Zum Inhalt springen

Young Rebels Vorschau: U17 empfängt Union Berlin - U16 und U15 auswärts gefordert

+++ U17 will gegen Union ersten Heimtreffer erzielen +++ U16 zu Gast bei Schlusslicht Havelse +++ U15 will in Braunschweig Auswärtsschwäche überwinden +++

FCSP U17 (10.) – 1. FC Union Berlin (8.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

So., 15.10., 11 Uhr / Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67A, 22457 Hamburg)

 

Einen durchwachsenen Saisonstart hat unsere U17 in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost hinter sich. Neben tollen Erfolgen mussten die Kiezkicker insbesondere in ihren Heimspielen am Königskinderweg Rückschläge hinnehmen. Das Problem unserer Kiezkicker: Sie kreieren sich tolle Torchancen, doch lassen sie ihre Eiseskälte vor dem gegnerischen Kasten bislang vermissen, das erste Heimtor der Saison lässt noch auf sich warten.

Im Heimspiel gegen Union Berlin wollen die Boys in Brown nun ihren dritten Sieg in dieser Spielzeit einfahren. Die Gäste aus der Hauptstadt befinden sich allerdings in einer bestechenden Form und bezwangen erst kürzlich äußerst überraschend den Meisterschaftsanwärter aus Leipzig mit 3:1. Daher wartet nach einem hochanspruchsvollen Startprogramm der nächste Top-Gegner auf unsere Schützlinge, die sich in der Spielvorbereitung jedoch nicht aus der Ruhe bringen ließen. „Wir haben unseren Plan, an dem wir arbeiten“, erklärte Cheftrainer Timo Schultz. „Wir wollen am Sonntag nicht nur unseren ersten Treffer am Königskinderweg erzielen, sondern auch unseren ersten Dreier in einem Heimspiel einfahren.“

 

TSV Havelse U17 (14.) – FCSP U16 (11.)

B-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 14.10., 14 Uhr / B-Platz TSV Havelse (Hannoversche Str. 90, 30823 Garbsen)

 

Unsere U16 hat in der B-Junioren Regionalliga Nord ein hammerhartes Auftaktprogramm hinter sich. In der länderspielfreien Zeit hat die Elf von Cheftrainer Malte Schlichtkrull insbesondere daran gearbeitet, sich noch mehr Torchancen zu erspielen. In der laufenden Saison lobte der Übungsleiter, dass seine Schützlinge drei ihrer vier Tore aus dem Spiel heraus erzielt haben. Beim Gastauftritt gegen den TSV Havelse wollen die Kiezkicker ihre positiven Eindrücke bestätigen und die Reise nach Hamburg mit drei Punkte im Gepäck antreten.

Auch wenn der Kontrahent aus Niedersachsen aktuell die Rote Laterne innehat, ist der Gegner keinesfalls zu unterschätzen. Schon in den Vorjahren waren die Havelser für ihre Aufholjagd in der zweiten Saisonhälfte bekannt und schafften am Ende immer wieder den Klassenerhalt. Außerdem müssen die Braun-Weißen sich auf einem engen Platz den Bedingungen und somit auch ihrem Spiel anpassen. „Auch wenn die Tabelle aktuell nicht so gut aussieht, wissen wir die Ausgangslage einzuschätzen“, verriet ein optimistischer Schlichtkrull.

 

Eintracht Braunschweig (4.) – FCSP U15 (7.)

C-Junioren Regionalliga Nord

Sa., 14.10., 15 Uhr / Kennel A-Platz (Kennelweg 5, 38122 Braunschweig)

 

Mit ihrem Torverhältnis von 10:4 Toren kann unsere U15 nach vier Spieltagen absolut zufrieden sein. „Unsere Leistung sind bislang sehr schwankend und wir müssen die nötige Konstanz reinbekommen“, stellte Cheftrainer Baris Tuncay klar. Denn trotz der starken Statistik mussten die Braun-Weißen schon zwei Niederlagen einstecken. Das lag vor allem an den beiden knappen Auswärtsniederlagen gegen TuSpo Surheide (0:1) und den Niendorfer TSV (0:1), bei denen die Kiezkicker den Ausgleich verpassten.

Lichtblicke lieferten die Boys in Brown hingegen immer wieder in ihren Heimspielen wie beim 8:0-Erfolg gegen Holstein Kiel und dem 2:2-Remis bei einer leidenschaftlichen Vorstellung gegen Hannover 96. „Die Arbeit mit dieser Mannschaft macht unglaublich viel Spaß und wir sind optimistisch, dass wir unsere Ergebnisse noch erfolgreicher gestalten können“, lobte Tuncay. Am Sonntagnachmittag wollen die Boys in Brown ihre ersten Zähler in der Fremde bei Eintracht Braunschweig erbeuten.

 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
BetWay
Under Armour
Levi's
ok.-