Zum Inhalt springen

Der FC St. Pauli stellt Olaf Janßen mit sofortiger Wirkung frei

Der FC St. Pauli hat Cheftrainer Olaf Janßen am Mittwoch (6.12.) mit sofortiger Wirkung von seinen Aufgaben entbunden und freigestellt. Diese Entscheidung trafen Sportchef Uwe Stöver und das Präsidium des Clubs in Abstimmung mit dem Aufsichtsrat am Mittwoch.

„Es ist für uns eine sehr schwere Entscheidung, weil sich Olaf Janßen in seiner Zeit beim FC St. Pauli Verdienste erworben hat und von allen im Verein für seine Qualitäten im fachlichen und menschlichem Bereich geschätzt wird. Allerdings haben die Ergebnisse der letzten beiden Wochen in uns die Entscheidung reifen lassen, dass uns die Überzeugung fehlt, mit Olaf Janßen kurzfristig den Abwärtstrend zu stoppen“, erklärte Präsident Oke Göttlich die Entscheidung.

Olaf Janßen: „Ich habe die Zeit beim FC St. Pauli sehr genossen und all meine Kraft und Energie in die Arbeit mit der Mannschaft gesteckt. Die Mannschaft hat sich, seit ich vor der Winterpause der letzten Saison hier begonnen habe, ständig weiterentwickelt. Trotz der Rückschläge in den letzten beiden Spielen, wäre ich diesen Weg gerne selbst als Cheftrainer weitergegangen. Ich respektiere aber die Entscheidung der Gremien des Clubs. Ich bin davon überzeugt, dass die Jungs die Kurve kriegen werden und drücke dafür die Daumen.“

Neben Olaf Janßen wurde auch Co-Trainer Patrick Glöckner mit sofortiger Wirkung freigestellt. Co-Trainer Markus Gellhaus und Torwarttrainer Mathias Hain bleiben weiterhin Teil des Trainerteams.

Auf fcstpauli.tv ist die Pressekonferenz vom Donnerstag zu dem Thema kostenlos und in voller Länge abrufbar.

 

Fotos: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
BetWay
Under Armour
Levi's
ok.-