Zum Inhalt springen

U19 holt Punkt gegen Leipzig, U17 bleibt lange auf Augenhöhe

+++ U19 kassiert späten Ausgleich gegen Leipzig +++ U17 unterliegt den Sachsen mit 0:2 +++ 

FCSP U19 - Leipzig 2:2 (1:1)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

Die Kiezkicker haben eine tolle Leistung auf den Rasen am Königskinderweg gezaubert. Zweimal legten die Boys in Brown durch die Tore von Robin Meißner vor und zweimal antwortete Leipzigs Erik Majetschak (14., 88.). Zwischenzeitlich musste bei den Gästen Dominic Minz vorzeitig duschen gehen, nachdem er als letzter Mann den enteilten Luis Coordes stoppte. Durch den späten Ausgleich der Sachsen hätten die Braun-Weißen am Liebsten die volle Punktzahl am Königskinderweg behalten, doch können auch stolz auf einen starken Auftritt sein.

Cheftrainer Remi Elert: „Wir haben das ganze Spiel wirklich gut gespielt. Nach vorne haben wir gut umgeschaltet und alles das, was wir uns vorgenommen haben super umgesetzt.“

 

FCSP U19

Schmidt – Senger, Wieckhoff (90. Kazizada), Meißner, C. Conteh (88. Seiffert), Coordes (67. Protzek), Nadj, Becker, Schütt, Frahm, Kuyucu

Cheftrainer: Remi Elert

 

Tore: 1:0 Meißner (8.), 1:1 Majetschak (14.), 2:1 Meißner (82.), 2:2 Majetschak (88.)

Rote Karte: Minz (63., Notbremse)

SR: Maximilian Mierzwa

Zuschauer: 100

_____

FCSP U17 - Leipzig 0:2 (0:1)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

Im Duell mit dem Tabellenführer aus Leipzig agierten die Kiezkicker lange auf Augenhöhe. Immerhin führen die Sachsen das ohnehin schon abgesetzte Spitzenquintett an. Dennoch kamen die Boys in Brown zu guten Chancen und hielten das Geschehen offen. Die St. Paulianer erspielten sich mehrere Torchancen und zwangen die Gäste zu Rettungsaktionen auf der Torlinie. Statt einer braun-weißen Führung schlug anschließend jedoch der Ligaprimus zu, nachdem Fabrice Hartmann einen Pass in die Schnittstelle erlief und vor FCSP-Schlussmann Viktor Weber cool blieb (30.).

Auch nach dem Seitenwechsel fanden die Kiezkicker wieder gut in die Partie und kamen zu ihren Gelegenheiten. Außerdem hätte Referee Jannik Schneider durchaus auch auf einen Strafstoß zu Gunsten der Elf von Cheftrainer Timo Schultz entscheiden können. Seine Schützlinge kämpften bis zum Ende und waren einem Punktgewinn gegen die Leipziger nahe, doch schließlich konterten die Gäste und Torjäger Hartmann schnürte seinen Doppelpack zum 2:0 (78.).

Cheftrainer Timo Schultz: „Es ist uns gelungen, das Spiel gegen eine der Spitzenmannschaften der Liga lange offen zu halten. Wir hatten durchaus gute Gelegenheiten und waren zwischenzeitlich auf einem guten Weg das Spiel zu drehen. Am Ende hat Leipzig nochmal gekontert und das Spiel deswegen verdient gewonnen, weil sie ihre Chancen genutzt haben. Wir wollen in den letzten Spielen bis zum Saisonende noch Hannover einholen und auf dem sechsten Platz landen, dann haben wir eine tolle Runde gespielt.“

 

FCSP U17

V. Weber – Pichelmann, Rudat, Flach, Oelkers (74. Szelitzki), Philipp (50. Sortehaug), Loubongo-M`Boungou, Dursun (67. Amesse), Günther, Ataykaya (50. Dieckmann), Nogueira da Silva

Cheftrainer: Timo Schultz

 

Tore: 0:1 Hartmann (30.), 0:2 Hartmann (78.)

SR: Jannik Schneider

Zuschauer: 60

 

(ms)

Foto: Stefan Groenveld

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
BetWay
Under Armour
Levi's
ok.-