{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Trotz Chancenfestival auf beiden Seiten: U23 trennt sich torlos vom Primus

Es war eine Partie, die Tore verdient gehabt hätte. Am Ende trennte sich die U23 aber mit 0:0-Unentschieden von Tabellenführer Holstein Kiel II. Die 100 Zuschauer*innen in der Sinalco-Arena sahen aber auf beiden Seiten viele gute Möglichkeiten, um das Spiel zu entscheiden. Für die St. Paulianer ließ Luis Coordes die beste Gelegenheit ungenutzt (55.).

Auf einem bemerkenswert guten Rasenplatz für die Witterungsbedingungen entwickelte sich ein ansehnliches Regionalliga-Spiel. Bei den Kiezkickern waren mit Lars Ritzka und Marcel Beifus zwei weitere Profi-Leihgaben an Bord. Die Anfangsminuten gehörten den Kielern, die insgesamt mehr Ballbesitz und Spielkontrolle hatten. Der Ex-St. Paulianer Laurynas Kulikas legte per Kopf für Michel Stöcker ab, der mit Innenseite den aufspringenden Ball deutlich am Tor vorbeisetzte (8.).

Auf der anderen Seite war Lars Ritzka etwas näher dran am ersten Treffer, doch die Kugel rauschte knapp am Kasten vorbei (16.). Über die ganze Strecke des Spiels lieferten sich die Duellanten einen spannenden Schlagabtausch, bei dem immer mal wieder eine Mannschaft zwingender wurde. Nach dem Seitenwechsel war es Luis Coordes, der aus kurzer Distanz die beste Möglichkeit der Begegnung bis dahin liegen ließ (55.).

Anschließend hatten die Boys in Brown aber auch glück, dass Kasra Ghawilu eine Hereingabe von Nico Mai im Fünfmeterraum nicht kontrolliert bekam (62.), kurz danach trafen die Hausherren auch noch den Pfosten (64.). Insgesamt boten sich den Teams genügen Möglichkeiten einen Treffer zu erzielen. Mit dem Anbruch der Schlussphase wurde die Philipkowski-Elf nochmal mutiger, doch bekam seine Abschlüsse nicht zielgenau platziert. Da auch der Tabellenführer im Abschluss zu ungenau blieb, teilten sich die Teams am Ende leistungsgerecht die Punkte.

Cheftrainer Joachim Philipkowski: "Das Ergebnis ist über 90 Minuten verdient. Kiel hatte vielleicht mehr den Ball, das war aber auch unsere Absicht, dann auf Konter zu spielen. Dadurch sind wir auch drei, vier Mal gefährlich vor ihrem Tor aufgetaucht. Wir haben zweite Halbzeit mit viel Leidenschaft weiter verteidigt, sie hatten einen Pfostenschuss und Gefahr nach Flanken. Wir müssen aber vorher durch den Hochkaräter von Luis in Führung gehen. Die Leistung der Mannschaft war gut, alle haben sich reingehängt. Der Punkt bringt uns nur in der Tabelle weiter, sonst ist klar, dass wir in der Abstiegsrunde spielen werden. Jetzt heißt es aber erstmal runterkommen und am 10. Januar startet dann die Wintervorbereitung."

Holstein Kiel II

Oberbeck – Koulis, Voß, Stöcker – Gueye, Siedschlag (78. Marten), Wolf, Mai (73. Wandsiedler) – Kulikas (60. Ndure), Ghawilu (82. Ehlers) – König

Cheftrainer: Sebastian Gunkel

 

FCSP U23

Heim – Park (70. Bednarczyk), Schütt, Beifus, Ritzka – Münzner – Plautz (73. Stuhlmacher), Jessen – Kankowski – Loubongo, Coordes (66. Van den Berg)

Cheftrainer: Joachim Philipkowski

 

Tore: -

Gelbe Karten: Kulikas, Koulis, Stöcker / -

SR: Jost Steenken

Fans: 100

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY