{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Eine sensationelle Rückrunde ist vollbracht: U23 gewinnt 5:3 bei Kiel II

Die U23 hat die aktuelle Saison erfolgreich bei Holstein Kiel II beendet. Mit 5:3 gewann sie bei den "Störchen". Für die Braun-Weißen trafen die Stürmer Bennet Winter, Julian Ulbricht und Robin Müller. Dank einer ganz starken Rückrunde hatte sich das Team bereits am vergangenen Spieltag den Klassenerhalt gesichert.

Die U23 unter Cheftrainer Elard Ostermann hat mit 5:3 das letzte Spiel der aktuellen Saison gewonnen. Bennet Winter, der Sieg-Torschütze vom vergangenen Spieltag gegen Hildesheim, stand gegen Kiel in der Startelf und das zahlte sich aus: Die Braun-Weißen starteten sehr gut in die Partie, Winter hatte bereits nach gut fünf Spielminuten die erste große Chance, das hätte die Führung sein müssen. Die Kiezkicker hatten deutlich mehr Spielanteile. Durch eine gute Einzelaktion durch Lenny Borges geriet unsere U23 allerdings in Rückstand (14.). Doch die Braun-Weißen kamen schnell zurück. Wieder war es der Stürmer Winter, wieder in einer ähnliche Situation, aber dieses Mal verwertete er die Chance und erzielte den Ausgleichstreffer (31.). Knappe zehn Minuten später spielte Nathan Kukanda drei Kieler Spieler aus und wurde dann vom Torwart  im Strafraum gefoult. Julian Ulbricht verwandelte den daraus resultierenden Elfmeter (40.).

Die Boys in Brown kamen gut aus der Halbzeitpause raus, agierten sehr gut im Pressing. Ulbricht erorberte mit einer schönen Grätsche im Strafraum der Störche den Ball und schob locker ins leere Tor der Kieler ein - das 3:1 (51.). Keine vier Minuten setzte sich Peer Mahncke gut durch, passte auf Winter und der konnte erneut Jubeln. Das Spiel wurde noch torreicher, die Kieler kamen durch Noah Awuku gut 20 Minuten vor Schluss nochmal ins Spiel und trafen zum 4:2. Aber das Spiel war immer noch nicht vorbei, nach einem Konter lief Stürmer Robin Müller alleine in Richtung Tor und netzte aus gut 16 Metern in der langen Ecke ein (74.). In der Nachspielzeit verwandelte erneut Awuku für die Kieler noch einen Elfmeter und das Spiel endete mit einem verdienten 5:3 Sieg für die Kiezkicker.

Cheftrainer Elard Ostermann: „Es war ein krönender Abschluss einer echt herausragenden Halbserie, die wir da gespielt haben. Die Jungs haben Vollgas gegeben und das hat man sofort gesehen. Sie haben den Rückstand super hingenommen, sind stark wiedergekommen und das beschreibt die ganze Saison ganz gut. Den Jungs kann man wirklich nur ein Kompliment aussprechen, wie die in der Vergangenheit das alles runtergespielt haben. Man stand in jedem Spiel unter Druck, aber wir sind da sehr gut mit umgegangen und jetzt stehen wir auf einem einstelligen Tabellenplatz. ”

Holstein Kiel II

Ozuzu - Mai (46. Wansiedler; 69. Prodanovic), Lelle, Voß (57. Saka), Wolf, Schwenk (57. Benger), Borges, Scheibe, Gumpert, Awuku, Frahm (57. Lengle)

 

FCSP U23

Ahlers - Günther (60. Park), Osmanovic (69. Kankowski), Mahncke (77. Appe), Ulbricht (60. Steiger Borrero), Winter, Dühring, Kukanda (69. Lungwitz), Mende, Scheller, Müller

 

Tore: 1:0 Borges (14.), 1:1 Winter (31.), 1:2 Ulbricht (40.), 1:3 Ulbricht (51.), 1:4 Winter (55.), 2:4 Awuku (71.), 2:5 Müller (74.), 3:5 Awuku (90.+1)

Schiedsrichter: Alexander Roppelt

 

(lj)

Fotos: FC St. Pauli / Holstein Kiel

Anzeige

Congstar