{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

U17 bleibt nach 4:2 in Magdeburg Tabellenführer - U16 gewinnt 7:3 beim JFV Nordwest

+++ U17 bleibt nach Auswärtssieg in Magdeburg Tabellenführer +++ U15 trennt sich Unentschieden vom VfB Lübeck +++ U16 mit Schützenfest beim JFV Nordwest +++

1. FC Magdeburg – FCSP U17 2:4 (0:2)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

 

Die U17 ist im Moment voller Selbstvertrauen und tritt dementsprechend auch auf. Im Auswärtsspiel beim 1. FC Magdeburg legten die Kiezkicker spielfreudig los und brachten ihre Überlegenheit auch auf die Ergebnistafel. Jay Archard gewann den Ball im Pressing, die Hereingabe von Tom Politz landete über Umwege vor den Füßen von Niklas Schöning, der eiskalt vollstreckte (5.). Nur sieben Zeigerumdrehungen später war es Navid Naji Khaljan, der nach Zuspiel von Leon Zschätzsch von der Strafraumkante ins Kreuzeck vollendete (12.).

Dass die St. Paulianer im ersten Durchgang nicht nachlegten, holten sie unmittelbar nach dem Seitenwechsel nach. Dieses Mal eroberte Max Mbodje die Kugel und erhöhte dann auf 3:0 (48.). Als die Partie vorentschieden schien, kamen die Magdeburger mit einem Doppelschlag von Kingsley Madumere (62.) und Niklas Eichholz (66.) zurück ins Spiel. Die Boys in Brown lieferten aber die passende Antwort und auch Niklas Schöning, der vom eingewechselten Kevin Agyemang in Szene gesetzt wurde, traf ansehnlich in den Winkel (73.). Damit fährt die U17 ihren fünften Sieg im sechsten Spiel ein und führt ungeschlagen die B-Junioren Bundesliga an.

Cheftrainer Malte Schlichtkrull: „Wir sind super in das Spiel reingekommen und spielen eine richtig tolle erste Halbzeit, in der wir unsere Themen mit dem Ball, das Flügelspiel, super umsetzen. In der Phase hätten wir sogar das dritte oder vierte Tor nachlegen können, spielen unsere Möglichkeiten aber nicht konsequent zu Ende. Nach den Anschlusstoren wackeln wir einen Moment und verlieren kurz die Kontrolle. Insgesamt haben wir im Kettenverhalten einen super Schritt gemacht, sind da dann aber etwas vorsichtiger geworden. Die Mannschaft hat das Spiel aber mit einer coolen Energie und tollen Teamkultur auf ihre Seite gezogen.“

 

FCSP U17

Tempel – Ogbemudia, Spieckermann, Mbodje (79. Adubofour), Schöning (86. Gierth), Politz, Nzontcha (63. Rai), Archard (63. Agyemang), Zschätzsch, Naji Khaljan (63. Reiners), Alimov

Cheftrainer: Malte Schlichtkrull

 

Tore: 0:1 Schöning (5.), 0:2 Naji Khaljan (12.), 0:3 Mbodje (48.), 1:3 Madumere (62.), 2:3 Eichholz (66.), 2:4 Schöning (73.)

SR: Adrian Hintze

Fans: 57

___

JFV Nordwest U17 – FCSP U16 3:7 (1:3)

B-Junioren Regionalliga Nord

 

Nach dem 1:1 in der Vorwoche gegen die U17 von Eintracht Braunschweig traf unsere U16 auch an diesem Wochenende wieder auf einen älteren Jahrgang, bei Schlusslicht JFV Nordwest wollten die Braun-Weißen ihren zweiten Saisonsieg einfahren. Und das gelang dem Team von Trainer Martin Stawowski auch. Max Stüven brachte unsere U16 mit einem Doppelschlag in Führung (14., 21.), Noah Palapies legte den dritten Treffer nach (31.). Mit dem Halbzeitpfiff gelang dem JFV durch Felix Kattau aber der Anschlusstreffer (40.+1).

Sollte die Partie nach der Pause noch mal spannend werden? Klare Antwort: Nein! Stüven erzielte sechs Minuten nach dem Wiederbeginn seinen dritten Treffer (46.), nicht viel später trafen dann auch Souffiane Najmi (49.) und Mats Herrmann (57.), ehe Palapies per Strafstoß zum 7:1 traf (67.). In der Schlussphase konnte der JFV dann noch mal für Ergebniskosmetik sorgen: Erst traf Tom Wucherpfennig (76.), mit der letzten Aktion des Spiel dann auch noch mal Kattau per Elfmeter (80.+1).

 

FCSP U16

Finner - Aseidu Addo, Seidi, Petri, Schmidt, Stüven (62. Lemcke), Kiridzic (41. Adu-Yeboah), Herrmann (62. Stalf), Palapies, Yanda, Najmi (49. Hüttner)

Cheftrainer: Martin Stawowski

 

Tore: 0:1 Stüven (14.), 0:2 Stüven (21.), 0:3 Palapies (31.), 1:3 Kattau (40.+1), 1:4 Stüven (46.), 1:5 Najmi (49.), 1:6 Herrmann (57.), 1:7 Palapies (67., FE), 2:7 Wucherpfennig (76.), 3:7 Kattau (80.+1, FE)

SR: Mirko Eggers

Fans: 35

____

VfB Lübeck  – FCSP U15 1:1 (1:1)

Regionalliga Nord

 

Die U15 brauchte ein wenig, um in die Partie zu finden. Mit zunehmender Spielzeit gelang es den Braun-Weißen aber, Akzente zu setzen. Die St. Paulianer eroberten über Paul Schultz im Pressing den Ball, der dann für Ajdin Ibrahimovic durchsteckte. Der Torjäger vollstreckte dann ins lange Eck (30.). Noch vor der Pause antworteten die Lübecker, indem Mehmet Yildirim, resultierend aus einer eigenen Ecke, per einen Konter vollendete (35.). Nach der Pause boten sich beiden Teams die Möglichkeiten auf den Siegtreffer, der aber beiden Duellanten nicht mehr gelang.

Cheftrainer Max Janta: „Insgesamt war das ein schnelles, intensives Fußballspiel. Die Partie war sehr umkämpft. Wir sind verhalten reingekommen, waren dann aber gut drin. In der zweiten Halbzeit war das Spiel eng, beide Teams hatten ihre Chancen, das Spiel für sich zu entscheiden. Weil beide auf Augenhöhe agiert haben, ist der Punkt in Ordnung.

 

FCSP U15

Schröder – Raubold, Schultz, Alinejad (52. Kellegöz), Ibrahimovic, Agyemang, Mohamad (65. Abtah), Kasami (49. Afriyie), Faghir Afghani (65. Höcker), Eboh, Krüger

Cheftrainer: Max Janta

 

Tore: 0:1 Ibrahimovic (30.), 1:1 Yildirim (35.)

SR: Justin Michaelsen

Fans: 100

 

(ms/hb)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY