{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

U23 verliert letztes Heimspiel gegen den BSV Rehden

Die U23 hat die Heim-Saison in der Regionalliga Nord mit einer Niederlage beendet. Im Duell mit dem BSV Schwarz-Weiß Rehden unterlagen die Kiezkicker ihren Gästen mit 1:2 (0:2). Den Ligaverbleib haben die Braun-Weißen dennoch sicher. 

Weil der Lüneburger Sport-Klub Hansa sein Auswärtsspiel bei Eintracht Norderstedt verlor, stand schon vor der Partie fest, dass die U23 den Klassenerhalt in der Regionalliga Nord gesichert hat. Bevor das letzte Heimspiel der laufenden Saison begann, wurden elf Kiezkicker, die den Verein im Sommer verlassen werden, verabschiedet. Dass für beide Mannschaften die Spannung durch die gesicherte Tabellensituation ein wenig raus war, war der Begegnung anzumerken.

Die St. Paulianer verfügten zwar über mehr Ballbesitz, kombinierten phasenweise aber zu langsam, um ihren Gast erfolgreich zu bespielen. Kurz vor der Pause nutzte Rehden dann die einzigen nennenswerten Torchancen des ersten Durchgangs. Zunächst parierte Viktor Weber noch sensationell gegen Kevin Coleman, der im Nachschuss jedoch vollstreckte (34.). Dann verloren die Boys in Brown im Aufbauspiel die Kugel und Bocar Djumo schlenzte das Spielgerät aus 20 Metern ins Tor (42.).

Die erforderliche Leistungssteigerung legten die Braun-Weißen nach dem Seitenwechsel dann hin. Zunächst scheiterten Jakub Bednarczyk (48.) und Gwangin Lee noch an BSV-Torwart Maciej Czyzniewski (49.). Dann war es ein langer Ball von Maximilian Schütt in den Lauf von Aurel Loubongo, der zum Anschlusstreffer führte. Der Angreifer legte quer für Sturmpartner Bednarczyk, der die Kugel locker einschob (64.).

Anschließend gelang es den St. Paulianern aber nicht, den Druck aufrechtzuerhalten. Der eingewechselte Niclas Nadj gab noch einen gefährlichen Torschuss per Freistoß ab (76.). Am Ende musste sich die U23 mit einer Niederlage zum Heimspiel-Abschluss abfinden. 

Cheftrainer Joachim Philipkowski: "Wir wollten wie in den letzten Spielen auftreten. Man hat aber gemerkt, dass bei uns die Anspannung gefehlt hat, weil seit gestern der Klassenerhalt klar war. Ich habe die Jungs in der Halbzeit angezählt, danach wurde es besser. In der zweiten Halbzeit war unser Spiel dann vernünftig, da hat die Mannschaft ihre Qualität und den Charakter gezeigt." 

FCSP U23

Weber (80. Heim) – Günther, Dogan, Schütt, Park (77. Kukanda) – Münzner – Stuhlmacher (60. Nadj), Brandt – Lee (68. Sejdija) – Bednarczyk (68. Van den Berg), Loubongo

Cheftrainer: Joachim Philipkowski

 

BSV Schwarz-Weiß Rehden

Czyzniewski – Temin (68. Osmani), Becken, Argyris – Kaffenberger, Tomic (80. Roschlaub), Keine, Krasniqi (77. Menga), Popovic (60. Büyükdemir) – Coleman, Djumo (60. Mansaray)

Cheftrainer: Kristian Arambasic

 

Tore: 0:1 Coleman (34.), 0:2 Djumo (42.), 1:2 Bednarczyk (64.)

Gelbe Karten: Münzner / -

SR: Florian Böhm

Fans: 180

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick