{} } Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

FC St. Pauli macht Fabian Hürzeler zum Cheftrainer

Der FC St. Pauli hat einen neuen Chefcoach: Der bisherige Co-Trainer Fabian Hürzeler übernimmt den Posten ab sofort. Sportchef Andreas Bornemann betont, dies sei die optimale Besetzung, um neue Impulse zu setzen, ohne wertvolle Zeit in der Vorbereitung zu verlieren.

Fabian Hürzeler ist bereits seit August 2020 beim FC St. Pauli, dementsprechend kenne er die Mannschaft, das Team aus Analysten, Ärzten, Physios sowie weiteren Mitarbeitenden, sagt Bornemann. „Fabian hat in seiner Zeit als Co-Trainer und Interims-Cheftrainer gezeigt, dass er sehr strukturiert die Herausforderungen anpackt und konkrete Lösungen anbietet“, betont der Sportchef. „Wir haben verschiedene Optionen geprüft und sind der Überzeugung, dass Fabian in dieser Situation die optimale Besetzung für uns ist“, sagte Bornemann. Es sei in der derzeitigen Lage wichtig, dem Team neue Impulse, klare Abläufe und Handlungsmöglichkeiten zu geben, um eine Balance zwischen defensiver Stabilität und effektiver Offensive auf den Platz zu erreichen.

Der 29-jährige Hürzeler (*26.2. 1993 in Houston, USA) dankte dem Verein für das Vertrauen und sprach von einer großartigen Aufgabe. „Es ist ein Privileg hier arbeiten zu können“, sagte Hürzeler. Das habe er schon als Co-Trainer so gesehen – und das gelte für die gesamte Mannschaft und das Funktionsteam. „Ich habe riesige Lust auf die Arbeit und bin davon überzeugt, dass wir mit Geschlossenheit und Intensität wieder erfolgreich sein werden.“ Hürzeler lobte die Mannschaft für ihren Einsatz. „Alle ziehen super mit und zeigen, dass sie es besser machen wollen. Wir sehen die Vorbereitungszeit als Chance, klare Abläufe auf dem Platz zu trainieren.“

Der Posten des Co-Trainers soll zeitnah besetzt werden.

 

Fotos: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar