Zum Inhalt springen

Besuch bei Under Armour: Kiezkicker erhalten Einblicke & treffen "amerikanischen Janosch Emonts"

Der zweite Tag begann für die Kiezkicker recht früh. Bereits um 7:45 Uhr bestiegen sie unweit des Hotels in Baltimore ein Wassertaxi, um die zehn Minuten zum Headquarter des Ausstatters Under Armour zu fahren.

Vor Ort erhielten die Kiezkicker eine Führung durch die Firmenzentrale, erhielten Einblicke in neueste Entwicklungen und Innovationen und konnten auch einen Blick auf die neuen Trikots werfen. „Es war absolut herausragend, wie wir hier empfangen worden sind und es war sehr interessant, viel über Under Armour zu erfahren“, erzählte Cheftrainer Markus Kauczinski. Und auch Waldemar Sobota war voll des Lobes. „Man hat gemerkt, wie die Leute sich auf unseren Besuch vorbereitet haben. Die wussten alles über St. Pauli. Das hat richtig Spaß gemacht.“

Markus Kauczinski bekam am Vormittag noch Unterstützung von einem Trainer aus dem Under Armour Staff. „Das war der amerikanische Janosch Emonts“, scherzte Robin Himmelmann. Der Trainer arbeitete mit den Spielern über eine Stunde im Gym des Sportartikelherstellers. Richtig anstrengend wurde es am Ende, als sich die Spieler an Sprossen über eine Strecke von rund 20 Metern um die Wette entlang hangeln mussten.

 

(cp)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
BetWay
Under Armour
Levi's
ok.-