{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Mit zwei Siegen im Gepäck: U23 reist nach Lohne

Am Sonntag (11.2., 14 Uhr) ist unsere U23 beim Tabellennachbarn Blau-Weiß Lohne gefordert. Das Team von Trainer Elard Ostermann hat nach dem Jahreswechsel sechs Punkte aus zwei Spielen geholt. Diesen Trend wollen die Kiezkicker auch in Lohne fortsetzen. 

Nach den beiden nachgeholten Heimspielen im Januar steht nun die Begegnung mit BW Lohne und damit das erste Auswärtsspiel des neuen Jahres für die Boys in Brown auf dem Plan. Das Hinspiel im Edmund-Plambeck-Stadion verlor das Team von Cheftrainer Elard Ostermann in Unterzahl knapp mit 0:1, agierten unsere Kiezkicker ab der 30. Minute bereits mit einem Mann weniger, da Emil Staugaard früh in der Partie die Gelb-Rote-Karte sah. In der zweiten Hälfte erzielte Jannik Zahmel den entscheidenden Treffer für die Niedersachsen.

Nach den guten Rückrundenergebnissen will das Team den Schwung mitnehmen und die Siegesserie auch in Lohne fortsetzen. Beim 3:1-Sieg gegen den ETV und zuletzt beim 5:0-Kantersieg gegen Spelle-Venhaus haben sie gezeigt, dass sie Torgefahr ausstrahlen und zurzeit in einer sehr guten Form sind.

„Offensiv haben wir das in den letzten beiden Spielen gegen den ETV und Spelle-Venhaus sehr gut gelöst. Jetzt wird uns Lohne in der Defensive stärker fordern und wir müssen hellwach sein, um was Zählbares mitzunehmen“, so Cheftrainer Elard Ostermann vor der Partie. 

Mit den drei Siegen aus den letzten drei Partien kommt unsere U23 nun auf insgesamt 26 Punkte und sprang auf den achten Tabellenplatz. Der direkte Tabellennachbar ist Blau-Weiß Lohne, die Niedersachsen stehen einen Rang über den Boys in Brown und haben 27 Zähler auf dem Konto, allerdings zwei Spiele weniger.  

Die Gastgeber aus Niedersachsen haben im neuen Kalenderjahr bisher noch kein Pflichtspiel absolviert, die für den 3.2. angesetzte Partie beim ETV wurde unerwartet abgesagt. Allerdings bestritt BWL bisher eine intensive Vorbereitung mit vier Testspielen. Zuletzt setzten sie sich mit 1:0 gegen den Landesligisten SV Wilhelmshaven durch, davor unterlagen sie dem VfL Oldenburg mit 0:2. Eine deutlichere Niederlage gab es gegen den Oberligisten 1. FC Germania Egestorf-Langreder, zuhause verloren die Blau-Weißen mit 1:5. Dafür besiegten sie Ligakonkurrenten SSV Jeddeloh Mitte Januar mit 3:2. 

 

(lj) 

Fotos: FC St. Pauli

 

Anzeige

Congstar