{} }
Zum Inhalt springen

Brian Koglin und Maurice Litka verlassen den FC St. Pauli

Der FC St. Pauli hat weitere Personalentscheidungen für die kommende Spielzeit 2019/20 getroffen. So werden Brian Koglin und der zuletzt an Drittligist KFC Uerdingen ausgeliehene Maurice Litka den Verein im Sommer verlassen.

Abwehrspieler Brian Koglin wechselte im Sommer 2013 von Eintracht Norderstedt ans Millerntor. Über die U17, U19 und U23 schaffte er den Sprung in den Profikader. Dabei bestritt der Abwehrspieler in der 2. Bundesliga sechs Partien, hinzu kommt eine Partie im DFB-Pokal. Für die U23 stand Koglin in der Regionalliga Nord insgesamt 83 Mal auf dem Platz, dabei erzielte er 9 Tore, zudem bereitete er 6 Treffer vor.

Maurice Litka hat das braun-weiße Trikot seit 2006 getragen, dabei durchlief der offensive Flügelspieler die verschiedenen Nachwuchsteams des Clubs, ehe er im September 2014 sein Debüt für die Profimannschaft feierte. Insgesamt kam der Linksfuß in der 2. Bundesliga auf 22 Partien (1 Vorlage) sowie 46 Partien (6 Tore, 6 Vorlagen) für die U23 in der Regionalliga Nord. In der vergangenen Saison 2018/19 war der 23-Jährige an den KFC Uerdingen ausgeliehen, für den Drittligisten bestritt Litka 20 Partien (1 Tor, 2 Vorlagen). Der Vertrag des Mittelfeldspielers hat noch bis Sommer 2020 Gültigkeit, doch beide Parteien einigten sich darauf, dass sich die Wege trennen werden und dass der Verein Litka bei einem Transfer im Sommer keine Steine in den Weg legen wird.

Vielen Dank für Euren Einsatz und alles Gute für Eure private und sportliche Zukunft, Brian und Momo!

 

(hb)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin