Zum Inhalt springen

Alter Stamm

Der Alte Stamm des FC St. Pauli trifft sich jeden 1. Montag im Monat im Clubheim. Die Mischung aus ehemaligen Spielern, Funktionären und ehrenamtlichen Mitarbeitern stand bisher immer als Garant für geselliges Beisammensein, Diskussionen über aktuelle Ereignisse und das Bewahren von Traditionen.

Jahresrückblick 2017 des „Alten Stamm“

Wie schon in den vergangenen Jahren hatte der „Alte Stamm“ einige Highlights im Jahre 2017 sowie positive Erlebnisse.

Top 1

Der gute Verlauf der Rückrunde unserer Ligamannschaft in der Vorsaison. Wer hätte das nach dem schlechten Start gedacht: Vom potenten Absteiger zur Winterpause lief die Mannschaft zur Rückrunde zur Höchstform auf und landete aus der Abstiegszone noch im gesicherten Mittelfeld. Super gemacht!!!!!

Top 2

Unsere gemeinsamen Treffen jeweils am ersten Montag im Monat waren teilweise sehr gut besucht. Diverse Gäste durchliefen unsere Treffen, sodass wir immer auf den neuesten Stand waren, was den Club betrifft. Ein sensibles Thema wurde auch behandelt, um auch in den folgenden Jahren immer präsent zu sein und den gleichen Standard zu halten und so beschloss die Gemeinschaft, den Beitrag ab 1. August (leider haben noch nicht alle bezahlt) leicht zu erhöhen.

Top 3

Die Sommerausfahrt mit dem Bus im Juni nach Travemünde war super vorbereitet. Die Versprechungen wurden eingehalten, wenige Meter zum Ziel (Ponton zum Essen). Das Mittagessen war auch richtig gut, der Matjes und die anderen Fischgerichte waren sehr schmackhaft, der Köm anschließend war auch gut. Nach dem Essen wurde ein kleiner Spaziergang, trotz einiger "Fußkranken", welche kleine Pausen einlegen mussten, unternommen. Es ging zum Maritim Hotel, in dem man schon auf uns wartete mit dem Kaffeetrinken. Die Aussicht aus der 25. Etage bei dem herrlichen Sonnenschein war super. Da wurden bei einigen Erinnerungen wach. Leider war die Beteiligung unter dem Durchschnitt, die Daheimgebliebenen haben etwas versäumt. Um so etwas auch in der Zukunft zu unternehmen, muss die Beteiligung erheblich größer werden, weil der Bus doch einen großen Teil unseres Etats aufbraucht. Zu Pfingsten hatte auch Wolfgang K. wieder auf seinem Ponyhof in Padenstedt eingeladen. Eine stattliche Anzahl von Mitgliedern des „Alten Stamm“ nahmen die Gelegenheit wahr und verbrachten bei schönem Wetter einen herrlichen Tag.

Top 4

Das traditionelle Gansessen zu Weihnachten fand dieses Mal in der Nähe statt. Im Restaurant „Zum Kontor“ in der Deichstraße, sollte das Essen serviert werden. Es klappte alles wunderbar, die Gänse waren auf dem Punkt gebraten und die Zutaten wie Rotkohl usw. waren lecker. Das Personal hatte alles im Griff und servierte zügig. Nach dem Essen wurde noch heftig diskutiert, sodass die Zeit schnell verlief. Zum Schluss wurden dann noch die obligatorischen Weihnachtstüten verteilt, die wieder sehr schön gepackt waren. Der Dank gilt dem Organisator! Die Beteiligung war auch sehr gut, so sind alle gut nach Hause gefahren. Gegen 21:30 Uhr löste sich langsam die Veranstaltung auf.

Top 5

Leider schrumpft die Mitgliederzahl durch Todesfälle oder Krankheiten. Natürlich ist es normal, dass so etwas passiert. Es sagt ja schon der Name „Alter Stamm“ des FC St. Pauli. Wir möchten doch an ältere Mitglieder des Vereins appellieren, ob sie nicht Interesse haben dem Alten Stamm beizutreten. Der Alte Stamm ist über Jahrzehnte gewachsen aus Mitgliedern, welche den Verein in der Vergangenheit als ehrenamtliches Mitglied gedient haben oder so über weite Strecken im Verein sind. Im Alten Stamm sind Mitglieder aus verschiedenen Sparten, unter anderem aus der Rugbyabteilung, Schiedsrichterabteilung usw., es muss nicht immer Fußball sein. Es könnten natürlich auch wieder ehemalige Vertragsfußballer bei uns vorbeikommen, wir sträuben uns nicht.

In den vergangenen Jahren nahmen es viele wahr, außer Kurt Hehl ist leider keiner mehr dabei, wenn man die Vergangenheit mit Harald Stender, Harry Wunstorf, Werner Prokopp oder den ehemaligen Trainern, Begleitern und Präsidiumsmitgliedern wie Walter Schröder sieht, ist es sehr schade, wenn man immer wieder hört die Zeit ist knapp, es ist doch nur eine kurze Zeit die man gemeinsam verbringt. Die Erinnerungen an unseren geliebten Club hoch hält und aktuelle Sachen bespricht, es ist immer interessant.

Einige runde Geburtstage hatten wir natürlich auch zu feiern, z.B. Helmut Siebentritt und Walter Leclaire, beide 70 Jahre jung. Dieter Rittmeyer, Wolfgang Kreikenbohm und Otto Thomas alle sind 80 Jahre alt geworden, Hermann Utecht hat das biblische Alter von 90 Jahren erreicht. Wir wünschen Ihnen noch viele gemeinsame Jahre im „Alten Stamm“.

Zum Schluss noch eine Mitteilung mit einem lachenden und weinenden Auge. Uwe Lemm legt sein Amt zum Februar 2018 nieder. In seiner 10-jährigen Amtszeit hat er den „Alten Stamm“ mit vielen guten Ideen geführt und nach vorn gebracht. Wir hoffen, dass er trotzdem jeden ersten Montag im Monat erscheint und nicht nur an der Ostsee in der Sonne liegt. Uwe, danke für die super Arbeit! Bleib' so wie Du bist, immer einen humorvollen Spruch auf den Lippen.

Die Nachfolge ist geregelt, unser langjähriges Mitglieder Wolfgang Sommer wird den Posten mit der Februar-Sitzung übernehmen. So haben wir jetzt in den zwei Ämtern für den Vorsitz und Kassierer zwei neue Macher.

Also erscheint zahlreich zum nächsten Termin am 5. Februar 2018 um 18 Uhr - es gibt viel zu besprechen. Gäste sind für den Termin auch geladen.

Für das kommende Jahr allen Beteiligten viel Gesundheit und was sie sich sonst noch wünschen.

 

Wie immer mit braun-weißen Grüßen

PH

Kontakt

Vorsitz: Wolfgang Sommer

Telefon: 040 - 31 22 07
Mobil: 0151 – 564 26 112
E-Mail: w-r.sommer@t-online.de

Kassierer: Peter Haselau

Telefon: 040 - 630 85 33
Mobil: 0157 577 64 543
E-Mail: peterhaselau@alice-dsl.de

E-Mail schreiben

Congstar
Under Armour
Astra
BetWay
Under Armour
Levi's
ok.-