Zehlendorf

+++ U19 verpasst Heimsieg gegen Zehlendorf +++ U17 bejubelt Last-Minute-Sieg gegen Meppen +++ U16 mit torlosem Remis beim Blumenthaler SV +++ U15 mit deutlichem Heimsieg gegen Eichede +++

FCSP U19 – Hertha 03 Zehlendorf 1:1 (1:1)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

Von der ersten Minute lieferten sich die beiden mit jeweils zwei Siegen in die Saison gestarteten Teams ein Duell auf Augenhöhe, den Gästen aus Berlin gelang dann wie aus dem Nichts in Führung. Nach einem Einwurf konnte die braun-weiße Defensive den Ball im eigenen Strafraum nicht entscheidend klären und George Didoss betrafte das mit einem Schuss aus dem Getümmel heraus in kurze Eck - 0:1 (20.). Kurz vor der Pause konnten die Kiezkicker dann aber den Ausgleich bejubeln. Nach einer Spielverlagerung von der rechten auf die linke Seite zog Eric da Silva Moreira in Richtung Strafraum und bediente Isma Baraze Adam. Der setzte sich stark gegen seinen Gegenspieler durch und traf aus der Drehung - 1:1 (45.).

Nach dem Seitenwechsel dominierte unsere U19 die Partie dann und hatte mehrfach die Führung auf dem Fuß. So vergab Max Marie Mitte der zweiten Halbzeit einen Elfmeter nach vorangegangenem Foul an da Silva Moreira. Marie wählte die linke Ecke, Zehlendorfs Keeper Denizhan Erdogan leider auch (70.). Till Kauschke kam nicht viel später aus elf Metern frei zum Schuss, verpasste aber das mögliche 2:1 (75.). In der Schlussminute spielte Emilio Schiano dann einen tiefen Ball auf da Silva Moreira. Er traf aber nur den Pfosten (90.) und so mussten sich die Braun-Weißen mit dem Remis zufrieden geben.

„Es war ein gutes Spiel von uns gegen einen Gegner, den wir weiterhin als stark einschätzen. In der ersten Halbzeit war es noch ein ausgeglichenes Spiel. Wir geraten zunächst in Rückstand, können aber noch vor der Pause ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel haben wir dann auf ein Tor gespielt. Wir lassen hinten keine Chance mehr zu und haben selbst genügend Chancen, um die Partie für uns zu entscheiden. Leider ist uns der Siegtreffer nicht mehr gelungen“, so U19-Coach Benny Hoose nach dem Spiel.

_____

FCSP U19

Jendrzej - Aktürk (90. Wagner), Rinal, Merke, Kauschke, Dahaba, Ampofo (82. Schiano),  da Silva Moreira, Marie, Addai, Baraze Adam

Cheftrainer: Benny Hoose

 

Tore: 0:1 Didoss (20.), 1:1 Baraze Adam (45.)

Schiedsrichter: Luca Sambill

Fans: 150

__________

FCSP U17 – SV Meppen 3:2 (2:0)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

Von Beginn entwickelte sich eine intensive Partie, in der unsere U17 nach der ausgeglichenen Anfangsviertelstunde dominierte und sich die eine oder andere Chance erspielte. Aber erst nach einer guten halben Stunde dann die verdiente Führung. Max-Adrian Mbodje war nach einer flachen Hereingabe zur Stelle. Unter doppeltem Gegnerdruck, mit starker Technik und zwei schnellen Kontakten traf er mit links ins lange Eck (31.). Kurz vor der Pause erhöhten die Kiezkicker, ein 20-Meter-Schuss von Tim Hoffmann schlug unter der Latte ein (44.).

Nach dem Seitenwechsel ließ unsere U17 dann etwas nach und Meppen erhöhte den Druck und kam zum Anschlusstreffer. Nach einem individuellen Fehler war der eingewechselte Pedro Restrepo Naranjo am langen Pfosten zur Stelle und verkürzte auf 2:1 (53.). Nicht viel später gelang dem SVM dann auch noch der Ausgleichm, der ebenfalls eingewechselte Justus Stoll traf nach einer Flanke per Kopf (59.). Vom Doppelschlag erholte sich unser Team aber richtig gut. Seit dem Ausgleich ging's nur noch in eine Richtung, während Meppen nur noch bei Standardsituationen gefährlich wurde. Allerdings ließ die Chancenverwerung unserer Jungs zu wünschen übrig. Nach Gelb-Rot für Meppens Colin Decker (83.) absolvierten die Schlichtkrull-Elf die Schlussminuten dann in Überzahl. In der dritten Minuten der Nachspielzeit gab's nach Foul an Santos Tomaz dann Elfmeter für unsere U17. Kapitän Tom Politz übernahm Vrantwortung und erzielte mit einem Schuss in die Tormitte den viel umjubelten Siegtreffer (90.+4).

