{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Vor Heimspiel gegen Rehden: U23 verabschiedet elf Kiezkicker

Zum Ende einer jeden Saison heißt es im Fußball auch, dass sich die Wege mit einigen Wegbegleitern trennen. Nach dem U23-Heimspiel gegen den BSV Schwarz-Weiß Rehden wurden elf Spieler und zwei Physiotherapeuten verabschiedet.

 

Torhüter Jesper Heim hat den längeren Teil seines bisherigen Lebens mit dem FC St. Pauli verbracht. Nach zwölf Jahren in Braun und Weiß wechselt der 22-Jährige zum Regionalliga-Konkurrenten SC Weiche Flensburg.

Mit Aurel Loubongo, Viktor Weber, Hugo Teixeira, Max Brandt, Niclas Nadj und Lasse Sortehaug verlassen den Verein zum Saisonende weitere Spieler, die schon im Nachwuchs ihre Fußballschuhe für den FC St. Pauli geschnürt haben.

Jakub Bednarczyk, der auch ein Zweitliga-Spiel für die Lizenzmannschaft bestritt, wird in der kommenden Spielzeit genauso wenig für die U23 auflaufen wie Bujar Sejdija, Bennet van den Berg und der letztjährige Kapitän Justin Plautz.

Außerdem werden auch die beiden Physiotherapeuten Simon Stork und Tim Rosenthal für die kommende Spielzeit nicht mehr zur Verfügung stehen.

Wir bedanken uns bei Euch allen für Euren Einsatz in den vergangenen Jahren für den FC St. Pauli. In dieser Zeit habt Ihr alle viel für unseren Verein geleistet und miteinander viele tolle Spiele erlebt. Wir wünschen Euch auf Euren weiteren Wegen alles, alles Gute für Eure Zukunft!  

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick