Zum Inhalt springen

Organisation/Regeln/Varianten

Hier findest Du alle nützlichen Informationen zum Ablauf und der Organisation eines FUNiño-Spieltages.

Organisation und Regeln

  • Eine Team besteht aus mindestens 3 und Maximal 6 Spielern.
  • Gespielt wird im Mini Fußball Feld mit 4 Mini Toren. (siehe Grafik)

 

 

 

  • Ein Tor ist nur dann gültig, wenn sich der Torschütze beim Torschuss innerhalb der Schusszone (diese wird außen mit andersfarbigen Hütchen und auf dem Spielfeld mit Plättchen, 6 Meter vor der Torauslinie markiert) befindet.

 

  • Das Team, welches ein Tor kassiert hat, kann darauf bestehen, dass das gegnerische Team sich hinter die Schusszone zurückzieht, oder einen schnellen Gegenangriff starten. Bei Torabstoß gilt die gleiche Regel.

 

  • Bei einem Seitenaus oder Toraus wird der Ball mit einem Pass oder mit einem Dribbling ins Spiel zurück gebracht. Dabei müssen sämtliche Gegenspieler mind. 3m vom Schützen entfernt sein.

 

  • Ein Tor ist nur dann gültig, wenn nach jedem „Ausball“ (dazu gehört auch das eigene Tor) mindestens ein Pass gespielt wird. (Achtung, dass wird teilweise in anderen Regionen anders gespielt)

 

  • Ein Eckball wird außerhalb der Schusszone wie ein „Ausball“ ausgeführt. Der Abstand eines gegnerischen Spielers muss auch hier mind. 3 Meter betragen. Tore dürfen nicht direkt geschossen werden.

 

  • Es wird ohne Torwart gespielt. Niemand darf Hand nehmen!

 

  • Es wird ohne offiziellen Schiedsrichter gespielt. Alle Spieler tragen zu einem fairen Spiel bei. Die Ergebnisse werden von den Trainern beim Spielleiter gemeldet. Verantwortlich ist die erstgenannte Mannschaft.

 

  • Liegt eine Mannschaft mit 3 oder mehr Toren zurück, darf sie einen 4. Spieler aufs Feld schicken, bis die Differenz von 3 Toren Unterschied wieder aufgeholt ist.

 

Varianten

 

3+1

  • Es wird mit 3 Feldspielern und 1 Torwart gespielt

 

  • Gespielt wird auf 2 Zentrale Jugend-Tore (die durch einen „Banner“ in der Höhe verringert sind)

 

  • Ein Tor ist nur dann gültig, wenn sich der Torschütze beim Torschuss innerhalb der Schusszone (diese ist die gesamte gegnerische Hälfte) befindet.

 

  • Bei einem Seitenaus oder Toraus wird der Ball mit einem Pass oder mit einem Dribbling vom TW ins Spiel zurück gebracht. Dabei müssen sämtliche Gegenspieler mind. 3m vom Schützen entfernt sein.

 

  • Ein Eckball wird „normal“ ausgeführt

 

  • Liegt eine Mannschaft mit 3 oder mehr Toren zurück, darf sie einen 5. Spieler aufs Feld schicken, bis die Differenz von 3 Toren Unterschied wieder aufgeholt ist.

 

4+1

 

  • Es wird mit 4 Feldspielern und 1 Torwart gespielt

 

  • Gespielt wird auf 2 Zentrale Jugend-Tore

 

  • Ein Tor ist nur dann gültig, wenn sich der Torschütze beim Torschuss innerhalb der Schusszone (diese ist die gesamte gegnerische Hälfte) befindet.

 

  • Bei einem Seitenaus oder Toraus wird der Ball mit einem Pass oder mit einem Dribbling vom TW ins Spiel zurück gebracht. Dabei müssen sämtliche Gegenspieler mind. 3m vom Schützen entfernt sein.

 

  • Ein Eckball wird „normal“ ausgeführt

 

  • Liegt eine Mannschaft mit 3 oder mehr Toren zurück, darf sie einen 6. Spieler aufs Feld schicken, bis die Differenz von 3 Toren Unterschied wieder aufgeholt ist.

 

Champions-Modus

 

  • Es nehmen genau doppelt so viele Teams wie Spielfelder teil

 

  • Es wird auf allen Feldern gleichzeitig gespielt

 

  • Die Gewinner jeder Runde rücken ein Spielfeld weiter nach rechts, die Verlierer einer Begegnung ein Feld nach links

 

  • Mit dem neuen Gegner wird dann die nächste Runde ausgespielt

 

  • Die Mannschaft, die bereits ganz rechts auf dem Spielfeld steht, bleibt nach einem Sieg einfach auf dem Feld stehen

 

  • Dementsprechend muss natürlich auch die Verlierermannschaft, die ganz links auf dem Spielfeld steht, auf diesem Feld stehenbleiben.

 

 

Umgedrehte Tore

 

  • Die Tore stehen mit der Öffnung entgegen der Spielrichtung auf der Schusszonen-Linie

 

  • Hinter den Toren wird innerhalb der Schusszone (wie beim Eishockey) weiter gespielt

 

  • Idee ist es, dass die Spieler mit einem Tiefen Ball einen Spieler in der Schusszone in Szene setzen und ggf. dem Pass nachgehen, um beim möglichen Torerfolg unterstützen zu können

 

Diagonale Tore

 

  • Einem Team gehören nicht die beiden nebeneinander stehenden Tore auf der Grundlinie, sondern jeweils ein Tor auf jeder Seite. Entsprechend stehen sich die Tore eines Teams diagonalgegenüber

 

  • Idee ist es, dass die Spieler die Über-/Unterzahlsituation vor einem Tor noch deutlicher erkennen, und durch einen gezielten Richtungswechsel eine Überzahlsituation vor einem der beiden Tore erzeugen

Exerlights

 

  • Die Spieler erhalten LED Leibchen, die in einem vorgegebenen Rhythmus durch an- bzw. ausgehen der Leuchten, den Auswechselspieler wechseln.

 

  • Je nach Altersstufe und Stärke der Spieler können zusätzlich die Tore ihre Farbe wechseln. Dadurch könnte ein Spiel auf Diagonale Tore oder auf Konter-Tore zustande kommen. Alle Varianten die gespielt werden sollen, werden aber ausführlich im Trainermeeting besprochen.

 

Verschiedene Bälle

 

  • Jedes Spiel wird ein neuer Ball mit einem anderen Ball gespielt

 

  • Jeder Ball hat eine unterschiedliche Größe, Material Beschaffenheit, Sprung- und Flugeigenschaf

 

  • Genutzt werden z.B. Tennisbälle, Softbälle, Futsalbälle, Volleybälle, Handbälle o.ä.

 

 

KONTAKT

FUNiño-Koordinator: Yul Wiegand


E-MAIL: 
funino@rabauken.fcstpauli.com

 

E-Mail schreiben

Auszeichnung

FC St Pauli Rabauken Sieger 2014 Sonderpreis

Prävention


Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin