{} }
Zum Inhalt springen

U16 mit spätem, aber verdienten Ausgleich

Im letzten Heimspiel vor der Winterpause erspielte sich die U16 einen Zähler.  In einer angriffslustigen Begegnung gingen die Gäste nach dem Seitenwechsel Alperen Dede in Führung (45.), doch in der Schlussphase gelang es Nemo Philipp im Nachschuss eines Strafstoßes den Ausgleich zu erzielen (74.). 

FCSP U16 – Eimsbütteler TV U17 1:1 (0:0)

Für die U16 ist es das dritte Remis in Serie und bedeutet weiterhin einen Platz im Tabellenmittelfeld mit einem Polster von sechs Punkten auf die Abstiegsränge. „Die Begegnung hatte einen eigenen Charakter“, befand Cheftrainer Malte Schlichtkrull. „Beide Mannschaften haben durch offensives Pressing den Gegner früh unter Druck gesetzt, sodass es vorne vogelwild hin und her ging.“

Allerdings blieb die Partie auf einem fußballerisch überschaubaren Niveau, bei dem die Kiezkicker die gefährlichere Mannschaft waren und sich mehrere Torchancen erarbeiteten. Kurz nach dem Seitenwechsel gingen dann aber die Gäste in Führung durch Alperen Dede (45.). In der Schlussphase erhöhten die Boys in Brown nochmal die Schlagzahl und drückten auf den Ausgleich. Kurz vor dem Ende bekamen die Braun-Weißen einen Strafstoß, der dann im Nachschuss von Nemo Philipp verwandelt wurde (74.).

In den verbleibenden Minuten waren die Kiezkicker weiterhin etwas präsenter und bekamen in der Nachspielzeit noch einen Hochkaräter, der aber ebenfalls ungenutzt blieb. „Wir haben zu unkonstant gespielt, um dieses Spiel zu gewinnen“, resümierte Schlichtkrull. „Das Unentschieden ist dementsprechend ein gerechtes Resultat.

 

FCSP U16

Preisler – Pichelmann, Hartmann (30. Philipp), Nogueira da Silva, Ataykaya, Sortehaug (52. Loubongo-M`Boungou), Rieckmann (72. Wulze), Bornemann, Flach, Rudat, Zoch (52. Polat)

Cheftrainer: Malte Schlichtkrull

 

Tore: 0:1 Dede (45.), 1:1 Philipp (74. FE)

SR: Pascal Lauterbach

 

(ms)

Foto: Jan Weymar

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's