{} }
Zum Inhalt springen

U19 zu Gast bei Hannover 96 - U17 vor wichtigem Spiel in Chemnitz

+++ U19 reist am Freitagabend zu Hertha-Bezwinger Hannover 96 +++ U17 vor richtungsweisendem Spiel beim Chemnitzer FC +++

Hannover 96 (4.) – FCSP U19 (1.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Fr., 28.9., 19 Uhr / DAS STADION (Clausewitzstr. 4, 30175 Hannover)

 

Die U19 will den nächsten Streich! Bereits am Freitagabend sind die Kiezkicker bei Hannover 96 zu Gast. Nach dem perfekten Saisonstart mit mittlerweile sechs Siegen aus sechs Spielen in der A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost, als auch das Weiterkommen im Junioren-DFB-Pokal wollen die Boys in Brown erneut nachlegen. Einige Schützlinge von Cheftrainer Timo Schultz schnupperten zuletzt erneut bei der U23 in den Herrenfußball hinein. Mit Niclas Nadj und Tom Protzek kamen auch zwei Nachwuchsspieler beim TV-Duell in Bremen (0:1) zum Einsatz.

Nun liegt die Konzentration wieder komplett auf Hannover 96. Immerhin haben die Niedersachsen in der laufenden Saison bereits vier Siege eingefahren und befinden sich auf dem vierten Tabellenplatz. In der Vorwoche sorgten die „Roten“ für Aufsehen, in dem sie den amtierenden Meister von der Hertha BSC mit 5:0 bezwangen. Die Hannoveraner sind  also in Torlaune und gehen mit enorm breiter Brust in das Spiel gegen unsere St. Paulianer. Am Selbstvertrauen mangelt es aber auch sicher nicht bei der Schultz-Elf, die ihre Serie mit in die Pokal- und Länderspielpause nehmen will.


Chemnitzer FC (13.) – FCSP U17 (8.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 29.9., 11 Uhr / Stadion Neubauernweg (Neubauernweg, 09116 Chemnitz)

 

Die U17 ist mittlerweile richtig gut in der B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost angekommen. Zwar ging die Begegnung gegen noch ungeschlagene Wolfsburger mit 0:4 verloren, doch war bei der Elf von Malte Schlichtkrull eine Leistungsentwicklung zu erkennen. Am Sonnabend steht nun eine Begegnung auf dem Programm, bei der die Boys in Brown unbedingt gewinnen wollen. "Das ist ein ganz wichtiges Spiel für uns", erklärte Schlichtkrull vor der Gastpartie beim Chemnitzer FC. "Das sind drei Punkte, die wir brauchen, um weiterhin nichts mit der unteren Tabellenregion zu tun zu haben."

Die Sachsen haben bislang lediglich gegen das Tabellenschlusslicht vom SC Borgfeld gewonnen und ansonsten sechs Niederlagen kassiert. Daher wollen die Kiezkicker an ihre zuletzt gezeigten Leistungen anknüpfen und die Stärke der zurückliegenden Begegnungen anknüpfen. Dafür werden die Braun-Weißen Lösungen finden, um sich in die Gefahrenzone zu kombinieren. "Wir erwarten einen Gegner, der tief steht und knallhart verteidigt", sagte Schlichtkrull. "Ich bin aber optimistisch, dass die Jungs die Aufgabe bewältigen werden."

 

(ms)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's