{} }
Zum Inhalt springen

U16 und U15 mit Saisonabschluss - U14 im Pokalfinale

+++ U16 beim JFV A/O/Heeslingen +++ U15 beim JLZ Emsland im SV Meppen +++ U14 im Hamburger Pokalfinale gegen Paloma +++

JFV A/O/Heeslingen (5.) - FCSP U16 (10.)

B-Junioren Regionalliga Nord

So., 10.6., 13 Uhr // Sportanlage am Auetal - Platz 1 (Büntweg 5, 21702 Ahlerstedt)

 

Den Klassenerhalt in der B-Junioren Regionalliga Nord hat unsere U16 zwar nicht mehr in der eigenen Hand, doch die Hoffnung besteht, sich mit einem Sieg doch noch befreien zu können. Dafür dürfte der TSV Havelse aber nicht bei Schlusslicht Hanse Lübeck gewinnen und der JFV Nordwest müsste zudem gegen den VfL Osnabrück verlieren. Sollten die Kiezkicker einen der beiden Konkurrenten noch überholen, würden sie auch in der Liga verbleiben, wenn sich der Tabellenzweite in der Relegation gegen den Vertreter aus der Ost-Staffel durchsetzt.

Heißt im Klartext: Spiel gewinnen und anschließend hoffen. Allerdings geht es auch für den Gegner vom JFV A/O/Heeslingen noch um eine Menge. Die Ahlerstedter befinden sich in der besten Saison ihrer JFV-Geschichte und können sogar in die besagte Aufstiegsrelegation für die Bundesliga einziehen. Da die Zweitauswahlen vom VfL Wolfsburg und Werder Bremen nicht aufsteigen können, Osnabrück direkt aufsteigt und noch fraglich ist, ob der SC Borgfeld den Bundesliga-Aufstieg antreten wird, wäre A/O/H auch bei einer Niederlage qualifiziert, wenn Meppen nicht gegen Meister Wolfsburg gewinnt. Möglicherweise könnte der Kontrahent vom Sonntag schon kurz darauf in der Relegation der braun-weiße Hoffnungsträger werden. Alle Eventualitäten müssen sich aber zunächst hinten anstellen: Denn erstmal müssen die Braun-Weißen ihre Hausaufgaben erledigen und auf Patzer der Konkurrenten hoffen.

_____

JLZ Emsland im SV Meppen (11.) - FCSP U15 (6.)

C-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 9.6., 14 Uhr // Schone&Bruns-Arena (Kreuzweg, 49716 Meppen)

 

Letzter Spieltag auch in der C-Junioren Regionalliga Nord. Die U15 will eine herausragende Rückrunde krönen, in der sie bewiesen hat, dass sie zu den absoluten Spitzenmannschaften dieser Liga gehört. Mit einem Sieg könnten die St. Paulianer mindestens noch auf den fünften Platz springen und nach der durchwachsenen Hinrunde ein kleines Happy-End schaffen. Die Hinspiel-Begegnung mit dem kommenden Gegner vom JLZ Emsland im SV Meppen (0:1) war der Tiefpunkt der Saison, der gleichzeitig auch als Turnaround galt.

Gegen das damalige Schlusslicht vergaben die Kiezkicker zahlreiche Torchancen und kassierten kurz vor dem Ende den schmeichelhaften 1:0-Siegtreffer der Niedersachsen. Die Elf von Cheftrainer Baris Tuncay ging mit neun mageren Zählern in die Winterpause und kam mit einem großartigen Lauf zurück. Nach dem Jahreswechsel nahmen die Braun-Weißen eine tolle Entwicklung und erspielten sich Punkt für Punkt und kletterten immer weiter nach oben. Daher wollen die Kiezkicker neben dem versöhnlichen Abschluss auch eine Revanche nach der bitteren Niederlage im Dezember.

_____

FCSP U14 - USC Paloma

Hamburger Pokalfinale jüngere C-Junioren

Sa., 9.6., 14 Uhr // Sportanlage Vorhornweg (Vorhornweg 1, 22547 Hamburg)

 

Die U14 des FC St. Pauli steht im Hamburger Pokalfinale. Nach der Vize-Meisterschaft in der Oberliga Hamburg hinter den "Rothosen" treffen die Kiezkicker im Endspiel auf den USC Paloma. Der Kontrahent präsentierte sich zuletzt in einer guten Form und trotze am letzten Spieltag dem Ligaprimus aus dem Volkspark beim 4:4 das einzige Remis ab. Daher sind die St. Paulianer vor dem Tabellendritten ihrer Spielklasse gewarnt und wollen sich wie im Halbfinale gegen den VfL Lohbrügge (2:1) durchsetzen. Paloma bezwang in einem Elfmeter-Krimi den Niendorfer TSV (11:10). Die Boys in Brown sind gut vorbereitet auf die Begegnung und wollen die Saison mit dem Pokalerfolg abrunden.

 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's