{} }
Zum Inhalt springen

Zahlen, Daten und Fakten zur Hinrunde - Teil 2

Von Zweikampfmaschinen und Spätstartern - die ersten 18 Spiele der Saison sind absolviert und damit ein perfekter Zeitpunkt, um mal zu sehen, wie unsere Mannschaft in den Statistikbüchern der Hinrunde abgeschnitten hat. Dabei ist auch der eine oder andere Ligabestwert zu finden.

Führungen

Die erste Saisonhälfte hat gezeigt: Wenn die Kiezkicker das erste Tor erzielen, verlieren sie nicht mehr. Nach 1:0-Führung konnten unsere Boys in Brown am Ende fünf Partien gewinnen. Drei Mal reichte es immerhin noch für ein Unentschieden. Auf der anderen Seite gab es nach einem 0:1-Rückstand allerdings auch noch keinen Sieg. Sechs Niederlagen und drei Remis stehen zu Buche, wenn der Gegner den ersten Treffer erzielte.

Spätstarter

Als einziges Zweiligateam gelang es den Boys in Brown bislang noch nicht, in der Anfangsviertelstunde einen Treffer zu erzielen. Den Kiezkickern liegen eher die letzten Aktionen vor Schlusspfiff. Etwa 35 Prozent der eigenen Tore bejubelten die Braun-Weißen in der Schlussviertelstunde. Die insgesamt 29 Gegentore teilen sich sehr ausgeglichen auf die beiden Halbzeiten auf. 14-mal klingelte es vor dem Seitenwechsel, 15-mal nach der Halbzeitpause.  

Standardsituationen

Bei insgesamt 79 Ecken gelang den Kiezkickern in 18 Spielen nur ein Treffer. Kein anderes Team konnte aus eigenen Eckstößen weniger Kapital schlagen. Insgesamt schossen die Boys in Brown drei ihrer 18 Saisontore nach Standards. Neben dem Treffer von Lasse Sobiech zum 1:0 im Rückspiel gegen den VfL Bochum und seinem Elfmetertor beim 2:1 gegen den Duisburg gelang Johannes Flum nach einem Eckball von Christopher Buchtmann gegen den 1. FC Heidenheim das 1:0.

Fairness

Die Fairnesstabelle führen unsere Kiezkicker noch immer vor dem 1. FC Nürnberg an. Trotz jeweils einer Gelb-Roten und einer Roten Karte sind die Kiezkicker die fairsten Zweikämpfer. Nur 201 Fouls sind ebenso Ligabestwert wie die insgesamt gerade einmal 25 Gelben Karten. Hier liegt der Liga-Durchschnitt bei 36 Verwarnungen.

Zu-Null-Spiele

In den ersten neun Spielen konnten die Braun-Weißen um Torwart Robin Himmelmann fünf Spiele ohne Gegentor beenden. Alle Partien konnten auch gewonnen werden. Während gegen Bochum, Heidenheim, Nürnberg und Holstein Kiel jeweils ein 1:0 reichte, waren die Kiezkicker in Braunschweig mit 2:0 erfolgreich. In den folgenden neun Spielen musste Himmelmann allerdings jede Begegnung mindestens einmal hinter sich greifen. Es bleibt also weiterhin bei fünf weißen Westen.

Kampfstärke

Die besten Zweikämpfer der Liga spielen diese Saison in Braun-Weiß. 52,7 Prozent der direkten Duelle entschieden die Kiezkicker in den vergangenen 18 Partien für sich. In dieser Kategorie besonders stark: Lasse Sobiech. Der Abwehrchef gewinnt nicht nur 75 Prozent seiner Zweikämpfe, sondern auch knapp 80 Prozent aller Kopfballduelle.

Laufleistungen

In der ersten Saisonhälfte legten unsere Kiezkicker insgesamt 2.083 Kilometer zurück, pro Partie waren es durchschnittlich 115,72 Kilometer. Damit rangieren die Braun-Weißen nach 18 Spieltagen auf Platz acht. Mit 2.147 zurückgelegten Kilometern war Arminia Bielefeld das lauffreudigste Team, Eintracht Braunschweig hat mit 2.022 Kilometern die Rote Laterne inne. Die beste Laufleistung in einem Spiel legten unsere Kiezkicker mit 125,41 Kilometer beim 1:0-Auswärtssieg gegen den 1. FC Nürnberg hin. Die Franken spulten 118,99 Kilometer ab. Bei der 0:4-Pleite gegen die SpVgg Greuther Fürth kamen die Boys in Brown hingegen auf lediglich 107,57 Kilometer. Die Fürther legten 113,54 Kilometer zurück.

Startelf

Beim Saisonauftakt gegen den VfL Bochum schickte FCSP-Cheftrainer Olaf Janßen die älteste Elf in der ersten Saisonhälfte aufs Feld. Das Durchschnittsalter der Startelf beim 1:0-Auftaktsieg betrug 28,2 Jahre. Dabei war mit Mats Møller Dæhli (22) nur ein Spieler unter 25 Jahre alt. 30 Jahre oder älter waren hingegen mit Jan-Philipp Kalla (30), Bernd Nehrig (30), Waldemar Sobota (30), Aziz Bouhaddouz (30) und Sami Allagui (31) gleich fünf Akteure.

 

(jb)

Foto: Witters


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's