Zum Inhalt springen

0:1 in Hannover: Gute U23-Vorstellung wird nicht belohnt

Unsere U23 hat am 25. Spieltag der Regionalliga Nord eine Niederlage hinnehmen müssen. Beim Auswärtsspiel gegen die Zweitvertretung von Hannover 96 unterlagen die St. Paulianer mit 0:1. Den entscheidenden Treffer zu Gunsten der Niedersachsen erzielte Ex-Profi Christian Schulz (58.).

Aus Sicherheitsgründen und nach Rücksprache mit der Polizei wurde die Begegnung unter Ausschluss der Öffentlichkeit ausgetragen. Die Hannoveraner traten mit einer breiten Brust auf, nachdem sie zuletzt drei Partien in Serie für sich entschieden. Gleichzeitig verteidigen unsere Kiezkicker sehr engagiert und ließen nur wenig zu. Im Gegenzug gelang es den Boys in Brown auch immer wieder eigene Chancen zu kreieren. Niklas Hoffmann bot sich eine gute Kopfballchance und auch Damir Bektic scheiterte mit einem Schuss aus der zweiten Reihe nur knapp.

Stattdessen legten allerdings die Platzherren vor. Nach einem Eckball stieg Ex-Profi Christian Schulz hoch und beförderte das Leder ins Netz (58.). Im Anschluss zeigten sich die Braun-Weißen nochmal gewillt den Ausgleich zu erzielen und probierten es immer wieder mit Fernschüssen. Die Kampfbereitschaft wurde leider nicht mehr belohnt, um Zählbares aus der niedersächsischen Landeshauptstadt zu entführen. Die U23 reist mit guten Eindrücken aus Hannover zurück und muss diese in der kommenden Woche im Heimspiel gegen den 1. FC Germania Egestorf-Langreder am Sonntag (17.3., 14 Uhr) bestätigen.

"Wir haben defensiv gut verteidigt und wenig zugelassen. Das Gegentor haben wir dann nach einer Standardsituation bekommen. Wir hatten selbst gute Möglichkeiten. Deswegen war die Niederlage für uns heute unglücklich, weil die Jungs sich voll reingehauen haben. Sie hätten heute mehr verdient gehabt, aber so ist das leider im Fußball. Mit der Leistung bin ich daher zufrieden, mit dem Ergebnis nicht", fasste Cheftrainer Joachim Philipkowski die zurückliegenden 90 Minuten zusammen.

 

FCSP U23

Müller – Bednarczyk, Lee, S. Conteh (70. Fernandes), Keßner (83. Otto), Koglin, Coordes (46. Kovacic), Bektic, Viet, Hoffmann, Park

Cheftrainer: Joachim Philipkowski

 

Tor: 1:0 Schulz (58.)

SR: Julian Lüddecke

 

(ms)

Foto: Gabriel Gabrielides

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
ok.-
bwin