{} }
Zum Inhalt springen

Nachhaltigkeits-Label für den Fanshop

Klamotten gehen auch nachhaltig. Das ist jetzt auch für alle sichtbar. Alle mit dem neuen FCSP Sustainable Product Label gekennzeichneten Produkten sind ökologisch sauber und/oder sozial fair produziert. Und das, was uns bei dem Thema bewegt und was wir bewegen wollen, könnt Ihr ab jetzt auf der neuen Shop-Seite Nachhaltigkeit unter fcsp-shop.de/nachhaltigkeit nachlesen.  

 

"Not perfect but better" - das steht auf braunem Karton auf dem neuen FCSP Sustainable Product Label und beschreibt damit ziemlich gut, auf welchen Weg sich unser Fanshop gemacht hat: so nachhaltig wie möglich zu werden. Begonnen hat dieser Weg 2016 mit dem Antrag unseres Mitglieds Ana Wilmann, Transparenz in die Produktion unseres Merch zu bringen und diese vor allem nachhaltiger zu gestalten. Das machen wir seitdem, Schritt für Schritt. Begleitet von der damals neugegründeten AG Nachhaltigkeit haben wir unter anderem unsere Totenköpfe konsequent nur noch auf Organic-Cotton gedruckt, stärker auf Recyclingfasern gesetzt und verschiedene Plastikprodukte durch natürliche Materialien ersetzt. Außerdem sind wir Mitglied bei der Fair Wear Foundation geworden, und haben – wie ihr wisst – sogar unsere erste komplette, selbstproduzierte, nachhaltige Trikot- und Sportbekleidungskollektion DIIY herausgebracht. Es gibt also Gründe genug, all das mit Hilfe unseres eigenen Nachhaltigkeitslabels auch nach außen zu zeigen, Euch dadurch wie versprochen mehr Transparenz zu bieten und mit einer neuen Filterfunktion im Online-Shop die Suche nach diesen Produkten auch leichter zu machen.  

Unser langfristiges Ziel: ein ganz und gar nachhaltiger Fanshop. Aber auch den Prozess dorthin wollen wir nachhaltig und verantwortungsvoll gestalten. Das heißt: Statt die Dinge übers Knie zu brechen, prüfen wir bei jedem Produkt intensiv, an welchen Stellschrauben entlang der Lieferkette wir drehen müssen, um es nachhaltiger zu produzieren. Das reicht vom Ressourcenverbrauch und CO2-Emissionen über den Chemikalieneinsatz bis zur Recyclingfähigkeit der verwendeten Materialien. Die Veränderungen werden nicht gleich alle perfekt sein, aber deutlich besser als vorher.

Ein wichtiger Meilenstein auf diesem Weg ist unser strenger Social Code of Conduct, den die AG Nachhaltigkeit erarbeitet hat und auf den wir alle unsere Partner*innen verpflichten. Im Klartext heißt das u.a. faire Löhne, sichere und würdige Arbeitsbedingungen, Vereinigungsfreiheit, keine Diskriminierung und selbstverständlich keine Kinderarbeit. Zertifikate wie das Fair Trade Siegel oder GOTS für Bio-Baumwolle sind für unseren Weg zur Nachhaltigkeit hilfreich, aber nicht alle Betriebe, die für uns nachhaltig produzieren, können sich diese Zertifikate leisten. Für uns kein Grund auf langjährige, vertrauensvolle Partnerschaften zu verzichten. Stattdessen machen wir uns lieber selbst vor Ort ein Bild. Passt alles, dann wissen unsere Fans durch das FCSP Sustainable Label ab sofort auch ohne externes Siegel, dass auch bei diesen Produkten auf unsere strengen Nachhaltigkeits-Richtlinien geachtet wurde.  

Damit Ihr seht, dass wir nicht nur schön schnacken, sondern handeln, nehmen wir Euch auf unserem nachhaltigen Weg so transparent wie möglich mit. Auf der neuen Webseite fcsp-shop.de/nachhaltigkeit könnt ihr nachlesen, mit welcher Haltung und welchem Selbstverständnis wir uns dem Thema Nachhaltigkeit nähern. Auch werden wir Euch dort nach und nach alle Informationen über Produktionsprozesse, die wir Euch zugänglich machen dürfen, zur Verfügung stellen.  

 

Foto/Grafik: FC St. Pauli

Anzeige

Congstar
DIIY
Astra
Levi's
DIIY
bwin
Lichtblick