{} }
Zum Inhalt springen

Zurück am Brummerskamp: NLZ nimmt reduzierten Trainingsbetrieb wieder auf

Die Mannschaften des Nachwuchsleistungszentrums (NLZ) des FC St. Pauli haben am Montag (19.5.) am Brummerskamp einen reduzierten Trainingsbetrieb wieder aufgenommen. Im Vorfeld wurden die Spieler und die Elternschaft über alle Hygienemaßnahmen in einem Call ausführlich informiert.

Der Trainingsbetrieb ist mit strengen Hygiene-Auflagen für Spieler und Mitarbeiter*innen verbunden, der die Vorgaben des Hamburger Senats erfüllt. Darüber hinaus hat sich das NLZ mit Profi-Arzt Dr. Volker Carrero abgestimmt, um weitere Regelungen für die Wiederaufnahme des Trainings festzulegen. Damit es zu keinen Überschneidungen kommt, wurde ein Trainingsplan für 14 Tage erstellt, der die Teams voneinander isoliert. Deswegen darf die Anlage erst unmittelbar vor dem Training betreten und muss nach der Einheit umgehend wieder verlassen werden. Nach diesen zwei Wochen wird der Plan, je nach Entscheidung der Verbände zur Fortsetzung oder eines Abbruchs der Saison, angepasst.

NLZ-Leiter Roger Stilz: "Die Wiederaufnahme des Trainings ist aus zweierlei Gesichtspunkten wichtig: Zum einen ist es für die Jungs gut, dass sie ihre Mannschaftskollegen wieder treffen können. Zum anderen ist es die sportliche Entwicklung und dafür ist es einfach gut, dass sie den Ball wieder am Fuß haben. Über allem steht aktuell aber auch der absolute Fokus auf die Gesundheit der Spieler und Mitarbeiter*innen. Und deshalb wollen wir während und um den Trainingseinheiten mit Bedacht vorgehen."

 

(ms)

Foto: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's