{} }
Zum Inhalt springen

Mit dem Glauben an die eigene Stärke: Endlich wieder punkten im Erzgebirge

Die Länderspielpause Ende März hat unsere Kiezkicker nicht aus dem Tritt gebracht, mit dem souveränen 2:0-Heimsieg gegen Eintracht Braunschweig sind sie erfolgreich in den April und damit in den Saison-Endspurt gestartet. Am Sonnabend (10.4., 13 Uhr) wollen die Boys in Brown beim FC Erzgebirge Aue erneut eine gute Leistung auf den Rasen bringen und erstmals seit Dezember 2013 im Erzgebirge punkten.

Der 2:0-Heimsieg gegen Braunschweig war ein weiterer Schritt in die richtige Richtung, mit nunmehr 38 Zählern schafften die Kiezkicker zum Wochenstart erstmals seit Oktober den Sprung in die obere Tabellenhälfte. Wer hätte das noch Anfang Januar gedacht?!? Wohl die wenigsten. Wie es weitergehen wird? Das bleibt abzuwarten.

Unsere Kiezkicker wollen ihre starke Rückrunde natürlich fortsetzen und werden in den verbleibenden sieben Partien alles geben. Von Spiel zu Spiel denken, so lautet schon seit Wochen die Devise bei unseren Jungs und damit sind sie sehr gut gefahren. So haben sie erst einmal nur das Spiel in Aue im Kopf.

In dieser Woche sind es gleich zwei Partien für unsere Kiezkicker. Das vorerst letzte Montagabendspiel haben unsere Boys in Brown schon mal erfolgreich bestritten, am Sonnabend (10.4.) wollen sie dann auch im Erzgebirge bestehen. Es kommt aber ein hartes Stück Arbeit auf unsere Jungs zu, denn die Sachsen sind ein unbequemer und vor allem heimstarker Gegner. 25 ihrer 37 Zähler holten die Veilchen daheim, nur der SSV Jahn Regensburg und Fortuna Düsseldorf schafften es, in dieser Saison drei Zähler aus dem Erzgebirge zu entführen.

Gegen die Veilchen dürfen unsere Boys in Brown nicht weniger investieren als zuletzt, damit es endlich mal wieder mit was Zählbarem im Erzgebirge klappt. Klar wissen unsere Jungs, dass sie bei heimstarken Veilchen antreten, sie reisen aber auch mit dem Wissen nach Aue, dass sie selbst auswärts zuletzt sehr stark aufgespielt haben. Die letzte Niederlage in der Fremde gab es kurz nach dem Jahreswechsel bei der SpVgg Greuther Fürth (1:2). Vier Siege und zwei Remis folgten seitdem, nur der VfL Bochum (fünf Siege, ein Remis, eine Niederlage) und der Karlsruher SC (fünf Siege, ein Remis) holten im Jahr 2021 auswärts noch mehr Zähler.

"Wir fahren mit dem Anspruch nach Aue, dass wir die drei Punkte mit nach Hamburg nehmen wollen", erklärte Coach Timo Schultz vor der Partie. "Wir sind gut drauf", fügte er hinzu. Mit dem Glauben an die eigene Stärke gilt es also, in die Partie zu gehen und in den 90 Minuten alles rauszuhauen, um nach über sieben Jahren endlich wieder mit mindestens einem Zähler aus dem Erzgebirge zurückzukehren.

__________

FC St. Pauli TV - Stimmen vor dem Spiel

Vor dem Spiel in Aue haben wir uns mit Mittelfeldspieler Lukas Daschner und Offensiv-Allrounder Omar Marmoush unterhalten.

Was die beiden noch gesagt haben, erfahrt Ihr bei FC St. Pauli TV!

 

(hb/mb)

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick