{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

1:1 gegen Havelse - U23-Serie gerissen, aber dennoch sieben Spiele ungeschlagen

Unsere U23 hat sich am Sonntag (3.3.) mit 1:1 vom TSV Havelse getrennt. Bei frühlingshaftem Wetter sahen die gut 200 Zuschauer*innen ein gutes und spannendes Regionalliga-Spiel. Johann von Knebel erzielte in der 79. Minute den verdienten Ausgleichstreffer für die Braun-Weißen, nachdem Besfort Kolgeci den TSV per Elfmeter in Führung gebracht hatte (65.). Die Siegesserie ist damit zwar gerissen, dennoch sind die Boys in Brown nun schon seit sieben Spielen ungeschlagen. 

Winterneuzugang Erik Ahlstrand, Danel Sinani, Sören Ahlers sowie Luca Günther standen von der Lizenzmannschaft in der Startelf unserer U23. Für Ahlstrand war es das erste Pflichtspiel im Trikot der Braun-Weißen. Die Partie startete sehr ausgeglichen und sowohl das Team von FCSP-Cheftrainer Elard Ostermann als auch die Elf der Gäste unter Samir Ferchichi wollten sichtlich den Führungstreffer erzielen. Die erste nennenswerte Chance hatten die Niedersachsen, aus halbrechter Position ging der Ball nach einem strammen Schuss knapp über den Kasten von Ahlers (8.). Kurz danach bekam Stürmer Gwangin Lee einen langen Ball von Günther perfekt in den Fuß gespielt, doch der Havelser Verteidiger passte auf und stoppte den Angriff der Boys in Brown (10.). Sinai sowie Ahlstrand waren beide sehr präsent und hatten viele gute Aktionen. Nach einer guten halben Stunde gab es ein Missverständnis zwischen Günther und Ahlstrand, TSV-Verteidiger Kolgeci nutze das aus und brachte den Ball gefährlich in die Box, aber kein Havelser kam dran (32.). So ging eine sehr ausgeglichene erste Hälfte im Edmund-Plambeck-Stadion torlos zu Ende.

Nach der Pause kam Mika Clausen für Ahlstrand in die Partie. Die Ostermann-Elf hatte nun mehr Ballbesitz und entwickelte mehr Zug zum Tor, geriet aber nach einem Konter in Rückstand. U23-Verteidiger Tjark Scheller hatte den Angriff gestoppt, für den Unparteiischen allerdings regelwidrig und er entschied ohne zu zögern auf Elfmeter. Ahlers sprang zwar in die richtige Ecke, doch der Schuss von Kolgeci war zu platziert - 0:1. Danach machten die Boys in Brown Druck und wollten den Ausgleichstreffer erzwingen. Sehenswert war dabei die Aktion von unserem U17-Weltmeister Eric da Silva Moreira: Der Youngster traf den Ball perfekt per Fallrückzieher, doch Keeper Tom Opitz war zur Stelle (67.). Kurz darauf kamen die Gäste gefährlich in den Fünfmeterraum, aber Ahlers schnappte sich die Kugel (70.). Gute zehn Minuten später lupfte Peer Mahncke den Ball auf Lee, der hatte das Auge für den eingewechselten von Knebel und unsere Nummer 17 musste den Ball nur noch zum Ausgleich über die Linie drücken (79.). Das Unentschieden rechte den Braun-Weißen nicht, sie wollten die Serie nach fünf Siegen in Folge aufrecht erhalten. Wenig später legte von Knebel zurück auf den ebenfalls eingewechselten Max Marie. Der nahm den Ball direkt, aber die Kugel ging knapp unten links am Tor vorbei (82.). In der Schlussphase wurde es nochmal richtig spannend, Kapitän Julian Ulbricht haute den Ball ins Netz, aber der Assistent hob direkt die Fahne und entschied auf Abseits, es mussten Millimeter gewesen sein (86.). Am Ende blieb es beim 1:1, dennoch bleibt unsere U23 jetzt seit sieben Spielen ungeschlagen. 

 

 

Samir Ferchichi (Cheftrainer TSV Havelse): „Ich glaube, wir haben heute ein ordentliches Regionalligaspiel gesehen auf ordentlichem Niveau. Gegen eine U23 ist es immer schwierig für uns, wir haben das heute aber in vielen Phasen gut gemacht. Ich habe vor zwei Jahren meinen Einstand hier gegeben und St. Pauli hat sich in der Zeit sehr gut entwickelt. Es war für mich so ein klassisches 0:0-Spiel, uns fehlte der Striker vorne. In der erste Halbzeit hatten wir mehr vom Spiel, dann hatte St. Pauli mehr Ballbesitz. Ich will mich nicht beklagen, mein Trainerkollege sagte, das Tor zum möglichen 2:1 war kein Abseits, dann tut's mir natürlich Leid. Irgendwie weiß ich jetzt auch nicht, ob ich glücklich bin oder nicht, aber ich freue mich, wenn wir uns wiedersehen.“

Elard Osterman (Cheftrainer FC St. Pauli): „Wir sind nicht so ins Spiel gekommen, wie in den vergangenen Wochen. Havelse hat das sehr gut gegen den Ball gelöst. Was uns gefehlt hat, war Tiefgang im Spiel. Havelse hat in der ersten Halbzeit gefährliche Umschaltmomente gehabt. Jetzt sind wir das siebte Spiel ungeschlagen und nach einem Rückstand wiedergekommen. Wir hatten gute Möglichkeiten, noch den Sieg zu holen und dann war da noch das vermeintliche Abseitstor. Aber das nimmt man so hin und ich bin jetzt nicht unglücklich mit dem 1:1.“ 

 

_____ 

 

FC St. Pauli U23

Ahlers – Günther, Mehncke, da Silva Moreira (75. Dühring), Ulbricht, Sinani (62. von Knebel), Jessen (75. Marie), Scheller, Ahlstrand (46. Clausen), Lee, Staugaard 

Cheftrainer: Elard Ostermann  

 

TSV Havelse

Opitz - Kolgeci, Engelking (83. Diedhiou), Aytun, Behrens (91. Minz), Düker (76. Jaeschke), Tasky, Kukanda (63. Langfeld), Rufidis (91. Mittelstädt), Oltrogge, Riedel

Cheftrainer: Samir Ferchichi

 

Tore: 0:1 Kolgeci (65.), 1:1 von Knebel (79.)

Schiedsrichter: Felix Bickel (Wolfsburg)

Gelbe Karten: Ulbricht, Clausen / Engelking 

Fans: 203

 

(lj) 

Fotos: FC St. Pauli 

Anzeige

Congstar