Zum Inhalt springen

Bienen-Projekt

Um auf das Bienensterben aufmerksam zu machen und seine ökologische Verantwortung, insbesondere im Stadtteil zu vergrößern, siedelt der Verein ab sofort zwei Bienenvölker im Stadion an. Zugleich wird der erste Stadionhonig der Bundesliga frisch am Millerntor produziert.

EWALD-BIENEN-HONIG

Wer jetzt an einen verspäteten Aprilscherz glaubt, der irrt, denn die Maßnahme hat einen sehr  ernsthaften Hintergrund. Wenn Sie das nächste Mal eine Biene sehen, dann denken Sie daran, dass ein Großteil der Nahrungsmittel, die wir zu uns nehmen, maßgeblich von Insektenbestäubung abhängig ist. Es handelt sich dabei um eine entscheidende Ökosystemdienstleistung, die von Bienen und anderen Bestäubern erbracht wird. Insbesondere die Produktion von Obst und Tomaten würde stark zurückgehen.

„Die hier angesiedelten Stadtbienen ernähren sich von Blüten im Umkreis von ca. drei Kilometern. Wir sind glücklich, mit dieser Maßnahme einen Teil zur ökologischen Vielfalt des Stadtteils beitragen zu können und würden uns freuen, wenn Fans und Anwohner ihre Balkonkästen besonders Bienen-freundlich aufblühen zu lassen. Man kann sagen, andere haben die Balkone für die Meisterschaft, wir für die Bienen“, so Andreas Rettig, kaufmännischer Geschäftsleiter des FC St. Pauli.

Im Sommer wird dann, so die Hoffnung, die Population der Bienen steigen und der Ernteertrag am Millerntor-Stadion dazu beitragen, die Aufmerksamkeit für dieses Thema zu schärfen. Unter anderem werden Kinder aus dem Stadtteil die Möglichkeit bekommen, bei der Honigernte zu zusehen und Einblick in das sensible Ökosystem der Bienenvölker erhalten.
Ebenfalls bieten wir die Möglichkeit sich auf einer Webcam live anzusehen, wie die Bienen im Millerntor-Stadion untergebracht sind.
Dort erhält man zudem weiterführende Informationen zum Thema.

Im Laufe des Aprils wird es eine eigene FC St. Pauli Blumenmischung zu kaufen geben, um den Bienen in Stadt und Land auch Futter bereit zu stellen.

„Ich finde es richtig und wichtig, dass wir mit einer solchen Maßnahme auch ökologisch Verantwortung übernehmen. Der Name des Honigs kommt mir irgendwie bekannt vor“, so Ewald Lienen, Cheftrainer des FC St. Pauli.

 

Unsere Bienen live schauen:

DIE BIENEN MACHEN Winterschlaf 😉  (update 27.7.2016)

Betreut werden die Bienenvölker durch die Hamburger „Imkerei Marleena“.

 


 

 

Ab sofort gibt es unser Bienenfutter zu kaufen!

Helft mit und unterstützt unsere Bienen im Stadion.

Das Futter gibt es im Fanshop und online bei unserem Hersteller Pflanzmich.de!

 


 

 

Weitere Informationen zum Thema Bienensterben findet ihr bei GREENPEACE.

Auch wir werden an dieser Stelle immer wieder neue Daten und Fakten, sowie aktuelle Meldungen zum Thema liefern. 

 


 

 

Daten und Fakten:

Bienenvolk links im Bild: „Ramona“

Dieses Volk wurde im vergangenem Sommer am Schulterblatt als Schwarm eingefangen und ist nun in seine alte Heimat zurückgekehrt. Der Anrufer der den Schwarm gemeldet hat hieß Roman, daher der Name.
Die Königin ist unmarkiert gewesen, daher ist ihr Alter unbekannt, schätzungsweise ist sie 2014 geschlüpft, ich habe sie daher mit einem grünen Punkt markiert (die Farbe grün steht für das Schlupfjahr 2014).

Bienenrasse: Buckfast
Honigertrag 2015: Keine Ernte, der Schwarm musste sich erstmal etablieren, wir sind gespannt auf den Ertrag 2016!

 


 

 

Bienenvolk rechts im Bild: „Hennings Schwarm“

Ein unverwüstliches Bienenvolk mit einem starken Sammeltrieb welches ich 2014 als Schwarm in Ellerbek eingefangen habe. Der Bruder unser Imkerin hat dabei geholfen – daher der Name.
Dieses Volk hat im vergangenem Sommer eine neues Oberhaupt bekommen, die Königin trägt einen blauen Punkt für das Schlupfjahr 2015

Bienenrasse: Carnica
Honigertrag 2015: 34 Kg

 

Kiezhelden Ermöglicher

   

Kontakt

FC St.Pauli Vermarktungs GmbH & Co.KG
Harald-Stender-Platz 1
20359 Hamburg 

FON: 040 / 317874-0
E-MAIL: kontakt@kiezhelden.com

E-Mail schreiben

Congstar
Under Armour
Astra
BetWay
Under Armour
Levi's
ok.-