{} }
Zum Inhalt springen

1:0 bei Lupo Martini: U23 feiert ersten Saisonsieg

Die U23 hat am Sonntagnachmittag ihren ersten Saisonsieg in der Regionalliga Nord eingefahren. Beim 1:0-Auswärtserfolg gegen den Wiederaufsteiger von Lupo Martini Wolfsburg setzten sich die Boys in Brown hochverdient durch den Siegtreffer von Jan-Marc Schneider durch (40.).

Unsere U23 war nach dem spielfreien Wochenende über die 1. Runde im DFB-Pokal umso motivierter, um endlich den ersten Dreier der Saison einzufahren. Wie schon zuletzt in Oldenburg bekam das Trainerteam um Cheftrainer Joachim Philipkowski Unterstützung aus dem Profikader durch Ryo Miyaichi, Brian Koglin und Jan-Marc Schneider. In der Anfangsphase schien sich die Elf erstmal finden zu müssen, weil die Wolfsburger zunächst den Gang nach vorne suchten. Im Vorfeld der Begegnung forderte Philipkowski, dass seine Schützlinge besser bei Standardsituationen verteidigen müssen, was sie gut umsetzten.

Stattdessen wurden die Braun-Weißen insbesondere nach ruhenden Bällen gefährlich: Nach 20 Minuten übernahmen die Boys in Brown nämlich das Kommando über das Geschehen und gaben über einen direkten Freistoß das erste Warnsignal ab. Dario Kovacic versuchte aus 18 Metern Marius Sauss mit einem Schlenzer in die Torwartecke zu überlisten, der jedoch mit Mühe noch zur Ecke klärte (25.). Wenig später kam Brian Koglin nach einer Freistoßflanke von Seungwon Lee am Fünfmeterraum am herauseilenden Lupo-Keeper (29.). Kurz vor der Pause war es schließlich ein langer Ball von Alessandro Otte, den Ryo Miyaichi erlief. Der Japaner scheiterte zwar ebenfalls an Sauss, doch im Nachschuss war Jan-Marc Schneider zur Stelle, der überlegt zur Führung einschob (40.).

Zu diesem Zeitpunkt mussten die St. Paulianer maximal mit ihrer Chancenauswertung hadern. Immerhin scheiterten die Braun-Weißen mehrmals an Schlussmann Sauss. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Kiezkicker die aktivere Mannschaft, die auf das zweite Tor spielten. Allerding war es erst Christian Conteh, der an am Lupo-Torwart scheiterte (61.) und anschließend Jan-Marc Schneider, der im letzten Moment beim Abschluss im Strafraum gehindert wurde (65.). In der Folge waren Boys in Brown weiterhin tonangebend, doch mussten in der Schlussphase nochmal wachsam sein, weil auch die Niedersachsen nochmal alles nach vorne schmissen. Am Ende bejubelte die U23 einen hochverdienten Auswärtssieg.

„Wir haben über 90 Minuten die komplette Ballkontrolle gehabt und uns tolle Torchancen erspielt. Deswegen hätten wir lediglich den Sack eher zu machen müssen. Im Nachgang interessiert mich das aber nicht mehr, weil wir geilen Fußball gespielt und die Jungs super viel investiert haben. Am Ende haben die Jungs das brutal alle zusammen super verteidigt und nehmen hier hochverdient drei Punkte mit", freute sich Cheftrainer Joachim Philipkowski. 

 

Lupo Martini Wolfsburg

Sauss – Ademeit (52. Neuwirt), Eilbrecht, Jungk, Schlimpert, Kara (71. Hallmann), Bremer, Zverotic (52. Rizzo), Richter, Böhm, Tenno

Cheftrainer: Giampiero Buonocore

 

FC St. Pauli U23

Schmidt – Deichmann, Otte, Koglin – Viet, Kovacic, Lee (85. Aniteye), Keßner (71. Golke) – C. Conteh (71. Coordes), Miyaichi - Schneider

Cheftrainer: Joachim Philipkowski

 

Tor: 0:1 Schneider (40.)

Gelbe Karten: Böhm, Bremer, Richter, Hallmann, Neuwirt / -

SR: Markus Büsing

Zuschauer: 300

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's