„Es war von Anfang an eine umkämpfte Partie. Meppen hat von der ersten Minute gezeigt, worauf es als Underog ankommt, nämlich kämpfen und intensiv Fußball spielen. Wir haben die Partie nach 15 Minuten bestimmt, erste gute Chancen aber ausgelassen. Wir gehen folgerichtig aber mit der 2:0-Führung in die Pause. Wir haben uns vorgenommen, auf dem Gaspedal zu bleiben. Meppen hat aber richtig Gas gegeben, während wir nachlässiger wurden. Wie schon beim Gegentor gegen den HSV haben die Jungs das Spiel sofort wieder in die Hand genommen, das war richtig gut“, freute sich U17-Coach Malte Schlichtkrull über den Last-Minute-Heimsieg.

_____

FCSP U17

Tempel - Ogbemudia, Spieckermann, Mbodje, Schöning (80. Santos Tomaz), Hoffmann, Politz, Agyemang (71. Nzontcha), Archard (80. Rai), Zschätzsch (80. Boateng), Gierth

Cheftrainer: Malte Schluchtkrull

 

Tore: 1:0 Mbodje (31.), 2:0 Hoffmann (44.), 2:1 Restrepo Naranjo (53.), 2:2 Stoll (59.), 3:2 Politz (94., FE)

Schiedsrichter: Paul Jasper Albrecht

Fans: 110

__________

Blumenthaler SV – FCSP U16 0:0

B-Junioren Regionalliga Nord

 

Nach der 1:5-Auftaktniederlage gegen die starke Kieler U17 hat unsere U16 beim Blumenthaler SV den ersten Punkt in der noch jungen Saison eingefahren. Auf einem nicht optimalen Rasen taten sich beide Teams spielerisch schwer, sehenswerte Kombinationen per Flachpässe waren Seltenheit. Torchancen für beide defensiv gut stehenden Mannschaft ebenfalls, die besten Chancen für unsere U16 vergaben im zweiten Durchgang dann Souffiane Najmi, der Mitte der zweiten Halbzeit nach einer Ecke per Kopf scheiterte, und Noah Palapies, der kurz vor dem Abpfiff aus 14 Metern nur das Außennetz treffen sollte.

„Es war das erwartet schwere Spiel gegen einen körperlich sehr starken Gegner und auf einem sehr schwer zu spielenden Rasen. Am Ende ist es mit Blick auf den Spielverlauf und die Chancen beider Teams ein leistungsgerechtes Unentschieden. Die Jungs haben einen großen Schritt gemacht, die Körperlichkeit dieser Liga anzunehmen und cleverer zu spielen“, so U16-Coach Martin Stawowski nach der Partie.

_____

FCSP U16

Weitze - Aseidu Addo, Seidi, Petri, Schmidt, Bensch, Stüven, Herrmann (67. Kiridzic), Palapies, Yanda, Najmi (69. Hüttner)

Cheftrainer: Martin Stawowski

 

Tore: keine

Schiedsrichter: Joshua Leitmont

Fans: 80

__________

FCSP U15 – SV Eichede 5:0 (1:0)

C-Junioren Regionalliga Nord – Staffel Nord

 

Von Anpfiff an bestimmte unsere U15 ihr Heimspiel gegen den SV Eichede. Defensiv ließen die Braun-Weißen so gut wie nichts zu, allerdings fehlte im Spiel nach vorne vor allem im letzten Drittel die nötige Entschlossenheit und Präzision. Nach Foul an Christian Degbe erzielte Ajdin Ibrahimović per Elfmeter dann die Führung (28.). Nach dem Wiederbeginn war die Partie dann schnell entschieden, weil Ibrahimović zwei weitere Tore nachlegen konnte. Erst verwertete er eine Vorlage von Degbe (41.), wenig später dann traf er dann nach Flanke von Samuel Agyemang (46.). Auf den dreifachen Ibrahimović folgte dann noch der doppelte Heiduk. Erst traf Julius-Benedikt Heiduk nach einem von Paul Schultz getretenen Freistoß aus dem Halbfeld (59.), ehe er nach Pass von Agyemang dann auch den 5:0-Endstand erzielte (62.).

„Wir haben ein gutes Spiel gemacht. Wir haben die Partie die ganze Zeit kontrolliert und haben nur wenige Konter zugelassen. Mit dem Spiel selbst und dem Ergebnis kann ich sehr zufrieden sein“, so U15-Coach Max Janta nach dem Abpfiff.

_____

FCSP U15

Albrecht - Duman, Degbe, Raubold, Schultz, Ibrahimović (53. Alinejad), Agyemang, Mohamad (49. Schilling), Faghir Afghani (65. Abtah), Eboh, Heiduk

Cheftrainer: Max Janta

 

Tore: 1:0 Ibrahimović (28., FE), 2:0 Ibrahimović (41.), 3:0 Ibrahimović (46.), 4:0 Heiduk (59.), 5:0 Heiduk (62.)

Schiedsrichter: Arvid Marten Hoyer

Fans: 60

 

(hb)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY