{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Spielformen, Standards, Sonne & Spaß - abwechslungsreiche Einheiten in Benidorm

Im spanischen Benidorm standen für unsere Boys in Brown auch am Dienstag (4.1.) wieder zwei Einheiten auf dem Programm. Bei erneut sehr gutem Wetter mit viel Sonnenschein legte das Trainerteam den Fokus am Vormittag auf viel Ballarbeit und Spielformen, ehe am Nachmittag dann vor allem Standardsituationen in Form von Eckbällen im Mittelpunkt stehen sollten.

Bei erneut bestem Wetter mit viel Sonne und zweistelligen Temperaturen starteten unsere Kiezkicker in den Tag, während am Millerntor typisches Hamburger Wetter vorherrschte. Erneut waren zwei Einheiten angesetzt und wie am Vortag trainierten die Boys in mehreren Gruppen, wobei sich unsere Keeper in die Obhut von Mathias Hain begaben und auf dem Nebenplatz erneut ein torwartspezifisches Programm abspulten. Eingeteilt in drei Gruppen mussten alle Feldspieler wiederum an drei Stationen ihr Passspiel und ihre Technik unter Beweis stellen, ehe zum Abschluss noch eine intensive Spielform auf großem Feld folgen sollte.

Mit dabei war auch Co-Trainer Loïc Favé, der aus privaten Gründen nicht schon am Sonntag (2.1.) mit dem Team, sondern mit ein bisschen Verspätung ins Trainingslager angereist war. Nach dem Mittagessen und der obligatorischen Mittagspause ging's am Nachmittag dann zur zweiten Einheit auf den Rasen, nach dem Aufwärmen folgte erst einmal das beliebte 5-gegen-2-Spielchen, das für viel Spaß sorgen sollte - speziell dann, wenn der Cheftrainer in der Mitte ist und der Ball läuft...

Anschließend legte das Trainerteam den Fokus auf Standardsituationen und da im Speziellen auf Eckbälle. Bei gegnerischen Ecken ließen die Kiezkicker in der laufenden Saison bislang sehr wenig zu, bei eigenen Eckbällen und Standards haben sie aber noch Luft nach oben. Neben zwei Elfmetertoren von Guido Burgstaller stehen bislang erst zwei Treffer nach einer Ecke zu Buche.

In zwei Gruppen eingeteilt schlugen bei Gruppe eins zunächst Leart Paqarada, der 80 der insgesamt 100 Eckbälle in der laufenden Saison getreten hat, und Marcel Hartel eine Ecke nach der anderen in den Strafraum, bei Gruppe zwei übernahmen das dann Eric Smith und Christopher Buchtmann. Wenn eine Gruppe mit Ecken beschäftigt war, stand für die andere Gruppe ein Athletik-Programm auf der Agenda. Jackson Irvine verfolgte die zweite Einheit von der Seitenlinie. Der Australier hatte beim Training am Vormittag einen Schlag auf den Fuß bekommen. Nach knapp 90 Minuten hatten die Kiezkicker die zweite Einheit dann auch geschafft und es ging zurück ins Mannschaftshotel.

(hb/hbü)

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick