Eye-Able Logo
Zum Inhalt springen

Keine Tore in Norderstedt: U23 teilt sich die Punkte mit Weiche Flensburg

Unsere U23 hat sich am Sonntag (17.3.) mit Profi-Unterstützung durch Danel Sinani sowie Etienne Amenyido torlos vom SC Weiche Flensburg 08 getrennt. Julian Ulbricht nutzte in der Schlussphase die beste Chance des Tages nicht, sodass unterm Strich ein leistungsgerechtes Unentschieden stand.

Mit Sören Ahlers, Danel Sinani und Etienne Amenyido standen drei Profispieler in unserer Startelf gegen Weiche Flensburg. Cheftrainer Elard Ostermann musste für die Partie auf Verteidiger Peer Mahncke verzichten, der wegen der Roten Karte in Meppen gesperrt war. Niklas Jessen führte die Mannschaft als Kapitän an, Julian Ulbricht nahm vorerst auf der Bank platz. Die erste Chance des Tages hatten die Gäste aus Flensburg, der Ball gelangte in die Box, aber Ahlers schnappte sich die Kugel (5.). Von da an hatten unsere Boys in Brown mehr Spielanteile und kamen besser in die Partie. Amenyido wurde von Gwangin Lee perfekt in Szene gesetzt, aber Ex-Kiezkicker Jesper Heim parierte und auch der Nachschuss von Luca Günther ging an die Latte (12.)! Wenig später kam der sehr auffällige Marie bis zur Grundlinie, legte zurück auf Sinani und der luxemburgische Nationalspieler nahm den Ball direkt. Sein Schuss ging jedoch knapp am Kasten von Heim vorbei (17.). Das Zusammenspiel zwischen Marie und Sinani stimmte, diesmal kam Marie nach einer Flanke von Sinani zum Kopfball, doch unsere Braun-Weißen hatten schon wieder Aluminium-Pech und der Ball ging an den Pfosten (20.). In der Folge kam Weiche auch gelegentlich in die Hälfte der Braun-Weißen, aber die Defensive arbeitete sehr konzentriert und ließ nichts anbrennen.

Nach der Pause kamen Julian Ulbricht sowie Johann von Knebel für Sinani und Amenyido ins Spiel. Die ganz großen Chancen blieben erstmal aus und beide Teams ließen den Ball laufen. Der eingewechselte Niclas Dühring nach einer Grätsche im Flensburger Strafraum zu Fall, doch der Unparteiische ließ die Partie weiterlaufen. Von da an kam mehr Feuer ins Spiel und es wurde deutlich intensiver. Von Knebel sorgte für viel Tempo und kam oft in die Box der Flensburger. Mitte der zweiten Halbzeit umspielte er die Abwehrreihe von Weiche, aber beim vierten Spieler war dann Schluss (65.). Gut zehn Minuten vor Abpfiff hatte Ulbricht den Sieg auf dem Fuß, nachdem Lee den Ball schön durchgesteckt hatte. Doch Heim kam mit der rechten Hand gerade noch an den Ball - Glanzparade vom Keeper, der einen Sahnetag erwischt hatte. Am Ende stand eine nicht unverdiente Punkteteilung, durch die unsere U23 jetzt schon seit neun Spielen ungeschlagen bleibt. 

___

Elard Ostermann, Cheftrainer FCSP U23: „Wir sind gut in das Spiel gekommen, da hat man das Selbstvertrauen gespürt. Wir hatten sehr gute Möglichkeiten, Latte und Pfosten getroffen. Wir haben das Spiel gut kontrolliert, dann ist Weiche besser ins Spiel gekommen - durch individuelle Qualität, die sie einfach haben. In Summe haben wir wenig zugelassen, besonders wenig klare Torchancen zugelassen. Kurz vor Schluss hätten wir durch Julian Ulbricht noch in Führung gehen können. Unterm Strich sind wir aber mit dem Punkt nicht unzufrieden.“

Torsten Fröhling, Cheftrainer Weiche Flensburg: „Im Nachhinein sind wir sehr zufrieden, dass wir einen Punkt mitnehmen dürfen und das gegen einen sehr starken Gegner, die in einem Flow sind und sehr selbstbewusst auftreten. Heute haben wir das erste Mal ordentlich gegengehalten, unser Torwart hat uns in der ersten Halbzeit im Spiel gehalten. In Hälfte eins kamen wir überhaupt nicht zurecht, waren immer einen Schritt zu spät. Dann haben wir das in der zweiten Halbzeit korrigiert und das war ein ziemlicher Schlagabtausch. Wenn man die Chancen sieht, war das ein gerechtes Unentschieden.“

 

FCSP U23

Ahlers - Günther, Dahaba, Dühring (72. Merke), Staugaard, Jessen (C), Clausen, Marie (70. Kankowski), Sinani (46. von Knebel), Amenyido (46. Ulbricht), Lee

Cheftrainer: Elard Ostermann

 

Weiche Flensburg 08

Heim - Schleemann (72. Kieselbach), Cherif, Ehlers (72. Schmidt), Cornils (65. El-Kandoussi), Pfeil, Guter, Hoppe (85. Richter), Foelster (59. Wirlmann), Rehfeldt, Hartmann

Cheftrainer: Torsten Fröhling

 

Tore: keine

Gelbe Karten: Clausen, von Knebel / Foelster, Ehlers, Cherif 

Schiedsrichter: Tim-Alexander Strampe (MTV Handorf)

Fans: 277

 

(lj)

Foto: FC St. Pauli 

Anzeige Traumpass fürs Agentur-Hosting - Mittwlad proSpace. Kostenlos testen!

Congstar