{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

FC St. Pauli beschließt: Alle restlichen Heimspiele weiterhin unter 2G-Voraussetzungen

Die pandemische Lage treibt uns alle weiter um. Um auch weiterhin unserer Verantwortung gerecht zu werden und der aktuellen Situation ein angemessen sicheres Stadionerlebnis für alle zu ermöglichen, hat sich der FC St. Pauli in Rücksprache mit der organisierten Fanszene dazu entschieden, alle restlichen Heimspiele der Saison 2021/22 mindestens unter 2G-Bedingungen stattfinden zu lassen. Diese Entscheidung gilt auch dann, wenn die jeweils gültige Corona-Schutzverordnung in Hamburg lockerere Zutrittsregelungen zulassen sollte – so wie die am Sonnabend (2.4.) in Kraft getretene neue Verordnung. Diese sieht zudem vor, dass das Tragen einer FFP2-Maske ab sofort nur noch in den Innenbereichen (z.B. in den Toiletten, in den VIP- und Business-Bereichen) vorgeschrieben ist. Im Sinne der Eigenverantwortung appelliert der FCSP jedoch an alle Fans und Besucher*innen, die FFP2-Maske nur auf den Sitz- und Stehplätzen abzunehmen und im Vorfeld der Partie freiwillig einen Schnelltest durchführen zu lassen.

Noch immer sind die Infektionszahlen in Hamburg und im ganzen Land nicht da, wo wir sie uns wünschen würden. Die Auswirkungen auf unseren Alltag sind entsprechend groß. Gleichzeitig wollen und müssen wir lernen, wie man verantwortungsbewusst mit dem Virus leben kann. Der beste Schutz gegen einen schweren Verlauf nach einer Corona-Infektion ist nachweislich die Impfung. Deswegen ruft der FCSP auch weiterhin dazu auf, sich impfen und auch boostern zu lassen, denn die Impfung ist nicht nur der Schutz für einen selbst, sondern ein solidarischer Akt.

Aus Verantwortungsbewusstsein seinen Fans und Mitarbeiter*innen gegenüber, hat sich der FC St. Pauli in Rücksprache mit der organisierten Fanszene entschieden, alle restlichen Heimspiele der Saison 2021/22 weiter mindestens unter den gängigen 2G-Bedingungen abzuhalten. Das bedeutet, dass man mindestens zwei Mal geimpft oder geimpft und genesen, bzw. frisch genesen (gemäß aktuellem Genesenen-Nachweis mindestens 28 Tage zurückliegend, aber nicht länger als 90 Tage) sein muss, um Zutritt zum Stadion zu erhalten. Wir tun dies nicht, um andere auszuschließen, sondern um auch weiterhin unserer Verantwortung gerecht zu werden und in der aktuellen Situation ein angemessenes und sicheres Stadionerlebnis für alle zu ermöglichen. Diese Entscheidung bleibt bis zum Ende der Saison 2021/22 unabhängig von den gesetzlichen Entwicklungen in Hamburg oder auf Bundesebene. Zudem appelliert der FCSP im Sinne der Eigenverantwortung an alle Fans und Besucher*innen, die FFP2-Maske nur auf den Sitz- und Stehplätzen abzunehmen. Damit verringert Ihr die Möglichkeit einer Infektion im Stadion, schützt andere und tragt Euren Teil im Kampf gegen das Infektionsgeschehen bei. 

FCSP-Präsident Oke Göttlich: "Mit der Entscheidung, die Heimspiele mindestens unter 2G-Bedinungen auszutragen, möchten wir unseren Fans und Mitarbeiter*innen gegenüber unserer Verantwortung gerecht werden. Für uns alle geht es darum, die schwierige Lage gemeinsam zu meistern, solidarisch zu agieren und aufeinander zu achten. Ich freue mich natürlich auf ein volles, aber rücksichtsvolles Millerntor-Stadion in den kommenden Partien."

_____

Die aktuellen Spieltagsinformationen zum Spiel gegen Werder Bremen findet Ihr hier!

 

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
DIIY