{} }
Zum Inhalt springen

Geteiltes Training nach Rückkehr aus Sandhausen

+++ Geteiltes Training nach Rückkehr aus Sandhausen +++ Quartett mit Bestwerten beim SVS +++ Blindenfußballer werden Dritter in Leipzig +++

+++ Nach dem 1:1 beim SV Sandhausen reisten unsere Profis erst am Dienstagvormittag zurück nach Hamburg. Am Trainingszentrum angekommen teilte Cheftrainer Olaf Janßen seine Mannschaft in zwei Gruppen ein. Die Kiezkicker, die in Sandhausen 45 Minuten oder länger gespielt hatten, trainierten absolvierten eine regenerative Einheit, für alle anderen stand neben einem etwas intensiveren Lauf zudem noch ein Kraftzirkel auf dem Programm. Nach dem geteilten Training folgte dann ein gemeinsames Essen. +++

+++ In Sandhausen präsentierte sich Luca Zander besonders lauffreudig, der Rechtsverteidiger spulte mit 11,58 Kilometern auf braun-weißer Seite die meisten Meter zurück. Zudem war Zander mit 33,09 km/h auch der schnellste Kiezkicker. Gewohnt zweikampfstark präsentierte sich Lasse Sobiech, der Innenverteidiger konnte 20 seiner insgesamt 27 Duelle gewinnen und damit starke 74 Prozent für sich entscheiden. Die meisten Sprints verbuchte Christopher Buchtmann, 31 Mal zündete der Mittelfeldspieler seinen Turbo. Gemeinsam mit Waldemar Sobota lag Buchtmann auch bei den intensiven Läufen (jeweils 71) ganz vorne. +++

+++ Am vergangenen Wochenende waren unsere Blindenfußballer beim 6. Sächsischen Blindenfußball im Einsatz. Neben vier torlosen Remis besiegten unsere Kiezkicker den FC Viktoria Berlin mit 4:1 und erreichten mit sieben Punkten am Ende den dritten Platz. Avoy Brno (neun Zähler, 7:0 Tore) sicherte sich den Turniersieg vor Gastgeber 1. FC Lok Leipzig/Chemnitzer FC (neun Punkte, 3:0 Tore). +++

 

(hb)

Foto: Witters

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's