{} }
Zum Inhalt springen

3:2 in Bremen! U16 gehört nach dem Saisonstart zum Spitzenquartett

Die U16 ist in der B-Junioren Regionalliga Nord zu einem Teil des Spitzenquartetts avanciert. Am Mittwochabend (25.9.) bezwangen die Kiezkicker am vorgezogenen 8. Spieltag den JFV Bremen mit 3:2. Tom Sanne (28.), Jordan Dammann (31.) und Jannis Hinz (42.) trugen sich für die Boys in Brown in die Torschützenliste ein. 

Die Braun-Weißen fanden hervorragend ins Spiel und verfügten schon in den ersten Sequenzen der Begegnung über die Möglichkeiten für eine frühe Führung. JFV-Keeper Batuhan Celik parierte einen Handelfmeter von Jordan Dammann und ein Kopfball bei der darauffolgenden Ecke von Lennart Appe konnte noch auf der Linie geklärt werden (2.). Anschließend drückten die Kiezkicker auf ihren ersten Treffer, doch liefen plötzlich einem Rückstand hinterher. Nach einem Bilderbuchkonter vollstreckte Granit Durmesi für die Nordbremer (9.).

Mit Rückständen habt die U16 in den vergangenen Wochen aber bereits gelernt umzugehen und spielte unbeeindruckt ihren Vortrag weiter. Schließlich holten Tom Sanne (28.) und Jordan Dammann (31.) zum Doppelschlag aus, indem sie die Hereingaben von Samed Skirjelj und Jannis Hinz verwerteten. Unmittelbar nach dem Seitenwechsel schlüpfte Vorlagengeber Hinz in die Rolle des Vollstreckers und beförderte das Spielgerät ins Kreuzeck (42.). In der Folge spielten die Boys in Brown auf die Entscheidung, doch kassierten abermals durch Durmesi einen Gegentreffer (68.). Die Schlussphase wurde nochmal richtig spannend, doch die St. Paulianer brachten ihren knappen Vorsprung verdientermaßen ins Ziel.

"Wir sind überragend gestartet, müssen früh in Führung gehen, laufen dann aber in einen Konter. Die Jungs kennen das aber schon und drehen das Spiel. Insgesamt waren die Platzverhältnisse heute schwierig, weil der Platz teilweise unter Wasser stand. Fazit ist für mich heute, dass die Jungs tolle Entwicklungsschritte machen, aber dennoch lernen müssen, ein solches Spiel über die komplette Zeit konzentriert zu spielen. Wenn wir führen, müssen wir so ein Spiel mehr kontrollieren, noch mehr Ballsicherheit haben und es dominieren", resümierte Cheftrainer Benjamin Olde.

 

FCSP U16

Rieseler – Appe, Dorra, Rathay, Gerland (71. Pietruschka), Hinz, Skrijelj (41. Baafi), Hansow, Müller-Blech, Dammann (59. Richert), Sanne

Cheftrainer: Benjamin Olde

 

Tore: 1:0 Durmesi (9.), 1:1 Sanne (28.), 1:2 (31.) Dammann, 1:3 Hinz (42.), 2:3 Durmesi (68.)

SR: Lennart Wolff

Zuschauer: 80

 

(ms)

Foto: Stefan Groenveld 

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's