{} }
Zum Inhalt springen

U23 nach "Startschuss" in Drochtersen - Heimspiele für U19, U17 und U16

+++ U23 zu Gast in Drochtersen +++ Doppel-Heimspieltag am Königskinderweg +++ U16 empfängt den ETV +++

SV Drochtersen/Assel (4.) – FCSP U23 (10.)

Regionalliga Nord - Gruppe Nord

So., 12.9., 15 Uhr / Kehdinger Stadion (Am Sportplatz, 21706 Drochtersen)

 

Es war ein tolles Bild, wie die U23 nach dem Freistoßtreffer von Justin Plautz gemeinsam vor der eigenen Bank jubelte. Den Kiezkickern gelang mit einer guten Mischung aus ansehnlichem Fußball und Härte in den Zweikämpfen den ersten Saisonsieg gegen den 1. FC Phönix Lübeck. "Das war ein Brustlöser, der gut für den Kopf ist. Wir haben gesehen, dass wir mit der Arbeit der letzten Wochen auf dem richtigen Weg sind", sagt Co-Trainer Benjamin Olde. "Die Jungs haben sich für ihren Einsatz belohnt, das gilt es jetzt als Startschuss zu sehen."

Mit der SV Drochtersen/Assel erwartet die St. Paulianer die nächste schwierige Aufgabe, bei der es in den letzten Jahren immer wieder denkwürdige Begegnungen gab. "Sie werden wie jede Mannschaft in der Liga, die nicht aus einem NLZ kommt, körperlich stark sein", sagt Olde. "Wir müssen genau so robust sein wie gegen Phönix Lübeck und dagegenhalten. Die Liga ist sehr eng beieinander, jedes Spiel ist Spitz auf Knopf. Das wird ein Kampf und über den Kampf wollen wir in unsere spielerischen Elemente kommen."

Fan-Informationen:

  • Gäste-Fans sind grundsätzlich unter 3G-Berücksichtigung zugelassen.
  • Alle Zuschauer*innen müssen sitzen, wenn alle Stühle vergriffen sind, muss ggf. ein eigener Stuhl mitgebracht werden.
Der Blick geht nach vorne: Aurel Loubongo & Co. wollen auch in Drochtersen ihr Durchsetzungsvermögen beweisen.

Der Blick geht nach vorne: Aurel Loubongo & Co. wollen auch in Drochtersen ihr Durchsetzungsvermögen beweisen.

FCSP U19 (15.) – Chemnitzer FC (14.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 11.9., 11 Uhr / Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67A, 22457 Hamburg)

 

Nach der Pokal-Niederlage in Hannover (0:3) ist die U19 wieder in der Liga gefordert, die Braun-Weißen empfangen den Chemnitzer FC am Königskinderweg und spielen auf ihren ersten Saisonsieg. "Der Achtungserfolg in Leipzig war gut, jetzt müssen wir aber auch einen Sieg einfahren", sagt Cheftrainer Malte Schlichtkrull. "Wir wollen weiter an unseren Themen arbeiten und uns am Spieltag dann mit drei Punkten belohnen."

Fan-Informationen:

  • Registrierung vor Ort per Luca-App oder analoge Eintragung
  • Aufenthalt nur in den gekennzeichneten Stehplatzbereichen

_____

FCSP U17 (7.) – FC Carl Zeiss Jena (19.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 11.9., 15 Uhr / Sportanlage Königskinderweg (Königskinderweg 67A, 22457 Hamburg)

 

Mit zwei guten Testspielen gegen die zweite A-Junioren Mannschaft des Eimsbütteler TV (3:1) und den VfL Bochum (6:1) hat die U17 über die Länderspielpause einen guten Eindruck hinterlassen. "Ich bin der Meinung, dass wir mit Vorfreude auf das Spiel gegen Jena gucken können", sagt Cheftrainer Benny Hoose. "Uns erwartet ein Gegner, der nach drei Spielen ein wenig mit dem Rücken zur Wand steht und alles tun wird, um Zählbares mitzunehmen. Für uns geht es darum, geduldig zu spielen und im Ballbesitz Lösungen zu finden. Das wichtigste ist aber, dass wir nach Ballverlusten brutal auf dem Sprung sein müssen, um das Spiel auf unsere Seite zu ziehen."

Fan-Informationen:

  • Registrierung vor Ort per Luca-App oder analoge Eintragung
  • Aufenthalt nur in den gekennzeichneten Stehplatzbereichen
Nach der ersten Niederlage in Chemnitz will die U17 gegen Jena wieder einen Dreier einfahren.

Nach der ersten Niederlage in Chemnitz will die U17 gegen Jena wieder einen Dreier einfahren.

 FCSP U16 (3.) – Eimsbütteler TV (7.)

B-Junioren Regionalliga Nord - Gruppe Nord

Sa., 11.9., 15 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Die Länderspielpause hat die U16 genutzt, um auch einigen Verletzungsrückkehrern im Testspiel gegen die U17 vom SV Meppen wieder Spielpraxis zu geben. Für das nächste Regionalliga-Spiel wollen die St. Paulianer an ihre Leistung vom 4:1-Sieg gegen Heeslingen anknüpfen und gegen den ETV Bestehen, den sie in der Saisonvorbereitung in einem Leistungsvergleich bereits mit 3:0 geschlagen haben. "Das Ergebnis war deutlicher, als es das Spiel hergegeben hat", betont Cheftrainer Max Janta. "Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe mit einem ordentlichen Gegner, der Fußball spielen will. Am Ende wollen aber natürlich wir die drei Punkte einfahren."

Im letzten Spiel hatte die U16 viel Grund zum Jubeln - gegen den ETV wollen die St. Paulianer nachlegen.

Im letzten Spiel hatte die U16 viel Grund zum Jubeln - gegen den ETV wollen die St. Paulianer nachlegen.

(ms)

Foto: FC St. Pauli / Marius Jendrzej

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick