{} }
Zum Inhalt springen

0:1 in Kiel: U23 belohnt sich nicht für engagierten Auftritt

Für einen guten Auftritt in Kiel hat unsere U23 am Ende keine Zähler bekommen. Am 2. Spieltag in der Regionalliga Nord unterlag die Elf von Cheftrainer Joachim Philipkowski Holstein Kiel II mit 0:1 (0:1). Nach einem Freistoß war es Niko Koulis, der den Treffer des Tages erzielte (21.). 

Die Generalprobe beim VfL Wolfsburg II (4:2) und der Auftaktsieg gegen den Heider SV (3:1) hat unserer U23 zuletzt vor der Auswärtsfahrt nach Kiel viel Selbstvertrauen verliehen. Dieses Mal waren mit Maximilian Franzke und Mert Kuyucu zwei Kiezkicker an Bord, die zuletzt bei der Lizenzmannschaft dabei waren. Trotzdem war der Altersschnitt der St. Paulianer erneut sehr jung. Auf der Rechtsverteidiger-Position feierte Moritz Grosche sein Regionalliga-Startelfdebüt. Auf seine Premiere in Braun und Weiß hoffte auch Besfort Kolgeci, der zuletzt für die Sportfreunde Lotte spielte, diese Woche bei St. Pauli unterschrieb und zunächst auf der Bank Platz nahm.

Kolgeci sah wie seine neuen Teamkollegen die Kontrolle über den Ballbesitz übernahmen. Dennoch waren es die Jungstörche, die nach einer chancenarmen Anfangsphase in Führung gingen. Nach einem Foul an Eric Gueye an der Grenze zum Strafraum kam es nach dem anschließenden Freistoß zum Gewühl vor dem Kasten von Jesper Heim. Letztlich war es Niko Koalis, der das Leder im Kasten unterbrachte (21.). Danach waren die St. Paulianer um eine Antwort bemüht: Nach einem weiten Einwurf von Grosche köpfte Franzke über das Tor (22.). Eine noch bessere Gelegenheit bot sich Cemal Sezer, der im Eins gegen Eins aus sieben Metern am KSV-Schlussmann scheiterte (35.).

Holstein setzte immer wieder seine Nadelstiche, sodass auch FCSP-Keeper Heim sich auszeichnen durfte. Nach dem Seitenwechsel war das Bild unverändert: Die Philipkowski-Elf hielt den Ball und Kiel lauerte. Franzke setzte Serkan Dursun in Szene, dessen Versuch jedoch pariert wurde (57.). Der Kieler-Torwart wehrte auch einen Versuch vom eingewechselten Veli Sulejmani ab (73.). Die St. Paulianer waren bemüht, noch den Ausgleich zu erzielen, wurden für ihr Engagement aber nicht belohnt. Die nächste Möglichkeit bietet sich den Boys in Brown am Sonntag (20.9., 14 Uhr), wenn Weiche Flensburg im Edmund-Plambeck-Stadion zu Gast ist.

"Wir haben heute zu viele Hochkaräter liegen gelassen. Mit der Mannschaft bin ich insgesamt aber zufrieden. Für die Jungs tut es mir Leid, sie haben heute viel geleistet. Wenn wir so weiterspielen, dann mache ich mir keine Gedanken für den weiteren Saisonverlauf", sagte Cheftrainer Joachim Philipkowski nach der Partie.

 

FCSP U23

Heim – Grosche, Frahm, Münzner, Kuyucu (71. Dogan) – Brandt – Beleme (76. Loubongo), Dursun (90. Meseberg), Sortehaug (64. Sulejmani), Franzke – Sezer

Cheftrainer: Joachim Philipkowski

 

Tore: 1:0 Koalis (21.)

SR: Theodor Potiyenko

 

(ms)

Fotos: Patrick Nawe (Holstein Kiel)

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's