{} }
Zum Inhalt springen

2:0 gegen Oldenburg! U23 sichert sich Big Points

Am 12. Spieltag der Regionalliga Nord hat unsere U23 einen ganz wichtigen Sieg eingefahren. Vor 93 Zuschauern im Edmund-Plambeck-Stadion feierten die Kiezkicker einen 2:0-Erfolg über den VfL Oldenburg. Nach einem durchwachsenen ersten Durchgang schlugen Brian Koglin (66., FE) und Sirlord Conteh (74.) in den zweiten 45 Minuten zu. Zwischenzeitlich sah Oldenburgs Daniel Isailovic für eine Tätlichkeit die Rote Karte (69.).

Im Vergleich zur 0:1-Niederlage bei der U23 vom SV Werder Bremen stellte das Trainerteam um Chefcoach Joachim Philipkowski auf sechs Positionen um. Mit Jesper Heim, Clemens Schoppenhauer, Christian Conteh, Sirlord Conteh, Jan-Marc Schneider und Florian Carstens rotierten gleich sechs Spieler in die Startaufstellung. In der ausgeglichenen Regionalliga Nord wollten die Braun-Weißen mit einem Sieg gegen das Kellerkind vom VfL Oldenburg das Polster auf die Abstiegszone erneut ausbauen, um mit der nötigen Ruhe in die kommenden Aufgaben zu gehen.

Die Boys in Brown bekamen von ihren Gästen den Ballbesitz überlassen. In einer sehr zerfahrenen ersten Halbzeit schlichen sich auf beiden Seiten viele kleine Ungenauigkeiten ein. Die Niedersachsen bekamen deswegen immer wieder die Möglichkeiten ins Umschaltspiel zu kommen, doch unsere Kiezkicker waren rechtzeitig wieder hinter dem Ball. Vor der Pause erhöhten die St. Paulianer den Druck und fanden bessere Lösungen, um durch die kompakte Defensivarbeit der Oldenburger Lösungen zu finden. Erst scheiterte allerdings der aufgerückte Carstens nach einem Konter an VfL-Keeper  Jannik Zohrabian (24.), der nach einem langen Ball von Damir Bektic auf Seungwon Lee, auch dessen Heber mit dem ersten Kontakt parierte (38.).

Nach dem Seitenwechsel kamen die Kiezkicker wesentlich druckvoller aus der Kabine. Erst beförderte Bektic das Leder an den Querbalken und den Abpraller schlenzte Lee haarscharf vorbei (61.). Wenig später wurde die nun konzentriertere Leistung der Philipkowski-Elf belohnt: Der eingewechselte Dario Kovacic scheiterte mit einem Linksschuss zwar ebenfalls an der Latte, doch beim anschließenden Rebound wurde Soleiman Kazizada gefoult (65.). Den fälligen Strafstoß schnappte sich Brian Koglin, der die Kugel unten rechts einschob (66.).

Kurz danach dezimierten sich die Oldenburger dann selbst: Nach einer Auseinandersetzung mit Schneider sah VfL-Kicker Daniel Isailovic die Rote Karte (69.). Mit der personellen Überzahl gingen unsere Boys in Brown hervorragend um und legten schnell nach. Kovacic spielte den Ball in den Lauf von S. Conteh, der alleine vor J. Zohrabian locker einschob (74.). Der VfL gab sich allerdings nicht auf und kam durch Conrad Azong, der den Pfosten traf, zu seiner besten Gelegenheit (80.). Kurz darauf verhinderte sein Schlussmann J. Zohrabian gegen Kovacic die vorzeitige Entscheidung (82.). Wenig später war dann aber auch Schluss und die St. Paulianer belohnen sich für einen guten zweiten Abschnitt mit drei Punkten.

"Das war von uns heute über 90 Minuten kein gutes Spiel. Trotzdem war der Sieg verdient für uns. In der ersten Halbzeit hätten wir unsere beiden Kontersituationen ausspielen müssen, hatten ansonsten aber zu wenig Bewegung in unserem Spiel. Wir haben dem Gegner zu oft die Möglichkeit gegeben nach Ballverlusten zu kontern. Nach dem Seitenwechsel haben wir dann mehr Druck aufgebaut, die Art und Weise war für mich aber heute zu wenig. Solche Spiele kommen vor, in denen wir nicht gut Fußball spielen, aber trotzdem gewinnen. Ich bin deswegen mit den drei Punkten zufrieden", fasste Cheftrainer Joachim Philipkowski zusammen. 

FCSP U23

Heim – Koglin, Schoppenhauer, Carstens – Kazizada, Lee, Bektic (84. Schütt), Park – S. Conteh (76. Meißner), C. Conteh (44. Kovacic) - Schneider

Cheftrainer: Joachim Philipkowski

 

VfL Oldenburg

J. Zohrabian – A. Zohrabian, Schmidt, Frenzel, Hillerns – Köhler (76. Nienaber) , Isailovic, Erdogan, Kaissis – Lokaj (60. Sandoghdar), Azong

Cheftrainer: Dario Fossi

 

Tore: 1:0 Koglin (66.), 2:0 S. Conteh (74.)

Gelbe Karten: Bektic, Schneider / -

Rote Karte: Isailovic (69., Tätlichkeit)

SR: Patrick Mewes

Zuschauer: 93

(ms) 

Fotos: Gabriel Gabrielides

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's