{} }
Zum Inhalt springen

U23 und U17 gegen Hannover 96 - U19 zu Gast in Chemnitz

+++ U23 erwartet temporeiches Spiel in Hannover +++ U19 bei Schlusslicht Chemnitz gefordert +++ U17 vor "Spiel auf Augenhöhe" gegen 96 +++ U16 im Heimspiel gegen Nordwest +++ U15 gastiert bei Überraschungsteam Blumenthaler SV +++

Hannover 96 II (12.) - FCSP U23 (14.)

Regionalliga Nord

So., 23.2., 13:30 Uhr / Eilenriedestadion (Clausewitzstr. 4, 30175 Hannover)

 

Auf zum ersten Sieg des Jahres. Die U23 ist hochmotiviert, um bei der Zweitvertretung von Hannover 96 einen Dreier einzufahren, und gut vorbereitet auf die Partien bei den 96ern. "Ich erwarte ein temporeiches Spiel", sagt Cheftrainer Joachim Philipkowski. "Zwischen zwei U-Mannschaften ist die Geschwindigkeit immer sehr hoch und viel Leidenschaft im Spiel. Ich hoffe, dass wir daran anknüpfen können, was wir vor Weihnachten gespielt haben."

Damals blieben die Kiezkicker sechs Spiele in Folge ungeschlagen, ehe der VfB Lübeck in der vergangenen Woche im Nachholspiel diese Serie brach. Auch die Hannoveraner sind bereits in die Restrunde gestartet und bezwangen vor TV-Publikum den Nachwuchs der "Rothosen" mit 2:1. "Das war ein Spiel mit viel Brisanz und auch ein kleines Derby", verrät Philipkowski, der die Begegnung vor dem Fernseher verfolgte. "Es war in vielen Phasen sehr unruhig und ein hohes Tempo auf dem Ball."

Im Hinspiel lieferten die Braun-Weißen eine starke Vorstellung, sie mussten sich dennoch mit 1:2 geschlagen geben. Dafür wollen die Kiezkicker nun Zählbares aus der niedersächsischen Landeshauptstadt entführen. "Wenn wir uns die Torchancen erspielen wie im Hinspiel, dann bin ich optimistisch", sagt Philipkowski und fügt mit einem Augenzwinkern an: "Vielleicht können wir es ja auch so drehen, dass wir mit einer mittleren Leistung einen Punkt holen – das ist mir lieber als mit einer überzeugenden Leistung wieder ohne Punkte dazustehen."

_____

Bei der 1:2-Niederlage gegen den VfB Lübeck hat die U23 einen guten Eindruck hinterlassen, in Hannover soll es nun auch mit Zählbarem klappen.

Bei der 1:2-Niederlage gegen den VfB Lübeck hat die U23 einen guten Eindruck hinterlassen, in Hannover soll es nun auch mit Zählbarem klappen.

Chemnitzer FC (14.) - FCSP U19 (9.)

A-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

So., 23.2., 12 Uhr / Sportforum - Hauptstadion (Reichenhainer Str. 154, 09125 Chemnitz)

 

So eine leidenschaftliche Fußballschlacht kann Kräfte freisetzen. Und genau hat die U19 mit dem 4:3-Erfolg gegen den 1. FC Magdeburg für sich entschieden. Die Gäste schienen geschlagen, kamen zurück, doch die Kiezkicker pfefferten den Siegtreffer hinterher. Mit dieser Kraft, die die Boys in Brown aus diesem Spiel ziehen können, wollen sie "eine kleine Serie starten", wie es sich Cheftrainer Timo Schultz schon vor der Begegnung erhoffte. Dafür müssen die Braun-Weißen beim Tabellenschlusslicht bestehen, um sich auch in der Tabelle wichtige Luft zu schaffen. Die Schultz-Elf steht war sechs Zähler vor einem Abstiegsplatz, doch könnte vor dem Heimspiel gegen Energie Cottbus in der kommenden Woche (29.2.) einer möglichen Drucksituation aus dem Weg gehen.

_____

Serkan Dursun (l.) und Igor Matanovic (r.) wollen auch in Chemnitz auf Torejagd gehen.

