{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

„Mit guter Energie und Spaß“ - Kiezkicker starten Vorbereitung

Knapp vier Wochen nach dem 4:4 beim Karlsruher SC und dem damit verbundenen Ende der Hinrunde standen unsere Boys in Brown am Freitagmittag (9.12.) wieder auf dem Rasen und starteten die Vorbereitung auf die Ende Januar beginnende zweite Saisonhälfte. Interims-Cheftrainer Fabian Hürzeler legte den Fokus in der ersten Einheit vor allem auf viel Ballarbeit und zeigte sich nach dem Training zufrieden.

Bevor das Team um Interims-Cheftrainer Fabian Hürzeler den Rasen betreten sollte, folgte nach einer ersten Ansprache von Hürzeler und von Sportchef Andreas Bornemann erst noch ein erstes Aufwärmprogramm im Kraftraum. Um 12:55 Uhr war es dann aber soweit: Bei bestem Winterwetter mit viel Sonnenschein und kalter, klarer Luft betrat unser Team den top vorbereiteten Trainingsplatz an der Kollaustraße.

Während Nikola Vasilj, Sascha Burchert, Dennis Smarsch, Sören Ahlers und U23-Keeper Jhonny Peitzmeier mit Torwarttrainer Marco Knoop und U23-Torwarttrainer Mirco Weiß in erster Linie torwartspezifische Übungen absolvierten, ließen alle Feldspieler das Leder nach zwei lockeren Runden laufen, die verschiedenen Passübungen wurden dabei von dem einen oder anderen intensiven Lauf unterbrochen. Weiter ging's dann im 11-gegen-11 auf großem Feld. Hier setzte Hürzeler, der in gewohnter Manier lautstarke und klare Kommandos wie „Gut so“ oder „Den ersten Pfosten besetzen“ gab, den Fokus hierbei zunächst auf Abläufe im Spiel mit dem Ball. Intensive Zweikämpfe folgten erst bei der abschließenden Spielform auf Kleinfeld mit sechs kleinen Toren.

Ein Quartett wiederum suchte man beim Trainingsstart vergeblich. Während Jackson Irvine nach der WM noch im Urlaub weilt und erst nach Weihnachten zum Team dazustoßen wird, fehlte Niklas Jessen krankheitsbedingt. David Nemeth und Jakov Medić wiederum waren vor Ort und konnten sich dabei nicht nur ein erstes Bild von den Teamkollegen, sondern auch von Neuzugang Elias Saad machen, der von Regionalligist Eintracht Norderstedt verpflichtet wurde. Letzterer blickte zufrieden auf seine erste Einheit für unseren FCSP zurück: „Ich wurde super von den Jungs aufgenommen und das erste Training hat viel Spaß gemacht. Ich freue mich auf die kommenden Wochen, in denen ich hier weiter ankommen und dabei auch zeigen will, was ich kann.“

„In den letzten Urlaubstagen hart man immer schon ein Jucken in den Füßen und freut sich schon, wieder mit den Teamkollegen gegen den Ball zu treten. Jeder ist mental und physisch gut erholt zurückgekommen, alle haben die Pause gut genutzt. Die war ähnlich lang wie eine Sommerpause und ähnlich lang wird nun auch die Vorbereitung sein, in der uns Fabian Hürzeler sicherlich auch neue Inhalte vermitteln wird“, so Johannes Eggestein nach der ersten Einheit.

Interims-Cheftrainer Fabian Hürzeler blickte zufrieden auf die erste Einheit zurück: „Es war ein gutes Gefühl, wieder auf dem Platz zu stehen. Ich habe gespürt, dass eine Jetzt-erst-recht-Mentalität entstanden ist. Die Jungs hatten eine gute Energie und viel Spaß. Sie haben viel miteinander kommuniziert. In der Pause haben die Jungs all ihre Läufe gemacht. Das stimmt mich positiv, dass sie auch topfit sind. Körperlich haben wir kein Problem, aber auch da können wir noch eine Schippe drauflegen.“

(hb)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY