{} }
Zum Inhalt springen

Kiezkicker wollen Rekordjagd fortsetzen, Düsseldorf weiter vom Aufstieg träumen

In dieser Woche gibt es gleich sechs Zähler zu holen, um die ersten drei Punkte geht’s für unsere Kiezkicker am Mittwochabend (21.4., 18:30 Uhr) bei Fortuna Düsseldorf. Unsere Boys in Brown wollen ihren Lauf fortsetzen und bei der Fortuna den fünften Sieg in Folge einfahren. Die Düsseldorfer wiederum wollen mit einem Sieg die Hoffnungen auf die direkte Rückkehr ins Fußball-Oberhaus am Leben erhalten.

Unser Cheftrainer Timo Schultz und Düsseldorf-Coach Uwe Rösler hatten am vergangenen Wochenende nicht viel zu meckern. Die Kiezkicker besiegten die Würzburger Kickers deutlich mit 4:0, Fortuna Düsseldorf setzte sich beim VfL Osnabrück klar mit 3:0 durch. "Unser Plan ist mit Ausnahme der ersten zehn Minuten aufgegangen. Es war ein verdienter Sieg", so Rösler nach dem Spiel. Auch Schultz zeigte sich nach dem vierten Sieg in Folge sehr zufrieden: "Das haben die Jungs heute wirklich gut gemacht. Es war von vorne bis hinten eine sehr dominante Leistung." Weil Zufriedenheit bekanntlich Stillstand bedeutet, wollen sowohl unsere Boys in Brown als auch die um zwei Zähler und einen Rang besser platzierten Fortunen in den verbleibenden Spielen nicht nachlassen, sondern weiter fleißig punkten.

Für die Düsseldorfer, die am Montag (3.5.) noch ein Corona-bedingtes Nachholspiel gegen den Karlsruher SC zu absolvieren haben, geht es gegen unsere Kiezkicker darum, drei weitere Punkte im Rennen um den Aufstieg einzufahren. Nach durchwachsenem Saisonstart, einem starken Lauf vor und nach Weihnachten sowie einem anschließenden Tief mit fünf sieglosen Spielen in Folge schwanden die Hoffnungen auf den direkten Wiederaufstieg angesichts von zwischenzeitlich neun Zählern Rückstand zunächst.

Weil die heißesten Aufstiegskandidaten zuletzt aber nicht wie gewünscht gepunktet haben oder Corona-bedingt eine Pause einlegen mussten oder noch müssen und die Düsseldorfer wiederum zehn der letzten 15 Punkte holen konnten, sind diese wieder in Schlagdistanz. Die sehr heimstarke Fortuna, die aufgrund der schwachen Bilanz gegen die fünf aktuell besser platzierten Teams (nur ein Sieg, zwei Remis, sechs Niederlagen) nicht mittendrin im Aufstiegsrennen steckt, hat noch vier Heimspiele und will vor allem daheim die nötigen Zähler holen. Das wollen unsere Kiezkicker am Mittwochabend (21.4.) natürlich verhindern. Sie wollen ihren Lauf fortsetzen, den fünften Sieg in Folge bejubeln und so vorübergehend an der Rösler-Elf vorbeiziehen.

"Es zeichnet uns gerade aus, dass wir keine Mannschaft sind, die verwaltet", hatte Coach Schultz seine Elf dafür gelobt, trotz der frühen 3:0-Führung gegen Würzburg nicht nachzulassen, sondern weiter nach vorne zu spielen. Verwalten wollen die Braun-Weißen ihren aktuellen Tabellen- und Punktestand genauso wenig, wie es ihre Spielweise ist. Sie haben immer wieder betont, trotz der Durchmarsches in die obere Tabellenhälfte und der inzwischen entspannten Lage keinen Schritt weniger gehen zu wollen. Unter Beweis stellen wollen sie das auch in Düsseldorf und zu gerne mit drei Punkten nach Hamburg zurückkehren.

Aus Düsseldorf drei Zähler entführen, das gelang zuletzt im April 2017, dank dreier später Treffer in einer wilden Schlussphase siegten sie mit 3:1. Damals spielten die Braun-Weißen am Ende die mit 34 Punkten beste Rückrunde der Vereinsgeschichte. Diese wiederum könnte bald auch schon wieder Geschichte sein, denn in der aktuellen Rückrunde haben die Boys in Brown auch schon 28 Zähler geholt. Bei der Fortuna wollen sie ihre Rekordjagd fortsetzen.

_______________

FC St. Pauli TV - Stimmen vor dem Spiel

Vor dem Spiel in Düsseldorf haben wir uns mit Linksverteidiger Leart Paqarada und Offensiv-Alloruder Maximilian Dittgen unterhalten.

Was die beiden noch gesagt haben, erfahrt Ihr bei FC St. Pauli TV!

 

(hb/hv)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's