Serkan Dursun (l.) und Igor Matanovic (r.) wollen auch in Chemnitz auf Torejagd gehen.

FCSP U17 (10.) - Hannover 96 (8.)

B-Junioren Bundesliga Nord/Nordost

Sa., 22.2., 13 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Mit einer breiten Brust ist die U17 nach ihrem 4:1-Sieg aus Jena zurückgekehrt. Das Selbstvertrauen wollen die Boys in Brown auch im Heimspiel gegen Hannover 96 in Zählbares ummünzen, um an den Niedersachsen vorbeizuziehen. "Bei uns ist im Moment eine gewisse Lockerheit da und wir hatten auch richtig gute Einheiten unter der Woche", verrät Cheftrainer Malte Schlichtkrull. "Ich glaube, es wird ein Spiel auf Augenhöhe. Hannover spielt einen guten Ball. Wir haben aber auch einen guten Schritt nach vorne gemacht und nach vorne traue ich uns immer ein Tor zu. Von daher ist eine gute Energie da und ich glaube, dass es ein gutes Bundesliga-Spiel wird mit zwei Mannschaften, die Fußball spielen wollen."

_____

Mit einem 4:1-Sieg in Jena sind Velson Fazilja & Co. aus der Winterpause gekommen und wollen einen Heimsieg nachlegen.

Mit einem 4:1-Sieg in Jena sind Velson Fazilja & Co. aus der Winterpause gekommen und wollen einen Heimsieg nachlegen.

FCSP U16 (5.) - JFV Nordwest (9.)

B-Junioren Regionalliga Nord

So., 23.2., 14 Uhr / NLZ Brummerskamp (Brummerskamp 46, 22457 Hamburg)

 

Der Auftakt in die Restrunde ist der U16 mit einem 5:0-Erfolg in Meppen eindrucksvoll geglückt. Im Heimspiel gegen den JFV Nordwest wollen die St. Paulianer den zweiten Dreier nachlegen. "Wir wollen da anknüpfen, wo wir aufgehört haben", sagt Cheftrainer Benjamin Olde. "Wir müssen die Inhalte aus der Trainingswoche umsetzen, vor allem in der Absicherung im eigenen Ballbesitz, und in der Offensive weiterhin so effektiv bleiben. Der Gegner ist sehr heimstark, da haben sich die Top-Mannschaften schwergetan haben. Auswärts haben sie aber ihre Probleme und da wollen wir voll reingehen."

_____

Samed Skrijelj und die U16 treffen im ersten Heimspiel des Jahres auf den JFV Nordwest.

Samed Skrijelj und die U16 treffen im ersten Heimspiel des Jahres auf den JFV Nordwest.

Blumenthaler SV (4.) - FCSP U15 (5.)

C-Junioren Regionalliga Nord

So., 23.2., 13 Uhr / Burgwall Stadion (Burgwall, 28779 Bremen)

 

Die U15 behielt zwar keine Punkte bei der bitteren 1:2-Niederlage im Nachholspiel gegen Tabellenführer VfL Wolfsburg am Brummerskamp, ist dafür aber noch ein Stück mehr als Team zusammengewachsen. Im Auswärtsspiel beim Blumenthaler SV treffen die Kiezkicker auf die Überraschungsmannschaft der laufenden Spielzeit, die tabellarisch mit den NLZ-Teams der C-Junioren Regionalliga Nord mithalten kann. "Es wird auf jeden Fall ein anderes Spiel als gegen Wolfsburg", weiß Cheftrainer Benny Hoose. "Blumenthal wird ein Gratmesser sein, unabhängig vom Ergebnis, sondern von der Leistung, die wir seit der Winterpause gezeigt haben. Diese wollen wir bestätigen und noch einen draufpacken."

Felix Boelter und die U15 sind am Sonntag bei Überraschungsteam Blumenthaler SV zu Gast. Foto: Marius Jendrzej

Felix Boelter und die U15 sind am Sonntag bei Überraschungsteam Blumenthaler SV zu Gast. Foto: Marius Jendrzej

(ms)

Fotos: FC St. Pauli & Marius Jendrzej

Anzeige

Congstar
Under Armour
Astra
Levi's
Under Armour
bwin
Jack Daniel's