{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Vertrag läuft im Sommer aus: Paqarada wechselt in die Bundesliga 

Leart Paqarada wird seinen zum Ende der Saison 2022/23 auslaufenden Vertrag beim FC St. Pauli nicht verlängern. Der Linksverteidiger hat zur neuen Spielzeit beim Bundesligisten 1. FC Köln unterschrieben.

Sportchef Andreas Bornemann sagte, Leart habe aus seinem Traum, in der Bundesliga Fußball zu spielen, nie einen Hehl gemacht. „Vor diesem Hintergrund war es für uns nicht ganz überraschend, als er uns seine Entscheidung, sich dem 1. FC Köln anzuschließen, mitgeteilt hat.“ Die Entwicklung, die Leart beim FC St. Pauli genommen habe, sei ein weiterer Beleg, dass die Idee, Spieler mit Potential beim FC St. Pauli zu verbessern, funktioniere. Bornemann hatte Paqarada im Jahr 2020 ans Millerntor geholt. 

Leart Paqarada betonte, er sei „dem FC St. Pauli sehr dankbar, weil ich hier in den vergangenen drei Jahren einen großen Schritt in meiner fußballerischen und menschlichen Entwicklung gehen konnte. Der Abschied fällt mir schwer, aber ich freue mich auch, meinen Traum von der Bundesliga verwirklichen zu können“. An die Fans des FCSP gerichtet sagte er, dass er bis dahin alles tun werde, „um die Liebe, die mir von Euch entgegengebracht worden ist, mit ganzem Herzen und Leidenschaft zurückzahlen - und das bis zur letzten Minute“.

Paqarada spielt seit August 2020 bei den Braun-Weißen. Seitdem stand er für den Verein in 85 Pflichtspielen auf dem Platz, wobei ihm fünf Tore sowie 20 Vorlagen gelangen. Seit Beginn der Saison 2022/23 ist er zudem gemeinsam mit dem Australier Jackson Irvine Kapitän der Mannschaft.

 

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY