{} }
Zum Inhalt springen

"Das letzte Quäntchen Glück kann man auch erzwingen"

Bevor sich unsere Kiezkicker in die dritte Länderspielpause der Saison verabschieden, steht für sie am Freitagabend (8.11., 18:30 Uhr) erst noch das Heimspiel gegen den VfL Bochum an. Vor der Partie sprach unser Cheftrainer Jos Luhukay über...

...den kommenden Gegner: "Mit dem VfL Bochum kommt eine qualitativ sehr starke Mannschaft auf uns zu, obwohl sie mit zwölf Punkten unten drinnen stehen. Aber diese Mannschaft hat viel mehr Qualität. Für mich könnten sie eigentlich im oberen Bereich mitspielen, sie haben qualitativ eine sehr gute Mannschaft mit einem extrem guten Sturm. Sie haben mit die meisten Tore erzielt in der Liga. Sie können ihr Umschaltspiel gefährlich mit Tempo ausspielen und sind sehr effektiv mit ihrer Chancenverwertung. Defensiv haben sie noch nicht so die Sicherheit, weil sie auch mit die meisten Gegentore der Liga kassiert haben. Wenn sie sich defensiv stabilisieren und ihre Effektivität behalten, kann sich Bochum deutlich anders positionieren."

…die eigenen Aufgaben: "In gewisser Weise gilt das auch für uns. Wenn wir unsere Offensivqualität auch morgen wieder zeigen können, dann geht es am Ende um die Effektivität, die uns in den letzten Wochen mehr oder weniger im Stich gelassen hat. Genauso in unserem Defensivverhalten: Aus dem Spiel selber lassen wir ganz wenig Chancen zu. In den letzten drei Spielen hatten wir mit drei Standard-Toren auch das Pech an unserer Seite."

_____

Natürlich gibt es die gesamte PK von FC St. Pauli TV auch wieder in bewegten Bildern:

_____

…die Anfälligkeit bei Standardsituationen: "In erster Linie sollten wir nicht so ein großes Thema daraus machen. Es kommt vor allem auf die Art und Weise an, wie wir Fußball spielen. Das gesamte Spiel gegen den Karlsruher SC geht sonst zu sehr verloren. Man muss einfach besser gegen den Mann verteidigen. Aber man darf nicht zu sehr darüber nachdenken, was ab der 83. Minute passieren könnte. Wir müssen uns insgesamt abgeklärter verhalten und Robustheit einsetzen. Das letzte Quäntchen Glück kann man auch erzwingen."

...James Lawrence: "James hat auch gestern wieder mit der Mannschaft trainiert. Aber er kann morgen Abend noch nicht auflaufen. Das ist nicht realistisch, weil er zu lange nicht am Mannschaftstraining teilnehmen konnte. Er wird die Intensität nun langsam erhöhen, die letzten beiden Tage sah es schon positiv aus. Nach der Länderspielpause könnte er in Aue dann wieder eine Option sein."

...Matt Penney: "Matt hat muskuläre Probleme und wird deshalb nicht im Kader stehen. Auch er könnte nach der Länderspielpause für das Spiel in Aue wieder ein Thema sein."

...die Comebacker Philipp Ziereis und Henk Veerman: "Philipp ist im letzten Spiel nach 20 Minuten eingewechselt worden. Er hat in den Tagen danach auch noch etwas davon gespürt. Das ist aber ganz normal, weil die Belastung durch ein Spiel ganz anders ist als im Training. Aber sowohl Philipp als auch Henk sind eine Option für das morgige Spiel."

 

(akö)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's