{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Nächster Dreier perfekt: U23 gewinnt mit 5:0 gegen Spelle-Venhaus

Am Sonnabend (3.2.) hat unsere U23 hochverdient mit 5:0 gegen Aufsteiger Spelle-Venhaus gewonnen. Die Tore erzielten Mika Clausen, Eric da Silva Moreira, Julian Ulbricht traf doppelt und Johann von Knebel erzielte den letzten Treffer des Tages. Mit dem zweiten Dreier in Folge klettert das Team von Elard Ostermann auf den achten Tabellenplatz. 

Nur vier Tage nach dem 3:1-Sieg gegen den ETV gewann unsere U23 auch gegen Aufsteiger SC Spelle-Venhaus. Personell gab es bei unseren Boys in Brown zwei Änderungen in der Startelf: Zum einen kam der gesperrte Peer Mahncke für Luca Menke zurück auf den Platz und Johann von Knebel spielte von Beginn an für Max Marie. Mit Luca Günther, Tjark Scheller, Max Marie und Eric da Silva Moreira waren insgesamt vier Spieler mit dabei, die zurzeit in der 1. Mannschaft unter Fabian Hürzeler trainieren. 

Unseren Braun-Weißen gelang ein Auftakt nach Maß: Mika Clausen wurde an der Fünferlinie angespielt, drehte sich und spielte einen Spieler von Spelle-Venhaus versehentlich an, von dort aus kullerte der Ball unten rechts ins Eck und es stand bereits nach vier Minuten 1:0 für unsere Boys in Brown. Das Team unter Elard Ostermann dominierte die Partie und knüpfte an die Leistung von Dienstagabend an. Nach gut zwanzig Minuten bekam Clausen den Ball perfekt in den Lauf gespielt und kam an der Torauslinie gerade noch an den Ball, schlug ihn in die Mitte vor das Tor und da stand Youngster und U17-Weltmeister Eric da Silva Moreira genau richtig und haute den Ball ins Netz (23.). Kurz vor der Pause rückte Scheller mit auf und schlug eine hohe Flanke direkt auf den Kopf von Kapitän Julian Ulbricht und der erhöhte auf 3:0 (46.). Kurz danach bat Schiedsrichter Lennart Kernchen beide Teams in die Kabine zur Halbzeitpause. 

Nach dem Seitenwechsel machte die Ostermann-Elf weiter Druck und der Däne Emil Staugaard zog hinter dem Sechzehner ab, doch der Ball wurde abgefälscht und landete auf dem Außennetz. Aus der daraus resultierenden Ecke traf erneut Ulbricht per Kopf und erhöhte verdient auf 4:0. (52.). Nur wenige Aktionen und Sekunden später kam da Silva Moreira mit Tempo über die linke Seite und hatte ein Auge für den Mitgelaufenen Johann von Knebel - der bekam den Ball perfekt auf den Fuß und haute den Ball oben ins linke Eck (53.). Trotz des deutlichen 5:0 fuhren die Braun-Weißen keinen Gang runter. Der eingewechselte Niclas Dühring erspielte sich in der 68. Minute eine sehr gute Chance, setzte sich schön durch und fand auf der halblinken Seite den Abschluss, doch der Ball ging ans Außennetz. In der letzten Viertelstunde dominierten unsere Boys in Brown das Spiel ausnahmslos und die Niedersachsen kamen zu keiner nennenswerten Torchance. Innenverteidiger Scheller versuchte es mit einem schönen Abschluss nochmal selbst, doch der Ball ging knapp daneben (78.). Trotz vieler Chancen blieb es am Ende bei einem hochverdienten 5:0 für unsere Kiezkicker. Durch den zweiten Dreier in Folge steht das Team unter Elard Ostermann jetzt auf dem achten Tabellenplatz. 

Elard Ostermann, Cheftrainer FCSP U23: „Mit diesem Doppelpack insgesamt sind wir sehr zufrieden. Wir sind sehr gut aus der Winterpause gekommen. Heute in der ersten Halbzeit und über 60 Minuten haben wir ein sehr gutes Spiel gemacht und waren auch im Abschluss sehr effektiv.“

____

FC St. Pauli U23 

Kokott - Günther, Mahncke (65. Dahaba), Scheller, Staugaard, Clausen (72. Kankowski), von Knebel (81. Agbaje), da Silva Moreira (65. Dühring), Jessen, Ulbricht, Lee (72. Marie)

 

SC Spelle-Venhaus

Lichtenstein - Trepper, Jesgarzewski, Popov, Nichau, Landwehr (81. Popov), Elfer, Ahillen, Oswald, Wittenbernds, Kemna (66. Winnemöller)

 

Tore: 1:0 Clausen (4.), 2:0 da Silva Moreira (23.), 3:0 Ulbricht (46.), 4:0 Ulbricht (53.), 5:0 von Knebel (60.)

Gelbe Karten: Mahncke, Scheller / Elfert, Landwehr 

Schiedsrichter: Lennart Kernchen (TuS Wettbergen)

Fans: 90

 

(lj)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar