{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Mit ganz anderem Gefühl ins erneut vorweihnachtliche Duell gegen Düsseldorf

Nur noch 180 Minuten sind im Kalenderjahr 2021 zu absolvieren. Am Sonnabend (11.12., 20:30 Uhr) geht's für unsere Kiezkicker erst einmal bei Fortuna Düsseldorf um drei Punkte, am Freitag (17.12.) dann noch mal bei Holstein Kiel. Ins letzte Spiel der Hinrunde beim Tabellenelften aus Düsseldorf können unsere Boys in Brown mit ganz viel Selbstvertrauen und einem richtig guten Gefühl gehen. Ganz anders sah es da noch vor einem Jahr aus, als die Kiezkicker kurz vor Weihnachten die Fortuna am Millerntor zu Gast hatten.

Wieder nix. Wieder hat es mit dem erhofften Befreiungsschlag nicht geklappt. Wie schon im kompletten Oktober und November also auch im Dezember kein Sieg. Auch nicht im letzten Heimspiel vor der Winterpause. Wo soll das noch enden?!? Was machen die Jungs nur?! Wenn das so weitergeht, spielen wir nächstes Jahr in der 3. Liga. So war die Situation vor fast einem Jahr, als unsere Kiezkicker Fortuna Düsseldorf zu Gast am Millerntor hatten und am Ende deutlich mit 0:3 unterlagen. Auf eine zum damaligen Zeitpunkt ordentliche erste Halbzeit folgte eine schlechte zweite Hälfte und so verabschiedeten sich unsere elf Spiele in Folge sieglosen Kiezkicker mit gerade einmal neun Zählern nach 13 Spieltagen als Tabellenvorletzter und mit sehr großen Abstiegssorgen in die Winterpause.

Am Sonnabend (11.12.), und somit wieder kurz vor Weihnachten, treffen unsere Boys in Brown also wieder auf Fortuna Düsseldorf, allerdings nicht daheim, sondern auswärts. Mit einem komplett anderen Gefühl im Vergleich zum Vorjahr reisen sie zum letzten Spiel der Hinrunde nach Düsseldorf. Herrschte vor zwölf Monaten noch Tristesse, kann die Elf von Cheftrainer Timo Schultz, der nach zweiwöchiger häuslicher Quarantäne zurück an der Seitenlinie stehen wird, nach der durch den 2:1-Heimsieg gegen den FC Schalke 04 vorzeitig gesicherten Herbstmeisterschaft mit einem richtig guten Gefühl und ganz viel Selbstvertrauen ins letzte Hinrundenspiel gehen.

"Ein sehr schönes Gefühl und der Lohn für die harte Arbeit in den vergangenen Monaten", freute sich Leart Paqarada unter der Woche über die Herbstmeisterschaft, für die man sich natürlich nichts kaufen kann. Und so haben sich unsere Boys in Brown in den vergangenen Tagen wieder einmal so gut wie möglich auf das nächste Ligaspiel vorbereitet und das steht bei der Fortuna an. Während es für unsere Kiezkicker bis auf wenige Ausnahmen kaum besser hätte laufen können, sucht die Fortuna noch nach Konstanz. Nach zuvor fünf sieglosen Partien in Folge meldeten sich die Düsseldorfer in der Vorwoche aber eindrucksvoll zurück, siegten sie doch mit 3:1 beim SV Darmstadt 98. Das Ziel der daheim bislang erst einmal siegreichen Fortunen für Sonnabend ist klar: Nach dem Erfolg beim Tabellenzweiten sollen daheim drei weitere Punkte gegen den Tabellenführer folgen.

Die Boys in Brown, die auf Simon Makienok (in häuslicher Quarantäne nach positivem Corona-Befund) verzichten müssen, werden die auf Platz elf stehenden Fortunen keinesfalls unterschätzen, auch weil die Düsseldorfer das einzige Team neben den Paderbornern sind, gegen die unsere Jungs im Vorjahr beide Spiele verloren hatten. Wenngleich es in dieser Saison für die Elf von Christian Preußer noch nicht wie gewünscht lief, ist der Kader nominell stark besetzt.

Allen voran Ex-Kiezkicker Rouwen Hennings müssen unsere Kiezkicker im Auge behalten, traf dieser doch regelmäßig gegen unseren FCSP, so auch bei der eingangs erwähnten 0:3-Heimpleite im Dezember 2020. Die ist schon längst abgehakt, seit dem 20. Dezember 2020 ist so viel passiert. So viel Positives, so viel Erfreuliches. Weil unser Team seinem Weg treu geblieben ist und seit Jahresbeginn bis auf ganz wenige Ausnahmen begeisternden und erfolgreichen Fußball gespielt hat. Daran soll sich auch beim erneut vorweihnachtlichen Duell mit der Fortuna nichts ändern. Und so betonte Paqarada vor dem Spiel: "Auf dem Erreichten werden wir uns nicht ausruhen. Ich bin mir sicher, dass wir auch in Düsseldorf wieder marschieren und bestenfalls drei weitere Punkte holen werden."

__________

FC St. Pauli TV - Stimmen vor dem Spiel

Vor dem Spitzenspiel in Düsseldorf haben wir uns mit Keeper Nikola Vasilj und Rechtsverteidiger Luca Zander unterhalten.

Was die beiden noch gesagt haben, erfahrt Ihr bei FC St. Pauli TV!

 

(hb/mb)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick